E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage

Aufzeichnungspflicht bei GWG

| Preis: 33 € | Gewinn- und Verlustrechnung
Beantwortet von Steuerberater Knut Christiansen

Sehr geehrter Herr Christiansen,

es besteht bei mir Unklarheit bei der Aufzeichnungspflicht bei GWG im Preissegment 250,01€ bis 800€ netto und ich bitte Sie um um eine kurze Aufklärung.

Ich kontiere mit dem Kontenrahmen SKR03 von DATEV und habe mich im laufenden Wirtschaftsjahr für die Sofortabschreibung und gegen die Poolabschreibung (Sammelposten) von GWG entscheiden.

Konkret buche ich bei dem Erwerb eines GWGs:
GWG (0480) an Bank (1200)
Vorsteuer 16%/19% (1575/1576) an Bank (1200)

Zum Jahresende (31.12.2020)
Abschreibungen auf aktivierte GWG (4860) an GWG (0480)

Die Auflistung der Güter unter Konto 0480 im Ausdruck nutze ich dann als Anlageverzeichnis. Die Rechnungen der GWGs füge ich dann dem Anlageverzeichnis bei.

-----

Kürzlich wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass ich alle GWGs im Preissegment 250,01€ bis 800€ netto direkt auf das Konto Sofortabschreibung GWG (4855) oder gar Bürobedarf (4930) buchen und mir damit den Umweg über das GWG Anlagekonto (0480) nebst Aktivierung sparen kann.

Ist diese "abgekürzte" Vorgehensweise akzeptabel?

Leider sind sich hier haufe.de, kontolino.de, buhl.de, reguvis.de - und selbst LEXinform (https://apps.datev.de/dnlexka/document/5361076) von DATEV uneinig.

Wenn ich nun ein GWG im Preissegment 250,01€ bis 800€ netto als Sofortaufwand erfasse, z.B. als Bürobedarf 4930, dann wird dieser nicht mehr in der EÜR als Aufwendung für ein GWG nach §6 Abs. 2 EStG erfasst (Zeile 43), sondern wandert unter unbeschränkt abziehbare Betriebsausgaben (Zeile 66). Die Buchung eines GWGs als Sofortaufwande klingt daher falsch für mich.

-----

Was ist denn der einfachste Weg buchhalterisch ein GWG im Preissegment 250,01€ bis 800€ netto steuerlich geltend zu machen, der auch von einem Betriebsprüfer akzeptiert wird? Eine Kurzantwort mit Buchungsvorschlag für SKR03/SKR04 genügt mir.

Vielen Dank.


Guten Morgen und vielen Dank für die Beauftragung bei yourXpert!

Ihre Frage möchte ich Ihnen gerne im Rahmen einer Erstberatung beantworten.

Grundsätzlich ist es so, dass auch geringwertige WIrtschaftsgüter in einem eigenen Verzeichnis nachvollziehbar geführt werden müssen. Daher ist die direkte Verbuchung per 4930 oder 4855 nicht korrekt. Sie müssen also in der Finanzbuchhaltung wie gehabt zunächst per 480 an Bank buchen (netto) und dann per 4855 an 480.

In der Anlagenbuchhaltung pflegen Sie das GWG also solches ein und buchen dann die Vollabschreibung im Jahr der Anschaffung als GWG-Abschreibung. 

Wenn Sie so buchen, machen Sie alles korrekt. Von einer Direktverbuchung auf dem Aufwandskonto (z.B. 4930 oder 4980/4985) rate ich dringend ab. 

Ich hoffe Ihre Frage beantwortet zu haben, sonst melden Sie sich gerne noch einmal. Dann beantworte ich gerne Ihre Rückfragen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Top: einfach, kompetent, bodenständig, menschlich

Antwort des Experten: Vielen Dank:-)

Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare
Kunde
26.10.2020 18:50 Uhr
Vielen Dank für Ihre hilfreiche Antwort.

Meine Rückfrage zielt darauf ab, ob ein GWG bis 250€ verpflichtend über 4855 gebucht werden muss, oder auch andere Aufwandskonten möglich sind?

Die für mich gängigen Konten bei GWGs bis 250€ lauten:
4855 - Sofortabschreibung GWG
4930 - Bürobedarf
4980 - Sonstiger Betriebsbedarf
4985 - Werkzeug und Kleingeräte

In meinem Fall habe ich ein Whiteboard für mein Büro für ca. 100€ netto erworben, dieses würde ich direkt ohne Umweg auf 4855 buchen, richtig oder doch ein anderes Konto wählen?
Knut Christiansen
26.10.2020 19:38 Uhr
Guten Abend,

nein, sofern der Betrag unter 250 Euro liegt, können Sie die Beträge auf die von Ihnen genannten Konten (4930, 4980, 4985) verbuchen. Sie brauchen nicht das Konto 4855 verwenden. Dieses Konto sollten Sie nur dann ansprechen, wenn das Wirtschaftsgut über 250 Euro liegt und zunächst auf dem Konto 410 verbucht wurde.

Viele Grüße!

yourXpert:
(Steuerberater)
online


zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Ihr Ansprechpartner bei: Vermietung, Immobilienbesteuerung, GmbH, Einkommensteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer, Umsatzsteuer, Gewerbesteuer oder Finanzbuchhaltung: Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich einfach!"
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 82.858 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier