E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Die wichtigsten Fragen zum Coronavirus (COVID-19)
Wir sind auch in Zeiten von Corona für Sie da!
Jetzt informieren
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Beratung zu den jährlichen Steuererklärungen sowie Beantwortung von Fragen zur Gewinnermittlung und zur Einnahmen-Überschussrechnung. Hilfe bei Prüfung von Steuerbescheiden. Beratung auch zu Fragen zu Doppelbesteuerungsabkommen und Steuergestattung."
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 65.310 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Wiederaufnahme selbstständige Tätigkeit auf geingfügiger Basis

| Preis: 49 € | Einkommensteuererklärung
Beantwortet von Steuerberater Prof. Achim Nettelmann

Sehr geehrte Damen und Herren,

folgende Situation. Ich war bis Ende 2018 selbstständig als Handelsvertreterin tätig. Nun ist mein Vertragsverhältnis bis Ende diesen Jahres auf ruhend gestellt, da ich ein Jahr Elternzeit gemacht habe. Nun möchte ich zu Beginn des neuen Jahres wieder die gleiche Tätigkeit weiterführen, jedoch nur auf geringfügiger Basis, da ich momentan noch nicht so viel arbeiten kann und meine Provisionseinnahmen daher als gering einschätze. Dies möchte ich deshalb machen, damit ich weiterhin über meinen Mann familienversichert bleiben kann und keine eigenen Beiträge in Kranken- Rentenversicherung zahlen muss und eben auch keine Steuerzahlungen leisten muss. Meine Frage ist, wie viel darf ich mir von meinen Provisionen monatlich auszahlen lassen, um unterhalb der Grenze zu bleiben, da ich für PC - Ausstattung und Versicherungsprämien ja weiterhin Kosten habe. Soweit ich weiß, ist die Grenze ja bei geringfügiger, selbstständiger Arbeit höher als die 450€?

Freundliche Grüße
S. S.


Sehr geehrte Fragestellerin,

Zu Ihren zwei Fragen nehme ich gern Stellung.

1. Wenn Ihr Mann in der gesetzlichen Krankenkasse versichert ist, können Sie im Rahmen der Familienversicherung bei Ihrer geringfügigen selbständigen Nebentätigkeit bis zu 445 € derzeit verdienen. Dabei kommt es auf den Gewinn, also den Einnahmen abzügl. damit zusammenhängenden Ausgaben, sog. Betriebsausgaben, verdienen, ohne das Kranken- und Pflege-versicherungsbeiträge zu entrichten sind. Nicht maßgebend ist die Höhe der Provision (Einnahme), die Ihnen zugeflossen ist.

2. Steuerlich jedoch muß der jährliche Gewinn im Rahmen der Einkommensteuererklärung mit deklariert werden, denn er unterliegt in vollem Umfang der Einkommensteuer. Dazu ist die Anlage G und EÜR auf Grund Ihrer Buchführung (Überschussrechnung) anzugeben. Der Gewinn führt also in jedem Fall zu einer Einkommensteuerbelastung.

Ich hoffe, dass ich damit Ihre Fragen beantworten konnte.

Über eine Bewertung meiner Beantwortung würde ich mich freuen.

Ich wünsche einen schönen Abend

Prof. Nettelmann

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!