E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)
erreichbar





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Freundlich, schnell und zuverlässig. Steuerliche Antworten für Arbeitnehmer, Rentner, Vermieter und Selbständige. Ich nehme mir Zeit, Ihre Lebenssituation und Ihr Anliegen genau anzuschauen, damit Sie die optimale steuerliche Lösung finden."
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.692 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Wohnmobilvermietung Gewerbe oder nicht?

| Preis: 70 € | Existenzgründung
Beantwortet von Steuerberater Bernd Thomas

Sehr geehrte Steuerberater(in),

ich und meine Lebensgefährtin besitzen ein Wohnmobil. Dieses Wohnmobil vermieten wir über die Plattform Paulcamper.
Wir vermieten es aber nur wenn es von uns oder unserer Familie nicht genutzt wird.
Wir haben ein Kleingewerbe angemeldet. Jetzt haben uns andere Vermieter darauf hingewiesen, das wir ja nicht unternehmerisch handeln und somit auch kein Gewerbe anmelden müssen.

die Jahreseinnahmen belaufen sich gerade mal auf ca. 3000€. Das Fahrzeug wird aber noch laufend abbezahlt bei der Bank mit 450 Euro.ü
Zusätzlich fallen noch Wartung und Kleinreparaturen an.
Der Jährliche Gewinn liegt somit deutlich unter den 3000€

Wirt besitzen auch nur dieses eine Fahrzeug.

Können wir unser Gewerbe abmelden und einfach alles über 250€ Reingewinn bei der Steuererklärung aufführen? Oder brauchen wir das Gewerbe?

Wir würden uns über eine Antwort freuen

Scheider


Sehr geehrte Familie Schneider,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage aufgrund Ihrer Angaben im Rahmen einer Erstberatung auf yourXpert. Die Beantwortung erfolgt gemäß der von Ihnen gemachten Sachverhaltsangaben. Fehlende oder fehlerhafte Angaben können das rechtliche Ergebnis beeinflussen.

Ob ein Gewerbe vorliegt, ist vor allem an den Kriterien der Nachhaltigkeit, der Gewinnerzielungsabsicht und der Teilnahme am wirtschaftlichen Verkehr zu beurteilen. Bei einer privaten Vermietungstätigkeit eines vorrangig privat genutzten Wohnmobils muss dies nicht zwingend vorliegen. Somit können Sie die Einkünfte bei sehr geringem Umfang auch als Einkünfte aus sonstigen Leistungen deklarieren, die bis zu 256 € im Jahr steuerfrei bleiben können.

Das Finanzamt wertet eine bereits erfolgte Anmeldung eines Gewerbebetriebes jedoch höchstwahrscheilich als Indiz dafür, dass Sie ursprünglich die Absicht hatten, gewerblich tätig zu werden und unterstellt dann, dass das Wohnmobil bereits Teil eines Betriebsvermögens geworden ist. Dies könnte nachteilige Folgen haben, da der private Nutzungsanteil zu besteuern wäre und da eine spätere Veräußerung oder Betriebsaufgabe zu besteuern wäre.

Hier empfehle ich, solange noch keine Steuererklärungen abgegeben worden sind, dieses Gewerbe abzumelden, dem Finanzamt auf Rückfrage mitzuteilen, dass die Anmeldung irrtümlich erfolgt ist und die Einkünfte als sonstige Leistungen nach § 22 Nr. 3 EStG zu erklären.Falls das Finanzamt dies nicht anerkennt, müsste gegebenenfalls eine Betriebsaufgabe erklärt werden.

Gerne stehe ich Ihnen für eine Rückfrage zur Verfügung und im Übrigen würde ich mich, für den Fall, dass Sie mit meiner Beratung zufrieden waren, über eine positive Bewertung hier auf yourXpert sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Thomas
Steuerberater

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare
Kunde
27.08.2019 09:09 Uhr
Vielen Dank.

Wie hoch ist. Der Steuersatz für alles über 256 Euro?

Viele Grüße

Scheider
Bernd Thomas
27.08.2019 11:27 Uhr
Sehr geehrte Familie Schneider,

die 256 € sind eine Freigrenze, bis dahin bleibt die Steuer 0 €, bei Überschreiten der Freigrenze wird mit Ihrem persönlichen Steuersatz besteuert, je nach Höhe Ihres Einkommens.

Sie zahlen dann denselben Steuersatz, den Sie auch auf andere Einkünfte zahlen würden.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Thomas
Steuerberater