Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Angebot einholen

Stimmerverteilung

| Preis: 55 € | Wohnungseigentumsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Ray Migge

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben vor ca. 2 Jahren eine Wohnung gekauft, die in den nächsten 2 Monaten fertiggestellt wird.
Die gesamte Wohnanlage besteht aus 2 getrennten Häusern mit etwa je 10 Wohnungen und einer gemeinsamen Tiefgarage.
In der ersten Eigentümer-Versammlung stellte sichjetzt heraus, dass das eine Haus komplett an eine Einzelperson/Firma verkauft wurde. Allerdings soll das gesamte Anwesen als Einheit verwaltet werden.
Damit wäre natürlich jegliche Abstimmung in der Eigentümer-Versammlung eine Fasre, da der Eigentümer des einen Hauses mit seiner Stimmen-Dominanz alles verhindern bzw. lenken könnte.
Es kam nun die Frage auf, wie man ein derartiges Problem löst. Lt der zukünftigen Haus-Verwalterin müsste wahrscheinlich die Teilungserklärung/Grundbuch geändert werden. Wobei allerdings in bisherigen Teilungserklärung die Häuser 1,2 und die Tiefgarage genannt wird. Eine Stimmverteilung ist hier nicht festgeschrieben.
Grundsätzlich wollen wir eine vertragliche Vereinbarung, wenn möglich ohne Grundbuch-Änderung, die die Stimmverteilung dahingegen ändert, das jedes Haus separat mit seinen Stimmen betrachtet wird und die Tiefgarage gemeinsam. Das gleiche soll für die Instandhaltungskosten und Rücklagen gelten.
Ist das machbar, wenn ja wie? Eventuell auch ohne Grundbuch-Änderung?
Mit freundlichen Grüßen
Detlev Bastek
0172-8447532

Sie haben eine Frage im Bereich Wohnungseigentumsrecht? Nutzen Sie unsere Anwaltshotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 18537
» Sie werden sofort mit einem*einer Anwält*in verbunden!

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das Gesetz sieht in § 25 Abs. 2 WEG das sog. Kopf-Prinzip vor. Demnach hat jeder Eigentümer bei der Versammlung eine Stimmt. Wohlgemerkt: jeder "Eigentümer", also nicht jede Wohneinheit. Es verbleibt bei einer einzigen Stimme, egal wie groß die jeweilige Wohneinheit des Eigentümers ist und egal wie viele Wohneineinheiten ein Eigentümer hat.

Nach § 25 Abs. 2 WEG hat daher auch der Eigentümer des anderen Hauses lediglich eine einzige Stimme bei der Versammlung.

Dieses Kopf-Prinzip kann in der Teilungserklärung abgeändert werden, etwa zugunsten eines Wert-Prinzips oder eine Objekt-Prinzips. Dann jedenfalls wäre Ihre Angst berechtigt und der Eigentümer des anderen Hauses könnte tatsächlich ein erhebliches Stimmgewicht auf sich vereinen.

Solange jedoch in der Teilungserklärung keine Änderung des gesetzlichen Normalfalls vereinbart ist, gilt das Kopf-Prinzip. In dem von Ihnen mitgesendeten Auszug der Teilungserklärung ist keine Änderung des Kopf-Prinzips zu erkennen. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass dies in einem anderen Teil der Teilungserklärung erfolgt ist. Daher müssen Sie den Rest der Teilungserklärung sorgfältig durchlesen.

Sollte eine Abweichung vom Kopf-Prinzip in der Teilungserklärung festgehalten sein, so kann dies nur durch eine Änderung der Teilungserklärung rückgängig gemacht werden. Hierzug sind die formellen Vorschriften (notarielle Beglaubigung und Eintragung im Grundbuch) einzuhalten.

Bei Rückfragen stehe ich jederzeit zur Verfügung.

Mit bestem Gruß

Ray Migge

-Rechtsanwalt-

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Wohnungseigentumsrecht?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen


yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Frage
Frage ab 59 €
188 Bewertungen

"Präzise - dynamisch - erfolgreich! Rechtsberatung wie maßgeschneidert. Lassen Sie sich von der Qualität der Beratung überzeugen und stellen Sie mir Ihre Rechtsfrage noch heute."
617 Antworten
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche