E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwältin)


zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Unsere bundesweit agierende Kanzlei stellt die außergerichtliche Einigung in den Vordergrund. Von A wie Abmahnung bis Z wie Zwangsvollstreckung suchen wir die für Sie sinnvollste und kostengünstigste Lösung – Testen Sie uns. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.437 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Sportwetten Gewinne

| Preis: 100 € | Steuerrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle in unter 1 Stunde

Müssen außer der Wettsteuer von 5% auch noch hohe Sportwetten Gewinne (z.B. Gewinne in Millionenhöhe) versteuert werden?


Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),



die Wettsteuer ist fällig, aber nicht von Ihnen abzuführen. Der Wettanbieter muss es von sich aus machen.


Die mit Wetten erzielten Gewinne selbst gehören nicht zu den typischen Einkunftsarten im Sinne von § 2 Abs. 3 EStG.


Daher entfällt bei der Abgabe der Steuererklärung eine entsprechende Pflicht zur Angabe.


Allerdings betrifft das eben nur den Gewinn selbst.


Eine Steuerpflicht entsteht aber dann, wenn der Gewinn angelegt wird (Tagesgeld, Festgeld) und sich daraus Zinsgewinne ergeben.

Derartige Zinsgewinne sind dann anzugeben und unterliegen dann auch der Steuerpflicht, da dann solche Kapitalerträge gewohnter Weise zu versteuern sind.



Für Rückfragen stehe ich zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare
Kunde
29.06.2017 20:07 Uhr
Und wie sieht es aus,
wenn ich Sportwetten Hauptberuflich treibe,
müsste ich dann auf die Gewinne Steuern zahlen?
Sylvia True-Bohle
29.06.2017 20:22 Uhr
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),


das war der Ausgangsfrage so nicht zu entnehmen:


Wenn Sie danach dann quasi einem Gewerbe nachgehen, bedarf es nicht nur der Gewerbeamtsanmeldung, sondern so ein Gewerbe würde dann auch die Pflicht zu Steuerzahlungen nach sich ziehen.

Wenn Sie also tatsächlich mehr als die Hälfte Ihres Jahreseinkommens aus Sportwettgewinnen ziehen, müssen Sie es dann wie normales Einkommen versteuern.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Ähnliche Fragen