E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Facebook Login mit Google
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)


zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Meine Kanzlei berät und vertritt Sie überregional und deutschlandweit. Für Sie finde ich Wege, Ihre Ziele und Interessen schnell und kostengünstig zu erreichen und durchzusetzen."
Beratungsschwerpunkte: Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Mietrecht, Versicherungsrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.867 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Schuldstreit innerhalb der Familie mit internationalem Element

13.12.2018 | Preis: 77 € | Zivilrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Tim Droese, LL.M.

Fragestellung

Guten Tag,

ich bin ein britischer und tschechischer Staatsbürger, der seit mehr als 15
Jahren in England lebt. Ich habe noch nie in Deutschland gelebt und spreche
kein Deutsch. Daher wurde diese Nachricht von einem Freund ins Deutsche
übersetzt.

Ich befinde mich momentan im Scheidungsprozess von meiner deutschen
(Noch-)Ehefrau, die extrem feindselig ist. Sie hat falsche Anschuldigungen
gegen mich erhoben, mich aus meinem Heim gezwungen und Sie versucht mir
jeglichen Umgang mit meinen Kindern zu verbieten.

Der Rechtsanwalt ihres Vaters hat mir einen Brief geschrieben, in dem er
behauptet mir und meiner (Noch-)Ehefrau im Laufe der letzten 9 Jahre Geld
in Höhe mehrerer 10.000 GBP geliehen zu haben. Er fordert dieses angeblich
geliehene Geld nun von mir zurück. Seine Behauptung uns Geld geliehen zu
haben ist nicht wahr. Der Brief wurde auf Deutsch an mich in
Grossbritannien geschickt.

Kann er Geld von mir in Deutschland fordern, wenn ich dort keinen Wohnsitz
habe? Ich habe auch keinerlei Vermögen in Deutschland. Falls er
diesbezüglich gegen mich vorgehen möchte, muss er dies an einem britischen
Gericht tun?

Da ich kein Deutsch spreche, würde ich eine Antwort auf Englisch
bevorzugen, eine Antwort auf Deutsch ist aber auch möglich. In diesem Fall
würde mein Freund diese für mich übersetzen.

Antwort des Experten

Dear questioner,

thank you for asking your question. I will try to answer it in english. Please apologize if something isn´t 100% correct - not meaning legally but grammatically etc.

Generally You can be sued civilly by the father of your wife. He has to take action at the court you have your constant residence. So it should be somewhere in the UK. He cant take action at a German court, except you agreed in the loan negotitaions to have a place of jurisdiction in Germany. You stated there where no loans you have taken, so there shouldnt be any negotiation for a place of jurisdiction.

If the father states he has an right to claim the money and states that the loan negotitations determine the place of performance (the location where the loan has to be payed back) is somewhere in Germany, than he could have a forum in Germany to take action.This question depends on the existence of the loan. If there is no loan, the german court would decide not to be responsible for this lawsuit.

As outcome - in the knowledge of given information - the father has to claim against you in the UK and has to take any action of compulsory execution against you in the UK as well.

I hope I could answer your question to your satisfaction. Please fell free to call back at this page if there is any part of your question not answered.

If satisfied I will be thankfull for a positive assesment on this Portal.

Yours sincerely

Tim Droese, LL.M.

Master of Laws „Insurance Law“

Rechtsanwalt

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

489 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

Insgesamt 3 Kommentare
Kunde - 16.12.2018 18:14:


Thanks Mr. Droese,

I think I understand and it answers all my questions.

Just with regards to term 'the existence of the loan' - do you mean by that a formal written contract? As there is no written contract, do I understand correctly he will need to apply with a UK court if he wishes to proceed with his claim?

Thanks

M.

Kunde - 16.12.2018 18:18:

Dear Mr. Droese,
thank you for your answer, it answers my questions.
I would just like to clarify the term ‘the existence of the loan’. Do you mean by this a formal written contract? As a formal contract does not exist, does it mean he would need to raise his claim with an UK court if he wishes to proceed?
Thanks
M.

Kunde - 16.12.2018 18:22:

Dear Mr. Droese,
thank you for your answer, it answers my questions.
I would just like to clarify the term ‘the existence of the loan’. Do you mean by this a formal written contract? As a formal contract does not exist, does it mean he would need to raise his claim with an UK court if he wishes to proceed?
Thanks
M.