E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?




zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Sie erhalten eine schnelle und fachlich fundierte Antwort, die Ihnen eine Einschätzung Ihrer Situation ermöglicht."
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 74.546 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Angaben in Steuererklärung zu Kapitalerträgen

| Preis: 55 € | Steuerrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub in unter 1 Stunde

Ich bin im Grundbuch Abt. III seit 1.8.2014 folgendermaßen eingetragen:

"120 Tsd. Euro Grundschuld - ohne Brief-mit 1,5 % Jahreszinsen für (meine Name, Geb.-Datum) vollstreckbar nach § 800 ZPO."

Ich habe aber seit dem Zeitpunkt der Eintragung darauf verzichtet, dass mir die aktuelle Eigentümerin des Wohneigentums die genannte Verzinsung zahlt. Ich wohne in ihrem Haus und zahle eine sehr geringe Miete, so dass ich auf ihre Zahlung der 1,5 % Verzinsung verzichtet habe.

Muss ich irgendetwas diesbezüglich in meiner Steuererklärung angeben (KAP-Anlage) oder
bleibt das ohne Relevanz?



Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage. Auf Grundlage des vorgegebenen Sachverhalts will ich Ihre Frage wie folgt beantworten:

Die Eintragung in Abt. III mit einer Grundschuld in Höhe von T€ 120,0 zzgl. 1,5% Jahreszins hat keine Relevanz bzgl. der jährlichen Einkünfte aus Kapitalvermögen. Die Grundschuld nebst Zinsen dient nur der Absicherung.

Maßgeblich für Ihre Einkünfte aus Kapitalvermögen sind nur tatsächliche Zuflüsse im Sinne des § 20 EStG. Wenn SIe hierüber keine Einkünfte erzielen, müssen Sie in der Anlage KAP auch keine Angaben machen.

D. h. ein Verzicht auf die Zahlung einer Verzinsung gem. der eingetragenen Grundschuldverzinsung ist ohne Relevanz.

Ich hoffe Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben und würde mich über die Abgabe einer 5-Sterne-Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!