Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Angebot einholen

Verkauf Waldgrundstück

| Preis: 38 € | Schenkungssteuer
Beantwortet von Steuerberater Patrick Peiker

Sehr geehrter Herr Peiker,

in der Nähe von Harzgerode (Harz) besitze ich ein kleines Grundstück (Fläche 2 ha 27 a 70 m2), auf dem sich ein Waldbestand befindet. Dieses Grundstück möchte ich gern einer anderen Person überlassen, von der ich jedoch kein Geld verlangen möchte. Bitte helfen Sie mir, die richtigen Schritte dazu einzuleiten. Ich habe folgende Fragen:

Soll ich das Grundstück verkaufen (z. B. für 1 €) oder verschenken?
Was habe ich dabei in steuerlicher Hinsicht zu beachten?
Wie kann ich erreichen, dass der neue Besitzer des Grundstücks keine bzw. minimale finanzielle Nachteile dadurch bekommt?

Mit freundlichen Grüßen

K. R.

Sie haben eine Frage an eine*n Steuerberater*in? Nutzen Sie unsere Steuerhotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 17716
» Sie werden sofort mit einem*einer Steuerberater*in verbunden!

Sehr geehrter Ratsuchender,

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes.

Ich gehe davon aus, dass das betroffene Grundstück nicht zu einem Land- und Forstwirtschaftlichen Betrieb gehört und sich demnach in Ihrem Privatvermögen befindet.

Durch den Verkauf des Grundstücks zu einem symbolischen Preis von 1€ würde eine sog. gemischte Schenkung vorliegen, da der vereinbarte Kaufpreis den steuerlichen Wert des Grundstücks unterschreitet. Da die Gegenleistung des Erwerbers sehr gering wäre, würde der Verkauf zu 1€ einer vollständigen Schenkung gleichkommen.

Ob Schenkungsteuer anfällt, ist zum einen davon abhängig welchen steuerlichen Wert das Grundstück hat. Zum anderen ist es davon abhängig in welchem Beziehungsverhältnis die beschenkte Person zu Ihnen steht. Besteht ein näheres Verwandtschaftsverhältnis (z.B. Ehegatte, Geschwister, Kinder, Enkel), könnte für die Schenkung keine Schenkungsteuer anfallen.

Sofern Schenkungsteuer zu zahlen wäre, würden sowohl Schenker als auch Beschenkter Schuldner der Schenkungsteuer sein. Das bedeutet, dass Sie die Schenkungsteuer an das Finanzamt zahlen könnten und so den Beschenkten vor finanziellen Nachteilen schützen könnten.

Durch die Schenkung des Grundstücks würde keine Grunderwerbsteuer anfallen. In dieser Hinsicht wären also keine finanziellen Nachteile durch die Übertragung des Grundstücks im Wege der Schenkung zu erwarten.

Zusammenfassung:
Die Übertragung des Grundstücks durch Schenkung würde dem Verkauf zu einem symbolischen Wert schenkungssteuerlich gleichkommen. Sollte für die Schenkung Schenkungsteuer gezahlt werden müssen, könnten Sie als Schenker diese Steuerschuld begleichen. Auf die Schenkung würde keine Grunderwerbsteuer erhoben werden. Der Beschenkte hätten dann keine finanziellen Nachteile.


Ich hoffe, dass ich Ihnen mit meinen Ausführungen weiterhelfen konnte. Sollten noch Unklarheiten bestehen, dann scheuen Sie sich bitte nicht mich zu kontaktieren. Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen grüßen

Patrick Peiker
Steuerberater

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Schenkungssteuer?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Bewertung des Kunden

Wie prüfen wir die Echtheit von Kundenbewertungen?

Kundenbewertungen, die als verifiziert gekennzeichnet sind, wurden von Kund*innen getätigt, die mit ihrem registrierten Kundenkonto eine kostenpflichtige Beratung erworben haben. Nach Zahlung und Beratungsabschluss erhalten unsere Kund*innen einen Bewertungslink und haben darüber die Möglichkeit, eine entsprechende Bewertung abzugeben.

Bei unseren Bewertungen handelt es sich ausschließlich um verifizierte Bewertungen.

Der auf den Profilen unserer Expert*innen angezeigte Bewertungsdurchschnitt setzt sich ausschließlich aus verifizierten Bewertungen zusammen. Jeder Bewertung wird für die Berechnung des Bewertungsdurchschnitts dabei die gleiche Gewichtung zugemessen.

Wir veröffentlichen alle Kundenbewertungen, unabhängig von der Anzahl der vergebenen Sterne. Eine Löschung findet nur statt, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet sind (z.B. beleidigender Inhalt).

Sehr geehrter Herr Peiker,

für die termingerechte und ausführliche Beantwortung meiner Frage danke ich Ihnen und Ihren Mitarbeitern vielmals. Ich bin mit Ihrem Service sehr zufrieden. Wenn ich weitere Fragen habe, werde ich mich gern wieder an Sie wenden.

Mit freundlichen Grüßen

K. R. verifiziert

Antwort des Experten: Vielen Dank für Ihre sehr gute Bewertung. Selbstverständlich können Sie bei weiteren Fragen gerne wieder auf mich zukommen!


yourXpert:
(Steuerberater)
Termin?
Frage ab 75 €
Chat 9,99 € / Min
96 Bewertungen

"Ihr Ansprechpartner wenn es um steuerrechtliche Fragestellungen geht. Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme!"
184 Antworten | 2 Fachartikel
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche