E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwältin)
Termin?




zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Ich bin seit 28 Jahren mit Schwerpunkt im ARBEITSRECHT tätig (Leiterin Personal und Recht eines Verlages; Geschäftsführerin von Wirtschafts- und Arbeitgeberverbänden; RAin für Arbeitsrecht) und berate Sie gern umfassend in Ihren rechtlichen Fragen."
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.900 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Arbeitszeugnis

| Preis: 63 € | Arbeitsrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Uta Ordemann

Ich habe von Ihnen ein Arbeitszeugnis erhalten, mein Arbeitgeber hat es umgeschrieben. Leider hat er einige Passagen geändert, gerade die mir so bedeutenden "Softskills" wurden herausgenommen, mit der Begründung es sind einige Sachen doppelt geschrieben, dafür wurde mehr auf mein Beruflicher Werdegang eingegangen. Meine Frage an Sie lautet, kann man das von meinem Arbeitgeber Formulierte Zeugnis so stehen lassen? auf welchen Aspekten würden Sie beharren, damit es für einen Beruflichen - Quereinstieg keine Stolpersteine gibt. Hinzugefügt sind beide Versionen.


Sehr geehrter Mandant,

ich habe das Konzept des Arbeitgebers geprüft und noch die folgenden Anmerkungen bzw. Änderungsvorschläge hierzu:

1.

Im dritten Absatz würde ich von "....eignete er sich umfangreiche Erfahrungen in den Tätigkeiten......" sprechen.

2.

Vor dem nächsten Passus beginnend mit "Durch kontinuerlich gute Leistungen....." sollte noch ein Absatzzeichen eingefügt werden. Zudem müsste in diesem Satz noch angegeben werden, zu wann Sie in den anderen Bereich gewechselt sind. Ich schlage vor, den Satz wie folgt zu formulieren:

"Durch kontinuierlich gute Leistungen in dieser Produktsparte haben wir Herrn Ascher mit Wirkung vom......"

Hier müsste dann noch das genaue Datum oder zumindest der Monat und das Jahr angegeben werden. Es sollte in einem Zeugnis möglichst auch immer die Aktivform ("haben" und nicht "wurde") gewählt werden.

3.

Ein Zeugnis ist immer in einem einheitlichen Schriftbild abzufassen. Daher sollte die Beschreibung der Aufgaben nicht in Kursivdruck gesetzt werden.

4.

In der Leistungsbeurteilung schlage ich noch beiden  folgenden Änderungen vor:

- Er realisiert die selbst gesteckten und vereinbarten Ziele immer beharrlich.

oder alternativ: immer vollumfänglich

Es muss immer erwähnt und auch beurteilt werden, wie die Arbeitsleistung an sich war bzw. durchgeführt wurde.

- ....und seinen guten analytischen Fähigkeiten....

Das Wort "soliden" aus dem aktuellen Text entspricht nur der Note 3.

Im Übrigen ist das Zwischenzeugnis jetzt in Ordnung. Es enspricht in der Leistungsbeurteilung der Note 2+ und in der Bewertung des Sozialverhaltens der Note 1 - 2. Es genügt auch allen formalen und inhaltlichen Anforderungen an ein qualifiziertes Zeugnis.

Falls noch Fragen bestehen, melden Sie sich jederzeit gern.

Mit freundlichen Grüßen

Uta Ordemann

Rechtsanwältin

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Top

Kommentare

Insgesamt 5 Kommentare
Uta Ordemann
17.07.2019 21:24 Uhr
Sehr geehrter Mandant,

vielen Dank für Ihren weiteren Auftrag. Könnten Sie mir der Vollständigkeit halber noch die Nummer des ursprünglichen Auftrags durchgeben?

Vielen Dank!

Freundliche Grüße
Uta Ordemann
Uta Ordemann
17.07.2019 21:27 Uhr
noch eine ergänzende Frage: Sie hatten das Konzept beigefügt, das sich offensichtlich eng an dem von mir gefertigten Zeugnisentwurf orientiert.

Es gibt zudem das Zwischenzeugnis vom 27.10.2015, bei dem es sich aber nicht um ein aktuelles Zwischenzeugnis handelt. Daher ist mir hier der Bezug noch nicht ganz klar, da ja offensichtlich ein aktuelles Zwischenzeugnis erteilt werden sollte.

Für eine kurze Erläuterung hierzu wäre ich dankbar.

Freundliche Grüße
Uta Ordemann
Kunde
17.07.2019 23:19 Uhr
Es geht eigentlich nur darum ob das von dem Arbeitgeber erteilte Zwischenzeugnis (Datei Konzept), was fast identisch zu Ihrem ist, ob es so o.k. ist und sich keine Fallen befinden. Also einfach nochmal drüberschauen. GGf. korrigieren. Falls alles o.k bekomme ich es vom Arbeitgeber unterschrieben. Das Zeugnis von 2015 war damals nur als Orientierungshilfe. Die Nummer zu diesen Auftrag war 20450. Also kurzum nur das von dem Arbeitgeber korrigierte Zeugnis (Datei Konzept) durchschauen und darauf achten dass keine Fallen eingebaut sind. Falls doch dann einen Änderungsvorschlag. Also nur o.k oder nicht o.k, wäre ausreichend.
Uta Ordemann
18.07.2019 10:17 Uhr
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Ich werde dies prüfen.

Beste Grüße
Uta Ordemann
Uta Ordemann
19.07.2019 11:31 Uhr
Herzlichen Dank für Ihre schöne Bewertung!

Mit den besten Grüßen
Uta Ordemann

Ähnliche Fragen