E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Verkauf Grundstück

| Preis: 69 € | Zivilrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle in unter 1 Stunde

wir haben ein grundstück über die dga versteigern lassen.käufer hat nicht bezahlt und arglistige täuschung vorgeworfen und uns verklagt.gericht hat seine klage heute abgewiesen und ihm alle kosten auferlegt. nun meine frage ,da sich der prozess ein jahr hingezogen hat und ich immer noch im grundbuch stehe und eine übergabe auf grund des prozesses bisher nicht stattgefunden hat ,wer ist verantwortlich für vandalismusschäden die in diesem einen jahr entstanden sind? wir haben einen sicherheitsdienst vor ort und auch ständige eigenkontrollen .aber 24 stunden 7 tage können wir auch nicht abdecken.kann der käufer nun verlangen,dass der ursprüngliche zustand wie er vor der versteigerung und zum zeitpunkt der versteigerung war ,wieder hergestellt wird.eigentlich hat er ja den grund geliefert und die ganze sache herausgezögert.


Sie haben eine Frage im Bereich Zivilrecht? Nutzen Sie unsere Anwaltshotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 18537
» Sie werden sofort mit einem*einer Anwält*in verbunden!

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

hier ist der Käufer allein verantwortlich.

Wenn er nicht gezahlt hat, befindet er sich mit der Vorleistung in Verzug und insoweit treffen den Käufer  auch alle Verzugsfolge.

Und dazu gehört dann auch die Folge aus § 287 BGB, wonach der Schuldner (in Ihrem Fall der nichtzahlende Käufer) während des Verzugs jede Fahrlässigkeit zu vertreten hat und er auch für Zufall eines Schadeneintritts haftet, es sei denn, dass der Schaden auch bei rechtzeitiger Leistung eingetreten sein würde.

Das bedeutet, dass nicht Sie, sondern der Käufer die Haftung für den verschlechterten Zustand trägt.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Zivilrecht?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Ähnliche Fragen


yourXpert:
(Rechtsanwältin)
Frage
Frage ab 59 €
678 Bewertungen

"Unsere bundesweit agierende Kanzlei stellt die außergerichtliche Einigung in den Vordergrund. Von A wie Abmahnung bis Z wie Zwangsvollstreckung suchen wir die für Sie sinnvollste und kostengünstigste Lösung – Testen Sie uns. "
2756 Antworten | 10 Fachartikel
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche