Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Angebot einholen

Auto kauf vetrag

| Preis: 82 € | Kaufrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle

Hallo Experten,
ich habe online nach neuen Autos gesucht. Ich habe ein gutes Angebot für Renault Megane gefunden.

https://www.renault-koenig.de/start/einzelansicht-auto/autoangebot/CarForSale/show/megane-4-kombi-automatik-family-benziner-tce-130-edc/

Ich kontaktierte den Laden und er schickte mir Autos Details. Er erwähnte, dass es ein ziemlich gutes Angebot sei und Autos schnell verkauft werden. Ich füllte ein Formular mit allen meinen Details, obwohl ich in Ulm lebe und ich werde 4 Stunden reisen müssen, um das Auto zu wählen. Auch er erwähnte in der Anzeige, dass es ein Auto mit 60 Monaten Grantee war. Der Verkäufer hat den Vertrag als Anlage vorbereitet. Ich habe zu viele seltsame Punkte gefunden. Der Vertragstitel ist Gebrauchtwagen. Der Vertrag hat eine kleine Info über 60 Monate. Der Vertrag erwähnt nichts, was legal von einem Renault-Händler in Deutschland zu beziehen ist oder nicht. Könnten Sie bitte den Vertrag sorgfältig auf die vorherigen Punkte und alle Hinweise von ihre Seite überprüfen?.


Mfg
Mostafa Hamdy

Sie haben eine Frage im Bereich Kaufrecht? Nutzen Sie unsere Anwaltshotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 18537
» Sie werden sofort mit einem*einer Anwält*in verbunden!

Sehr geehrter Ratsuchender,

zunächst herzliche Glückwünsche zum Geburtstag.

Es ist wirklich alles etwas merkwürdig:

1.)

In der Anzeige steht ein Kilometerstand 10 km.

Im Vertragsentwurf sind es 100 km (laut Vorbesitzer), so dass das keine verbindliche Aussage ist!

2.)
In der Anzeige ist das Datum der Erstzulassung 11/2017

Im Vertrag  ist es der 19.12.2017.

3.)

Die 60 Monate =5 Jahre Garantie werden aber im Vertrag genannt und zwar in der vierten Position beim Fahrzeugpreis.

Allerdings besteht diese Garantie immer nur bei Einhaltung der Garantiebedingungen der Renault-Werke und auch nur für einige Teile.

Daneben haben Sie die gesetzliche Gewährleistung von einem Jahr ab Übergabe für Mängel, die ggfs. schon bei Übergabe vorliegen.

Holen Sie also das Auto ab, fügen Sie bitte bei der Übernahme und Ihrer Unterschrift immer "unter Vorbehalt" ein, um keine Rechte zu verliegen.

4.)
Die Anhängerkupplung ist nach dem Vertrag NICHT in den Papieren eingetragen, dürfte also nicht benutzt werden.

Der Rest des Vertrages ist üblich und in Ordnung. Es wäre ein wirksamer Vertrag, ohne dass Sie das Fahrzeug vorher gesehen haben.

Die angesprochenen Punkte sollten Sie unbedingt vor Unterschriftsleistung abklären.

Auch habe ich den Fahrzeugtyp im Internet gesucht und bin auf einige NEUWAGENangebote gestoßen, die teilweise sogar nur etwas günstiger gewesen sind. Vielleicht fragen Sie dann einmal beim Händler vor Ort nach, um Fahrtkosten zu sparen und das Auto vor Vertrag auch sehen zu können..

Füt Rückfragen stehe ich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Kaufrecht?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare
Kund*in
Hallo,

Vielen Dank für Ihre Wünsche und schnelle Rückmeldung.

Das Dokument, das ich ausgefüllt und an ihn unter dem Namen selbstauskunft.pdf geschickt habe, und ich habe ihm eine Kopie meiner ID geschickt. zwingt mich das, das Auto zu kaufen?

Mfg
Hamdy
02.07.2018 09:32 Uhr
Sylvia True-Bohle
Sehr geehrter Ratsuchender,


sofern Sie nur die Selbstauskunft geschickt haben, ist das noch kein wirksamer Vertrag.

Zudem hätten Sie selbst dann aufgrund der Abweichungen von Angebot und Vertragsentwurf immer die Möglichkeit einer Anfechtung.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
02.07.2018 09:46 Uhr

yourXpert:
(Rechtsanwältin)
Frage
Frage ab 49 €
764 Bewertungen

"Unsere bundesweit agierende Kanzlei stellt die außergerichtliche Einigung in den Vordergrund. Von A wie Abmahnung bis Z wie Zwangsvollstreckung suchen wir die für Sie sinnvollste und kostengünstigste Lösung – Testen Sie uns. "
4241 Antworten | 10 Fachartikel
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche