Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Sind hohe Gebühren über die Rechtsschutzversicherung hinaus angemessen?

| Preis: 47 € | Rechtsanwaltsgebühren
Beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle

Liebe Frau Sylvia True-Bohle

schon mal vorab vielen Dank für Ihre Mühe ;)

Ich hatte vor 4 Jahren einen relativ schlimmen Verkehrsunfall. Weil mir die Leistung meiner privaten Unfallversicherung zu niedrig vorkam, habe ich mit einer Rechtsanwältin geklagt (das läuft seit 1,5 Jahren).

Jetzt bin ich mit der MdE der Berufsgenossenschaft nicht einverstanden und eine zweite Klage steht im Raum.

Ich bin komplett rechtsschutzversichert und dennoch veranschlagt die Kanzlei pro forma 2.500,00 Euro on the top. Das kommt mir viel vor. Ich war heute bei einer Rechtsanwältin um eine Meinung einzuholen. Die meinte, dass es viel mehr Sinn macht, wenn beide Klagen in einer Hand bleiben und dass sie sich sehr über die Gebühren wundert. Sie meint, ich solle argumentieren ...

Ja, die Anwälte dort haben hohe Stundensätze, aber sie hat immer gewusst, dass noch eine 2. Klage kommen wird und sie hat mir im Vorfeld nicht gesagt, dass hier (so hohe) Kosten entstehen würden. Ich hätte sonst damals schon überlegt, ob ich diese Kanzlei wähle.

Ich suche jetzt Argumentationshilfen, aber das dürfte Rechtsanwälten gegenüber schwierig werden. Ich will sie auch nicht verärgern - schließlich hängt von ihr viel ab. Ich will auch nicht knauserig sein! Aber was Recht ist, muss doch Recht bleiben - für beide Seiten, oder? :-/

Ganz liebe Grüße und danke

Marika Schulze

Sie haben eine Frage im Bereich Rechtsanwaltsgebühren? Nutzen Sie unsere Anwaltshotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 18537
» Sie werden sofort mit einem*einer Anwält*in verbunden!

Sehr geehrte Ratsuchende,

warum beide Verfahren unbedingt bei einer Rechtsanwältin bleiben sollen, ist nicht nachvollziehbar, da beide Verfahren getrennt und völlig unabhängig zu betrachten und auch zu behandeln sind.

Insoweit gibt es auch keine zwingende Verbindungen, die zu beachten wären.

Die von der Kollegen geforderten 2.500 € könnten ausschließlich durch eine schriftliche Vergütungsvereinbarung geltend gemacht werden. Solange Sie also so eine Vereinbarung nicht unterzeichnen, wäre die Kollegin an den gesetzlichen Gebührenrahmen gebunden, den auch die Rechtsschutzversicherung nur übernimmt.

Und diese Gebühren liegen mit einem Rahmen von 50,00 bis 550,00 € an. Ist der Anwalt bereits außergerichtlich tätig geworden betrug der Gebührenrahmen für Aufträge bis zum 31.07.2014 nach 3103 VV RVG lediglich 20,00 bis 320,00 €. Seit dem 01.08.2013 erfolgt eine Anrechnung der Geschäftsgebühren auf die Verfahrensgebühr in Höhe einer hälftigen Geschäftsgebühr - maximal 175,00 €.

Darum sollten Sie die Anwältin also aufmerksam machen und keineswegs eine überhöhte Vergütungsvereinbarung unterzeichnen - sicherlich wird man über den gesetzlichen Rahmen hinausgehen, aber eben nur moderat, d.h. bei 1.000 € neben Leistungen des Rechtsschutzversicherers sollte dann auch die Grenze sein.

Für Rückfragen stehe ich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Rechtsanwaltsgebühren?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Bewertung des Kunden

Wie prüfen wir die Echtheit von Kundenbewertungen?

Kundenbewertungen, die als verifiziert gekennzeichnet sind, wurden von Kund*innen getätigt, die mit ihrem registrierten Kundenkonto eine kostenpflichtige Beratung erworben haben. Nach Zahlung und Beratungsabschluss erhalten unsere Kund*innen einen Bewertungslink und haben darüber die Möglichkeit, eine entsprechende Bewertung abzugeben.

Bei unseren Bewertungen handelt es sich ausschließlich um verifizierte Bewertungen.

Der auf den Profilen unserer Expert*innen angezeigte Bewertungsdurchschnitt setzt sich ausschließlich aus verifizierten Bewertungen zusammen. Jeder Bewertung wird für die Berechnung des Bewertungsdurchschnitts dabei die gleiche Gewichtung zugemessen.

Wir veröffentlichen alle Kundenbewertungen, unabhängig von der Anzahl der vergebenen Sterne. Eine Löschung findet nur statt, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet sind (z.B. beleidigender Inhalt).

Ich war überrascht über die schnelle Antwort. Sie war vollständig, meiner Meinung nach angemessen ausführlich und sehr klar, was ich gerne mag. Vielen Dank dafür!!!!!! verifiziert

yourXpert:
(Rechtsanwältin)
Frage
Frage ab 49 €
763 Bewertungen

"Unsere bundesweit agierende Kanzlei stellt die außergerichtliche Einigung in den Vordergrund. Von A wie Abmahnung bis Z wie Zwangsvollstreckung suchen wir die für Sie sinnvollste und kostengünstigste Lösung – Testen Sie uns. "
4224 Antworten | 10 Fachartikel
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche