E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage

Verjährung Bankforderung

| Preis: 57 € | Private Finanzplanung
Beantwortet von Mediator & Schuldnerberater Ralf Bornemann in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Rahmen der Regelung von Gesamtverbindlichkeiten habe ich im März 2000 mit meiner damaligen Bank einen Vergleich geschlossen, welcher ab dem 01.07.2000 monatliche Ratenzahlungen vorsah.
Ratenzahlungen habe ich bis Sommer 2012 geleistet.

Im Juli 2017 schrieb mich v.g. Bank betr. einer Rückzahlungsvereinbarung an(1.).
Hierauf fand ein Gespräch mit der Bank statt, bei welchem sie auf vollstreckbare Titel aus 1993 u. 1995 zu Gunsten der Bank eingetragene Grundschulden hinwies(2.).
Zu 1. : Zwischen Sommer 2012, d.h. nach letzter Ratenzahlung, und Juli 2017 erhielt ich zu o.g. Vergleich bzw. den nicht geleisteten Ratenzahlungen keine Zahlungsaufforderung (Mahnung). Auch wurde der Vergleich nicht gekündigt und/oder die Restforderung fällig gestellt. Des Weiteren habe ich bzgl. des Ratenzahlungskontos zu keiner Zeit Kontoauszüge erhalten.
Zu 2.: Die Grundschulden wurden 1998 im Zuge des Verkaufs der Immobilie bedient und die Grundschulden im Grundbuch gelöscht.

Frage.: Können seitens der Bank aus den geschilderten Sachständen zu 1. und 2. Forderungen abgeleitet werden ?


Sehr geehrter Ratsuchender,

was war der genaue Inhalt des Vergleiches von März 2000?

Wurde in dem Vergleich ein Verzicht von weiteren Forderungen festgeschrieben und haben Sie ein Erledigungsschreiben erhalten?

Warum wurden Ihnen nach Zahlung der letzten Rate im Jahre 2012 nicht die Schuldtitel entwertet übergeben?

Es ist für mich nicht ersichtlich, warum die Bank weiterhin Forderungen gegen Sie geltend macht. Bestehen Sie darauf, dass man Ihnen die Schuldtitel entwertet aushändigt und verweisen Sie auf den damaligen Vergleich.

Mit freundlichem Gruß

R. Bornemann 

Zertf. Schuldnerberater - Coach - Mediator

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Private Finanzplanung?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Kommentare

Insgesamt 3 Kommentare
Kunde
08.12.2017 18:03 Uhr
Sehr geehrter Herr, Bornemann, scheinbar haben Sie mein Schreiben nicht genau gelesen. Nach 2012 wurden meinerseits keine Ratenzahlingen meht geleistet, so dass Ihre Antwort fehlgeht bzw. mir nicht weiterhilft ! Grüsse K.S.
Ralf Bornemann
08.12.2017 18:12 Uhr
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich habe Ihre Anfrage genau gelesen und Sie schreiben dort, dass Sie 2012 die letzte Rate gezahlt haben.
Mahnungen sind zwischen 2012 und 2017 nicht erfolgt.
Nochmals, was war der Inhalt der Vergleichsverhandlung?
War mir der letzten Rate im Jahre 2012 somit die Vergleichsverhandlung erfüllt?

Warum hat man Ihnen nicht die entwerteten Titel ausgehändigt?
. MfG

Ralf Bornemann
Kunde
10.12.2017 17:01 Uhr
Sehr geehrter Herr Bornemann,
Inhalt der Vergleichsverhandlung war der Erlass eines Betrages x bei monatlicher Ratenzalung eines Betrages y. Nach 2012 wurden keine Zahlungen mehr geleistet, so dass noch ein Betrag von z offensteht (Vergleichsverhandlung nicht erfüllt !).
Grundschulden wurden im Zuge des Immobilienverkaufs bedient und gelöscht. Entwertete Titel wurden aus Unwissenheit nicht verlangt und somit nicht ausgehändigt !
Grüsse K.S.

yourXpert:
(Mediator & Schuldnerberater)
Termin?
Frage ab 28 €
Tel. 1,99 € / Min
4 Bewertungen

"Als zertifizierter Schuldnerberater, Coach & Mediator, stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite."
15 Antworten
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche