E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
Sicherer Server
Mehr Infos
Fragen? 0761 21 609 789-0
Hausgeldabrechnung berechnen
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 6.876 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier
Zahlungsarten
Zahlungsarten: SOFORT Überweisung, PayPal, VISA, MasterCard
Fragen?
Rufen Sie uns an!
Mo - Fr 9:00 bis 18:00 Uhr:
0761 21 609 789-0

Oder schicken Sie uns eine E-Mail an
kundenservice@yourxpert.de

» Kundenservice / Häufige Fragen
Nur 74 €

Hausgeldabrechnung prüfen lassen

Hausgeldabrechnung

Viele Hausgeldabrechnungen in Deutschland sind fehlerhaft.

Eine fachmännische Prüfung der Abrechnung verhindert ungerechtfertigte Kosten.

Gehen Sie daher auf Nummer sicher.

Lassen Sie Ihre Abrechnung auf yourXpert von einem Anwalt prüfen. Sie erhalten innerhalb von nur 24 Stunden eine umfassende Prüfung Ihrer Hausgeldabrechnung inkl. konkreter Handlungsempfehlungen.

  • Sofort

    Ein Rechtsanwalt prüft Ihre Hausgeldabrechnung und Sie erhalten bereits innerhalb drei Tagen eine Antwort – durchschnittlich innerhalb 24h!

  • Umfangreich

    Ihre Hausgeldabrechnung wird auf sämtliche Fehlerquellen hin überprüft und Sie erhalten einen umfassenden und verständlichen Ergebnisbericht.

  • Rechtssicher

    Ihre Hausgeldabrechnung wird von zertifizierten Rechtsanwälten des ZDF-WISO Testsiegers yourXpert geprüft.

  • Preisgünstig

    
Die Prüfung der Hausgeldabrechnung zum Festpreis durch yourXpert ist deutlich günstiger als bei einem Anwalt vor Ort. Keine versteckten Kosten, Abos oder Mitgliedsbeiträge.

  • Datensicherheit

    Wir nehmen Datensicherheit ernst! Alle Informationen werden mit SSL (Secure Socket Layer) geschützt und wir geben Ihre persönlichen Daten NICHT an Dritte weiter!

  • Kostenlose Rückfragen

    Bei Unklarheiten steht Ihnen unsere kostenlose Rückfrage-Möglichkeit zur Verfügung!

  • Zufriedenheitsgarantie

    Ihr Auftrag wurde nicht fachkompetent bearbeitet? Für diesen Fall bieten wir Ihnen einmalig die Zufriedenheitsgarantie! Anruf oder E-Mail genügt und Sie erhalten Ihr Geld zurück.

  • So funktioniert's

    1 Hausgeldabrechnung hochladen
    2 Bezahlen
    3 Antwort in nur 3 Tagen erhalten!



Leistungsumfang

Prüfung aller formellen Anforderungen des Gesetzgebers an die Abrechnung
Prüfung auf rechnerische Richtigkeit der Abrechnung
Prüfung der Umlageschlüssel und deren Anwendung
Prüfung der angefallenen Betriebskosten
Prüfung der integrierten Heizkostenabrechnung
Prüfung der Höhe der Verwaltervergütung
Prüfung der Fortschreibung der Instandhaltungsrücklage
Prüfung der Verbuchung von angefallenen Reparaturen
Ausführlicher und verständlicher Ergebnisbericht zur Prüfung Ihrer Abrechnung
Hausgeldabrechnung prüfen lassen für 74,00 €

zzgl. 2,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt.


Sie wollen Ihre Gewerbliche Hausgeldabrechnung prüfen? Hier klicken!



Ratgeber – Hausgeldabrechnung prüfen

(Lesezeit: ca. 3 Minuten)

Für den Kauf von Eigentumswohnungen wird häufig mit dem Slogan „Leben ohne Miete“ geworben. Dabei wird gerne übersehen, dass auch der Eigentümer einer Wohneinheit regelmäßige, monatlich fällig werdende Zahlungsverpflichtungen zu erfüllen hat. Es handelt sich um das in § 28 WEG umschriebene Hausgeld: Eine Mischung aus Betriebskostenumlage und Rücklagenbildung der Eigentümergemeinschaft. Die Höhe des Hausgeldes ergibt sich aus dem Wirtschaftsplan, wie er jeweils für das laufende Wirtschaftsjahr erstellt worden ist. Da es sich bei der Hausgeldabrechnung um die Zusammensetzung zahlreicher Einzelposten handelt, ist eine Prüfung in jedem Fall empfehlenswert.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Das Hausgeld setzt sich aus Betriebskosten und Instandhaltungsrücklage zusammen.
  • Die Höhe des monatlich fälligen Hausgelds berechnet der Verwalter nach dem Wirtschaftsplan.
  • Über den Wirtschaftsplan wird jährlich von der Eigentümerversammlung abgestimmt.
  • Vor der Abstimmung ist die Überprüfung von Wirtschaftsplan und Hausgeldabrechnung sinnvoll.
  • Nach der Veröffentlichung haben Eigentümer 4 Wochen Zeit, gegen die Hauskostenabrechnung Widerspruch einzulegen.

Inhalt

  1. Hausgeld ist für jeden Wohnungseigentümer Pflicht
  2. Zusammensetzung des „Hausgelds“
  3. Kostenpositionen in der Hausgeldabrechnung
  4. Fachkundige Überprüfung kann vor wirtschaftlichem Nachteil bewahren
  5. Häufige Fragen

1. Hausgeld ist für jeden Wohnungseigentümer Pflicht

Die Festlegung des Hausgeldes und die Annahme des Wirtschaftsplans gehört zu den Aufgaben der Eigentümerversammlung. Der Hausverwalter bereitet im Rahmen seines ihm von der Eigentümergemeinschaft erteilten Verwaltungsauftrags den Wirtschaftsplan vor und hält die verwendeten Belege für den Fall, dass die Versammlung durch Mehrheitsbeschluss eine Belegeinsicht verlangt, bereit. Über den Wirtschaftsplan und die Festlegung des Hausgeldes entscheidet die Eigentümerversammlung nach den Regeln des § 23 WEG durch Abstimmung.

Der einzelne Wohnungseigentümer hat das Recht, die Richtigkeit des vorgelegten Wirtschaftsplans zu prüfen, bevor er an der Abstimmung teilnimmt. Die Gelegenheit, gegen die Hauskostenabrechnung Widerspruch einzulegen, besteht 4 Wochen nach der Veröffentlichung.

Die Verpflichtung, das Hausgeld zu zahlen, ergibt sich aus § 16 WEG. Die einzelnen, zur Eigentümergemeinschaft zusammengefassten Wohnungseigentümer sind einander zur Beteiligung an den laufenden Kosten verpflichtet. Das „Gesetz über das Wohnungseigentum und Dauerwohnrecht“ (WEG) bestimmt in § 16 Absatz 2 WEG, dass jeder Eigentümer einer rechtlich abgetrennten Wohneinheit die dem Anteil seiner Wohnung an der Gesamtwohnfläche entsprechenden Kosten zu tragen hat.

2. Zusammensetzung des „Hausgelds“

Die unter dem Begriff „Hausgeld“ zusammengefasste Zahlung setzt sich aus laufenden Kosten und Lasten, die den Betriebskosten bei Mietwohnungen entsprechen, zusammen. Zusätzlich wird eine Rückstellung von Geldmitteln für notwendige Instandsetzungsmaßnahmen vorgenommen, die dem Verwalter zur Ausführung seiner ihm gemäß § 21 Absatz 5 WEG obliegenden Instandhaltungspflicht zur Verfügung gestellt werden müssen. Diese Kosten können, falls die Eigentumswohnung vermietet wird, nicht auf den Mieter umgelegt werden, weil die Instandhaltung vom Eigentümer zu gewährleisten ist. Der Umfang der Rücklagen und der geplanten Baumaßnahmen wird in der Eigentümerversammlung durch Mehrheitsbeschluss festgelegt.

3. Kostenpositionen in der Hausgeldabrechnung

Umlagefähige Hausgeldbestandteile

  • Heiz- und Warmwasserkosten
  • Be- und Entwässerungskosten
  • Beleuchtungskosten
  • Hausreinigung
  • Straßenreinigung und Müllabfuhr
  • Hausmeister
  • Schornsteinfeger
  • Gartenpflege
  • Waschkeller
  • Aufzug
  • Sach- und Haftpflichtversicherung
  • Anlagen für Internet-, Fernseh- und Rundfunkempfang
  • Sonstige Betriebskosten

Nicht umlagefähige Bestandteile des Hausgeldes

  • Verwaltungskosten
  • Bildung der Instandhaltungsrücklage
  • Laufende Instandhaltung, die nicht aus der Rücklage stammt

4. Fachkundige Überprüfung kann vor wirtschaftlichem Nachteil bewahren

Eine ausführliche Prüfung der Hausgeldabrechnung beginnt im formalen Bereich und endet, falls Rechnungslegung beantragt wurde, mit der Überprüfung einzelner Rechnungen. Die Formvorschriften für die Hausgeldabrechnung entsprechen den gesetzlichen Anforderungen an eine rechtlich einwandfreie Betriebskostenabrechnung. Auch die vom Verwalter anzufertigende Hausgeldabrechnung muss klar strukturiert und nachvollziehbar sein und Einnahmen und Ausgaben erkennen lassen.

Die Überprüfung komplexer Abrechnungen erfordert Fachkenntnis und Erfahrung, die der einzelne Wohnungseigentümer im Regelfall nicht mitbringt. Um Nachteile zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Hauskostenabrechnung von einem unabhängigen Experten prüfen zu lassen. Stellt sich dabei heraus, dass tatsächlich Unstimmigkeiten vorliegen, kann der Wohnungseigentümer gegen den Wirtschaftsplan Widerspruch einlegen und in der Eigentümerversammlung vor der Abstimmung seine Ansicht darlegen. Wird der Haushaltsplan trotzdem mit Mehrheit angenommen, bleibt dem Einzelnen noch die Möglichkeit, innerhalb einer Frist von 4 Wochen eine Anfechtungsklage gegen den Beschluss einzureichen. Da ein yourXpert-Anwalt die bei der Prüfung der Hausgeldabrechnung gewonnenen Erkenntnisse nachvollziehbar darlegt und begründet, ist die Chance gegeben, die übrigen Eigentümer in der Eigentümerversammlung zu überzeugen. Wird die Abrechnung nicht akzeptiert, muss sie durch den Verwalter berichtigt werden.



Hausgeldabrechnung prüfen lassen für 74,00 €

zzgl. 2,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt.


Bereits beantwortete Fragen Bereich Datum Bewertung Einsatz
Grundstückskaufvertrag prüfen Immobilienrecht 22.07.2017
149 €
Mietvertrag prüfen Mietrecht 20.07.2017
99 €
Kindesunterhalt berechnen Familienrecht 20.07.2017
89 €
Arbeitsvertrag prüfen Arbeitsrecht 20.07.2017
84 €
Arbeitszeugnis prüfen lassen - Pro Arbeitsrecht 19.07.2017
39 €
Immobilienkaufvertrag prüfen Vertragsrecht 19.07.2017
149 €
Immobilienkaufvertrag prüfen Baurecht 19.07.2017
149 €
Arbeitsvertrag prüfen Vertragsrecht 18.07.2017
84 €
Immobilienkaufvertrag prüfen Erbrecht 18.07.2017
149 €
Zahnarztrechnung prüfen Zivilrecht 18.07.2017
54 €
4,9 von 5 Sterne auf der Grundlage von 1943 Bewertungen Mehr...

Häufige Fragen

Weshalb macht es Sinn meine Hausgeldabrechnung prüfen zu lassen?

Studien zufolge ist fast jede zweite Nebenkostenabrechnung fehlerhaft. Häufig werden die vom Gesetzgeber gestellten Anforderungen an eine solche Abrechnung missachtet. Aber auch Wohnungseigentümer werden mit diesem Problem konfrontiert, denn schließlich beinhaltet jede Hausgeldabrechnung auch eine Nebenkostenabrechnung. Hinzu kommen die Kosten, die den Wohnungseigentümer innerhalb einer Wohnungseigentümergemeinschaft betreffen. Formelle und materielle Abrechnungsmängel sowie nicht korrekt erstellte Abrechnungen und Pläne der Verwaltung führen häufig zu hohen und ungerechtfertigten Kosten sowie Folgeproblemen. Nicht selten werden diese Abrechnungen vom Eigentümer nicht ausreichend geprüft und man geht erst dann zu einem Rechtsberater, wenn die Frist (1 Monat nach der Eigentümerversammlung) bereits abgelaufen ist. Durch eine rechtssichere Prüfung der Hausgeldabrechnung gehen Sie auf Nummer sicher und schützen sich vor zu hohen Kosten und unnötigen Problemen. Bei einer Prüfung auf yourXpert erhalten Sie neben der Prüfung und dem Auflisten der Abrechnungsfehler auch Handlungsempfehlungen zum weiteren Vorgehen.

Durch wen wird die Überprüfung meiner Hausgeldabrechnung vorgenommen?

Ihre Hausgeldabrechnung wird von zertifizierten Rechtsanwälten des ZDF-WISO Testsiegers yourXpert geprüft. Sie können alle Anwaltsprofile und deren Qualifikationen hier einsehen.

Welche Leistungen enthält die Überprüfung meiner Hausgeldabrechnung?

Die Hausgeldabrechnungs-Prüfung enthält folgende Leistungen:

  • Prüfung aller formellen Anforderungen des Gesetzgebers an die Abrechnung.
    Ihr Rechtsanwalt überprüft, ob die Abrechnung den gesetzlichen Anforderungen entspricht, so z.B. die Einhaltung der Abrechnungsfrist, korrekte Auflistung und Aufteilung der einzelnen Nebenkostenpositionen, Abrechnungszeitraum etc. 

  • Prüfung auf rechnerische Richtigkeit der Abrechnung 
Ihr Rechtsanwalt überprüft, ob die Abrechnung rechnerisch korrekt durchgeführt wurde. So. z.B. die korrekte prozentuale Aufteilung bei Teilabrechnungen. 

  • Prüfung der angefallenen Betriebskosten
  • Prüfung der integrierten Heizkostenabrechnung

  • Prüfung der Umlageschlüssel und deren Anwendung.
    
Ihr Rechtsanwalt überprüft die Richtigkeit der angewandten Umlageschlüssel unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtssprechung (Abgleich mit Teilungserklärung).

  • Prüfung der Höhe der Verwaltervergütung

  • Prüfung der Fortschreibung der Instandhaltungsrücklage

  • Prüfung der Verbuchung von angefallenen Reparaturen
  • Ausführlicher und verständlicher Ergebnisbericht zur Prüfung Ihrer Abrechnung.
    
Am Ende der Prüfung erhalten Sie einen umfassenden aber verständlichen Ergebnisbericht mit Hilfe dessen Sie Ihrem Verwalter ggf. vorhandene Abrechnungsmängel nachweisen können. 

  • Sie haben zudem die Möglichkeit Ihrem Anwalt kostenlos Nachfragen zu stellen. So haben Sie auch nach der Prüfung Ihrer Hausgeldabrechnung noch die Möglichkeit, offene Fragen zu klären.

Welche Unterlagen werden zur Prüfung benötigt und wie kann ich sie übermitteln?

Für die Prüfung werden die Unterlagen Ihrer aktuellen Hausgeldabrechnung benötigt + falls gegeben auch die Abrechnung des Vorjahres. Die Übermittlung der Unterlagen funktioniert absolut sicher (SSL-verschlüsselt) und völlig unkompliziert über die Upload-Funktion. Hier können Sie Ihre Unterlagen ganz einfach hochladen und können dann direkt von Ihrem Anwalt eingesehen werden.

Was kostet die Prüfung meiner Hausgeldabrechnung?

Die Prüfung Ihrer Hausgeldabrechnung durch einen unserer Anwälte kostet 74 € zzgl. 2,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt.

In manchen Fällen überschreitet eine Anfrage, z.B. aufgrund ihres Umfangs, den Wert des hier angegebenen Festpreises. Dann ist es dem Experten vorbehalten, Ihnen einen neuen Preis vorzuschlagen. Selbstverständlich liegt die Entscheidung, ob Sie das neue Angebot annehmen möchten, bei Ihnen.

Wann kann ich mit der Prüfung rechnen?

Garantiertes Prüfergebnis innerhalb 3 Tagen – durchschnittlich in 24h!

Wer kann meine Anfrage lesen? Wird meine Anfrage öffentlich sichtbar sein?

Lediglich Sie und Ihr Anwalt können Ihre Anfrage lesen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist Ihre Anfrage zu keiner Zeit öffentlich einsehbar. 


Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Auf yourXpert stehen Ihnen alle relevanten Zahlungsweisen zur Verfügung, u.a.:

  • Paypal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte (VISA, MasterCard)

Übernimmt meine Rechtsschutzversicherung die Kosten für meine Beratung?

Welche Leistungen von Ihrer Versicherung abgedeckt werden, entnehmen Sie am besten Ihrer Police oder erfragen sie bei Ihrer Versicherung. Hier finden Sie weitere Informationen zur Kostenübernahme durch Ihre Versicherung.

Wie gehe ich nach Erhalt des Prüfungsberichts vor?

Mit den aus dem Prüfungsbericht ersichtlichen Abrechnungsmängeln sollten Sie sich an Ihren Verwalter oder den Ersteller der Abrechnung wenden. Sie erhalten von uns konkrete Handlungsempfehlungen die Ihnen ein rechtssicheres Auftreten ermöglicht.


Hausgeldabrechnung prüfen lassen für 74,00 €

zzgl. 2,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt.