E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwältin)
online


zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Unsere bundesweit agierende Kanzlei stellt die außergerichtliche Einigung in den Vordergrund. Von A wie Abmahnung bis Z wie Zwangsvollstreckung suchen wir die für Sie sinnvollste und kostengünstigste Lösung – Testen Sie uns. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 15.884 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Unerlaubte Nutzung von Kartografie im Internet

| Preis: 63 € | Gewerblicher Rechtsschutz
Beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um ein Bild was wir bei "fotolia by Adobe" gekauft haben
(Lizenzinformationen im Anhang). Wir wurden von einem Anwalt angemahnt (ebenso das Schreiben im Anhang). Wie gehen wir am besten vor. Wie sollte eine Rückantwort aussehen, um nichts falsch zu machen. Für die gesetzte Frist, kann ich doch im Notfall eine Fristverlängerung fordern oder.
Besten Dank für eine Schnelle Antwort.


Sehr geehrter Ratsuchender,

sofern Sie das Material ohne Erlaubnis genutzt haben (und davon gehe ich aus) bestehen die Unterlassungsansprüche ebenso wie die Ersatzansprüche dem Grunde nach zu recht.

Die Unzterlassungserklärung sollte daher abgegeben werden, wenn auch in einer abgeänderten Form:

Es sollte also zwar rechtsverbindlich, aber ohne Anerkennung einer Rechtspflicht die Erklärung angegeben werden, die Begrenzung der Vertragsstrafe sllte auf schuldhaftes Handeln vorgenommen werden und die Modifikation der Schadensersatzforderung und Abmahnkosten ist ebenso vorzunehmen wie der Vorbehalt auf die derzeitige Rechtsprechung. Aber ohne so eine modifizierte Unterlassungserklärung besteht die Wiederholungsgefahr und Sie müssen mit einer gerichtlichen Auseinandersetzung rechnen.

Neben der Unterlassungserklärung gilt zu bedenken:

Bei den Abmahnkosten sind Höhe und Gebühren nicht zu beanstanden, allerdings ist die Mehrwertsteuer nicht zu erstatten.

Bei den Lizenzforderungen können Sie versuchen, einen geringeren Betrag von 1/3 vorzuschlagen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

Insgesamt 3 Kommentare
Sylvia True-Bohle
15.03.2018 15:53 Uhr
Sehr geehrter Ratsuchender,

nach Einstellung der Antwort war nun erstmals die Lizenzinforamation zu sehen, so dass sich dier Erstantwort ganz wesentlich ändert, wenn das abgemahnte Material in diesem Lizenzkauf enthalten ist.

Teilen Sie dem Abmahnanwalt dann per Fax mit Faxprotokoll mit, dass Sie das Material unter Weitergabe der Lizenz erworben hatten. Fügen Sie die Lizenzinformation bei und bitten Sie um erklärende Stellungnahme, worin dann ein abmahnfähiges Verhalten zu sehen sein soll.

Mehr machen Sie bitte nicht, sollten aber die heutige Frist noch einhalten.

Das Faxprotokoll ist sichern.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Kunde
15.03.2018 16:04 Uhr
Besten Dank für Ihre Rückantwort. Ich hätte noch einen ähnlichen Fall (fast das gleiche, nur ein wenig anders). Wie kann ich diesen direkt an Sie richten oder kann ich nur über das Gesamtportal die Anfrage stellen. Mit freundlichen Grüssen, Jörg Bauer
Sylvia True-Bohle
15.03.2018 16:33 Uhr
Sehr geehrter Ratsuchender,


setzen Sie sich doch mit mir in Verbindung.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle