E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater Wirtschaftsprüfer)

zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie bei X-Mails: Sie zahlen NUR DANN, wenn Sie mit der Antwort absolut zufrieden sind!
"Steuerberater mit 25 jähriger Berufserfahrung. Kompetent und immer aktuelle informiert. Rechtssichere und nachhaltige Beratung für betrieblichen und privaten Bereich (z.B Immolilienbesteuerung, Abfindungen usw.) auch in internationalen Steuerfällen. "
10 Antworten
Beratungsschwerpunkte: Abfindung, Bilanz, Doppelbesteuerung, Einkommensteuererklärung, Erbschaftssteuer, Existenzgründung, Gewerbesteuer, Gewinn- und Verlustrechnung, Grenzgänger, Immobilienbesteuerung, Jahresabschluss, Körperschaftssteuer, Kapitalvermögen, Lohnabrechnung, Mehrwertsteuer, Schenkungssteuer, Sonstiges, Steuerberaterkosten, Steuererklärung, Steuerklassen, Umsatzsteuer, Vereinsbesteuerung / Gemeinnützigkeit, Vermietung / Verpachtung, Vorsteuer
yourXpert ist Testsieger
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 5503 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Umsatzsteuer Kleinunternehmer

09.04.2013 | Preis: 5 € | Einkommensteuererklärung
Beantwortet von Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rainer Krieger in unter 1 Stunde

Fragestellung

Guten tag !! Habe am 05.04.2013 ein geweholt beim Gewerbeschein rausgeholt beim Finanzamt..

Undzwar möchte ich nebenbei als Interviewer für die Marktforschung tätig werden.. Habe jezt am Freitag meine erste Schulung und dann solls losgehen, habe mir aber vorab schon mal ein Gewerbeschein zugelegt, dass ich dan direkt loslegen kann mit den Aufträgen..

Ich bin noch Azubi meine Ausbildung als Verkäufer endet in 2 Monaten danach will ich Vollzeit beschäftigt werden und nebenbei für die Marktforschung arbeiten ... WIe sieht das nun mit den Steuern aus ?? Welche Steuern muss ich wann bezahlen ? Muss ich einmal im Jahr eine Umsatzsteuererklärung machen oder Monatlich und eine Einkommensteuererklärung ?? Muss ich ein Fahrtenbuch führen ???

Was ist wenn ich nach meiner Ausbildung das doch Hauptberuflich mache ???

Bitte helfen sie mir


Sie haben eine ähnliche Frage?
25 Experten für Einkommensteuererklärung antworten jetzt!

Antwort des Experten

Sehr geehrter Herr,
als selbständiger Interviewer sind Sie gewerblich Tätig, Sie beziehen also Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Sie haben damit 2 Einkunftsquellen. Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit als Azubi und später als Angestellter und Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Ihr Statur ändert sich nicht, wenn Sie Ihre Ausbildung beendet haben und normaler Angestellter sind.
Da Sie bei der Gemeinde ein Gewerbe angemeldet haben, werden Sie demnächst Post vom Finanzamt bekommen und Sie werden gebeten einen Fragebogen auszufüllen. Mit den Antworten in diesem Fragebogen stellen Sie die Weichen, wie Sie das FA einordnet.
Sie werden nach der Höhe des voraussichtlichen Gewinns gefragt, danach werden dann Einkommensteuervorauszahlungen festgesetzt. Sie werden nach der Höhe der voraussichtlichen Umsätze gefragt, danach richtet sich die Behandlung bei der Umsatzsteuer.
Erzielen Sie voraussichtlich weniger als 17.500,00 € Umsatz im Jahr, können Sie von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch machen. Dann brauchen Sie keine Umsatzsteuer abzuführen. Sie dürfen dann aber auch eine in Rechnung stellen.
Ein Fahrtenbuch müssen Sie nicht führen. Vermutlich werden sie ein betriebliches Fahrzeug haben, Das richtet sich nach dem Umfang Ihrer Fahrtätigkeit.
Ich vermute das es für Sie günstiger ist wenn Sie kein betriebliches Fahrzeug haben und dafür für jeden KM den Sie für Ihre gewerbliche Tätigkeit fahren, 0,30 € pro gefahrene KM
geltend machen.
Sie müssen dazu nur dies Fahren aufzeichnen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit den obigen Antworten ein wenig weiterhelfen.
MfG Rainer Krieger


Rückfrage des Kunden

Also muss ich keine Umsatzsteuererklärung abgeben wenn ich vom kleinunternehmergesetz gebrauch mache ??? Nur eine Einkommensteuererklärung oder ? Wie oft muss ich diese machen ???
Wenn ich Post bekomme vom Finanzamt was soll ich da als voraussitllichen Gewinn oder Umsatz hinschreiben ? Ich weiss es ja noch nciht genau

für die Antwort danke ich Ihnen im Vorraus

Expertenantwort auf die Rückfrage des Kunden

Sie müssen einmal im Jahr ein Einkommensteuererklärung und eine Umsatzsteuererklärung abgeben.
Was Sie für einen Umsatz in den Fragebogen schreiben sollen, kann ich Ihnen nicht sagen, das müssen Sie schätzen.
MfG RKrieger

Auf yourXpert beantworten qualifizierte Experten Ihre Fragen - mit Geld-Zurück-Garantie!

Unsere qualifizierten Experten stehen Ihnen zu jeder Zeit zur Beantwortung Ihrer detaillierten Fragen bereit.

383 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Spamschutz: Welche Farbe hat eine Zitrone?