E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)
online





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Ihr Ansprechpartner bei: Vermietung, Immobilienbesteuerung, GmbH, Einkommensteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer, Umsatzsteuer, Gewerbesteuer oder Finanzbuchhaltung: Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich einfach!"
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.413 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Abschreibung einer geschenkten Wohnung, die vermietet wird

| Preis: 28 € | Vermietung / Verpachtung
Beantwortet von Steuerberater Knut Christiansen

Vor circa 15 Jahren bekam ich eine Wohnung geschenkt, die 1968 erbaut wurde. Diese Wohnung vermiete ich und mich interessiert, ob der Wertverlust der Wohnung abgeschrieben werden kann und wo diese Daten konkret in der Steuererklärung angegeben werden. Bisher wurde noch keine Abschreibung auf die Immobilie geltend gemacht.

a) Welches Abschreibungsverfahren kann ich (idealerweise) nutzen und
b) mit welchem Prozentsatz?
c) Wie ermittel ich den Wohnungswert, auf den sich die Abschreibung bezieht?
d) Was muss ich in welche Felder auf der Erklärung eintragen?


Guten Tag und vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen gerne im Rahmen einer Erstberatung beantworten möchte.

Im Rahmen einer Schenkung hat der Beschenkte den Anschaffungszeitpunkt sowie die Anschaffungskosten der Immobilie des Schenkers zu übernehmen. Man spricht hier auch von der so genannten Fußstapfentheorie. Das heißt, Sie hätten die (theoretischen) Abschreibungen in der Höhe und für die Dauer fortführen können, wie sie der Schenker hätte ansetzen können. Die gewöhnliche Nutzungsdauer einer Immobilie beträgt 50 Jahre, die Abschreibung somit jährlich 2%. Ggfs. war die Nutzungsdauer im Jahr 1968 sogar noch kürzer oder aber der Schenker hat die Wohnung ggfs. auch nach damaligem Recht anders (schneller) abgeschrieben. Hier gab es nämlich in der Vergangenheit auch andere Abschreibungsmöglichkeiten. Da die Wohnung aber im Jahr 2018 50 Jahre alt geworden ist, wäre die Nutzungsdauer im Laufe des Jahres 2018 abgelaufen. Das hat dann zur Folge, dass Sie keine (bzw. für das Jahr 2018 nur noch geringe) Abschreibungen mehr geltend machen können. Das gilt auch dann, wenn Sie die Abschreibungen steuerlich bisher nie geltend gemacht haben.

Maßgebend für die Abschreibung sind die Anschaffungskosten der Gebäudesubstanz aus dem Jahr 1968 (ohne Grund und Boden). Diese wären von Ihnen zu ermitteln, was wahrscheinlich recht schwierig ist. Da es im Jahr 2018nur noch um ein Rumpfjahr geht und die Ermittlung der Anschaffungskosten von vor 50 Jahren recht aufwändig wäre, würde ich daher die Anschaffungskosten einfach schätzen und dann 2% geltend machen. Einutragen wäre dieser Wert dann in Zeile 33 der Anlage V. Hier müsste dann abgewartet werden, ob das Finanzamt diesen mehr oder weniger pauschalen Ansatz akzeptiert.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Ausführliche und praktisch gut anwendbare Antwort nach sehr kurzer Zeit.

Ähnliche Fragen