E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Facebook Login mit Google
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
erreichbar





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Schnelle & unkomplizierte Hilfe vom Anwalt & Datenschutzbeauftragten (TÜV)! Nutzen Sie die Telefon-Hotline oder den Chat & erhalten direkt eine Einschätzung für Ihr Problem! Rechtsanwalt für alle Rechtsfragen zB DSGVO, Urheber-, Miet-, Vertragsrecht"
Beratungsschwerpunkte: Datenschutzrecht, Erbrecht, Forderungseinzug / Inkasso, Gewerblicher Rechtsschutz, Immobilienrecht, IT Recht, Kaufrecht, Markenrecht, Medienrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht, Schadensersatz, Internetrecht
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.400 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Autohaus im Verzug: Welchen Schaden geltend machen; WIE richtig in Verzug setzen

11.10.2018 | Preis: 89 € | Kaufrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte

Fragestellung

Sehr geehrter Herr Schulte,

ich habe am 8.3.18 einen SEAT Alhambra zum Preis von 33.899,40 EUR bei einem Autohaus in Düsseldorf bestellt.
Als Liefertermin wurde 08/2018 (unverbindlich) vereinbart.
Seit Juli habe ich regelmäßig angerufen und wurde vertröstet, seit August hieß es immer „in den nächsten 4 Wochen“. Gestern telefoniert ich mit dem Autohaus: der Wagen ist fertiggestellt, steht noch zur Verschiffung im Hafen in Portugal; Auslieferung an mich erst Anfang/Mitte November.
Da der 08/2018 Liefertermin zwischenzeitlich ungenutzt verstrichen ist, befinden sich das Autohaus –spätesten nach Ablauf der gemäß der Neuwagen-Verkaufsbedingungen (siehe Vertrag anbei; S.2, V) gültigen sechs Wochen Frist – per 14.10.18 in Lieferverzug.
Ich möchte dem Autohaus daher eine angemessene Nachfrist von 2 Wochen bis spätestens 28.10.2018 setzen auf mein Recht hinweisen –für den Fall, dass auch dieser Termin ungenützt verstreichen sollte– vom Vertrag zurückzutreten.

Konkrete Fragen an Sie:
Laut der Neuwagen-Verkaufsbedingungen kann ich SchadE gültig machen in der Zeit vom 14.10. bis 28.10.
1) Da ich immer wieder vertröstet wurde, musste meine Familie und ich für unseren Herbstferien-Spanienurlaub (12.10 bis 25.10.) in Alicante (dort besitzen wir eine Strandwohnung) Flugtickets anstatt Anreise mit dem neuen Auto (wir sind seit April’18 zu fünft, daher war auch das neue Auto gekauft worden!) buchen (Buchung per 9.9.18); zudem habe ich ein Auto für die Herbstferien in Spanien angemietet.
Kann ich diese realen Kosten geltend machen, oder alternativ die Kosten einer fiktiven Anmietung via Sixt, Avis, etc. für den Zeitraum der Reise ansetzen?
2) Im Vertrauen auf die Auslieferung fahre ich meinen alten Wagen (Skoda Roomster: für fünf Leute Urlaubsreise zu klein; den tausche ich als alten Diesel übrigens gegen den Neuwagen ein) weiter. Der TÜV/AU Termin ist im August abgelaufen; nun muss ich dringend eine Inspektion und TÜV nachholen; auch Winterfest (Reifenwechsel) muss der Wagen gemacht werden.
Sollte ich das noch vor dem 28.10 (Ende der 8. Woche Lieferverzug) machen und auch diese Kosten für Aufrechterhaltung meiner Mobilität (ich brauche das Auto täglich, um von Düsseldorf nach Essen zur Arbeit zu fahren) als SchadE gültig machen?
3) Rücktritt vom Vertrag: ich bin mir noch unsicher, ob ich den Seat Alhambra (es wird zwar ein „sauberer“ 6dTemp Diesel, aber ein Diesel ist und bleibt riskant…) nicht doch haben möchte (der Preis ist mE nicht so schnell zu unterbieten), oder mir alternativ einen anderen Wagen besorge. Wenn ich nun meine Fristsetzung mache, diese dann (das wird sie sehr wahrscheinlich) ungenützt abläuft, IST der Vertrag dann nichtig, oder KANN ich dennoch auf Lieferung bestehen? Kann ich, auch wenn ich den Seat Alhambra final kaufe, den SchadE unter 1) und 2) dennoch geltend machen?
4) Wieviel würde eine rechtliche Begleitung durch Sie in dem Fall kosten?

Antwort des Experten

Gut, dann rufe ich gleich so gegen 18:30 Uhr an.

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

488 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Herr Schulte war flott und unkompliziert in der Terminfindung, kompetent in der Sache (kaufrechtliche Fragen) und angenehm im Umgang. Durchweg positiv! Gerne wieder. Vielen Dank!

Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare
Bernhard Schulte - 11.10.2018 18:34:

Ich rufe jetzt an.

Bernhard Schulte - 11.10.2018 19:05:

Danke für das angenehme Telefonat von eben. Schön, dass ich helfen konnte. Über eine Bewertung, von z.B. 5 Sternen, würde ich mich sehr freuen. Falls Sie künftig andere und weitergehende Fragen haben, können Sie mich gerne auch direkt entweder über mein

yourXpert Profil: https://www.yourxpert.de/xpert/rechtsanwalt/bernhard.schulte

oder

die yourXpert Hotline (Tel.: 0900 / 1010 999) unter Angabe meiner Kennung 63827

kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt und Datenschutzbeauftragter (TÜV)