E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Steuerklasse Ehemann im Ausland

| Preis: 40 € | Einkommensteuererklärung
Beantwortet von Steuerberater Dennis Helmbold

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin derzeit Hausfrau und werde zum 01.02.2021 in ein Angestelltenverhältnis eintreten. Ich gehe davon aus, dass ich durch die Heirat automatisch Lohnsteuerklasse III zugeordnet wurde. Allerdings arbeitet mein Mann im nicht-europäischen Ausland (er hält sich die meiste Zeit des Jahres dort auf und kommt nur zu Besuch nach Deutschland). Bin ich dahalb einer anderen Steuerklasse zuzuordnen? Wenn ja, welche Steuerklasse habe ich und muss ich dem Finanzamt diesen Umstand mitteilen?

Vorab vielen Dank.


Sie haben eine Frage an eine*n Steuerberater*in? Nutzen Sie unsere Steuerhotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 17716
» Sie werden sofort mit einem*einer Steuerberater*in verbunden!

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für die Beauftragung. Zu Ihren Fragen möchte ich wie folgt Stellung nehmen:

Nach der Heirat erhalten Sie automatisch Steuerklasse 4/4. Auf Antrag beider Ehegatten kann Steuerklasse 3/5 beantragt werden. Der Arbeitgeber erhält monatlich über ein bestimmtes Verfahren die Information des Finanzamtes, welche Steuerklasse für seinen Arbeitnehmer derzeit gilt. 

Wenn Ihr Mann im Ausland arbeitet, ist es für Ihn egal, welche Steuerklasse derzeit für Ihn eingetragen ist da der ausländische Arbeitgeber keinen Deutschen Lohnsteuerabzug vornimmt. 

Wenn SIe Ihren Wohnsicht in Deutschland haben sind SIe und Ihr Mann in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig. Das bedeutet, dass in Deutschland eine Steuererklärung abgegeben werden muss. DIe Lohnsteuer ist eine Vorauszahlung auf die Steuerschuld und wird von der jährlichen Steuerlast abgezogen. 

Sie haben die Möglichkeit, zwischen 4/4 (ähnelt der Steuerklasse 1) oder 3/5 zu währen. Wenn Sie nun Steuerklasse 3 wählen, wird wenig Lohnsteuer einbehalten. Es kann zu Nachzahlungen kommen. Bei Steuerklasse 5 und nur einem deutschen Einkommen könnte etwas zu viel Lohnsteuer einbehalten werden. Bei Steuerklasse 4 wird es, bezogen auf Ihr Arbeitslohn und keinen besonderen Umständen, zu keinen Nachzahlung kommen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Einkommensteuererklärung?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen


yourXpert:
(Steuerberater)
Termin?
Frage ab 42 €
Tel. 1,99 € / Min
Chat 1,99 € / Min
17 Bewertungen

"Als junger Steuerberater mit über 15 Jahren praktischer Berufserfahrung im Steuerrecht habe ich bereits sämtliche Facetten des Steuerrechts kennengelernt. Meine Mandanten schätzen meine Bissigkeit aber auch die Gabe, Lösungen verständlich zu erklären"
128 Antworten | 5 Fachartikel
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche