Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Angebot einholen

Unterhaltspflicht Kindsvater Schulausbildung

| Preis: 54 € | Familienrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Reinhard Otto

Sehr geehrter Damen und Herren,

ich habe folgende Situation und möchte gerne Gewissheit zu der Unterhaltspflicht des Kindsvaters haben.

Meine Tochter Pia-Marie geb. 17.02.1999 ist nach dem Realschulabschluss und einem Auslandsjahr (College) in England derzeit noch beim RBZ Wirtschaft in Kiel.
Dort hat Sie folgenden Schulzweig besucht : BFS Typ III -Wirtschaft Kfm.Assist.-SP Informationsverarbeitung.
Sie verlässt nun diese Schule nach 2 Jahren mit einem abgeschlossenen Fachabitur (schulischer Teil) und dem entsprechenden schulischen Ausbildung zur kaufmännischen Assistentin (kein IHK Abschluss / Prüfung).

Link der Schule : http://www.rbz-wirtschaft-kiel.de/berufsfachschule-3

Ab August 2018 wird sie jetzt eine 2 Jährige Ausbildung zur Bankkauffrau starten.

Frage: ist der Kindesvater weiterhin auch während der kommenden Ausbildungszeit unterhaltspflichtig ?

Vielen Dank für eine kurzfristige Antwort

Birgit Dulas

Sie haben eine Frage im Bereich Familienrecht? Nutzen Sie unsere Anwaltshotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 18537
» Sie werden sofort mit einem*einer Anwält*in verbunden!

Guten Morgen,

ich beantworte Ihre Anfrage auf der Grundlage der dazu mitgeteilten Informationen wie folgt:

Gemäß § 1610 Abs. 2 BGB umfasst die Unterhaltspflicht auch die angemessene Vorbildung zu einem Beruf, im Klartext also eine erste Berufsausbildung.

Bislang hat die Tochter eine solche Schulausbildung erreicht, die sie zur Durchführung der geplanten Ausbildung zur Bankkauffrau befähigt. Es handelt sich also um eine in sich schlüssige und aufeinander aufbauende Ausbildungskette, die dem Grunde nach eine Unterhaltspflicht der Eltern entstehen lässt.

Nach Eintritt der Volljährigkeit haften beide Elternteile entsprechend dem Verhältnis ihrer Einkünfte für den Unterhaltsbedarf des Kindes, wobei auf Seiten Ihrer Tochter das gesamte Kindergeld und der Großteil der erhaltenen Ausbildungsvergütung anzurechnen ist.

Da die Ausbildungsvergütungen in diesem Bereich zu den besseren gehören, dürfte sich der tatsächlich zu zahlende Unterhalt des Kindesvaters allerdings deutlich reduzieren.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Otto

Rechtsanwalt

Beachten Sie bitte meine Hinweise zur Datenverarbeitung in der hochgeladenen Datei.

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Familienrecht?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen


yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?
Frage ab 69 €
Tel. 1,99 € / Min
Chat 4 € / Min
Termin vereinbaren
658 Bewertungen

"Schnelle und zuverlässige Beratung in den ausgewählten Gebieten, basierend auf jahrelanger aktiver Berufserfahrung. Lebensnahe und allgemeinverständliche Ratschläge und keine akademischen Ausführungen."
2585 Antworten
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche