E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage

Pauschale Nebenkostenabrechnung

| Preis: 45 € | Mietrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte in unter 1 Stunde

Hallo! Ich vermiete meinen Wohnungen (in Hessen) mit einer Nebenkostenpauschale, die auch Warmwasser und das Heizen mit abdeckt. Sie beträgt pauschal 175€ für eine Person + 25€ für jede weitere Person. Damit sind alle Nebenkosten abgedeckt und es gibt auch keine Abrechnung mehr. Das heißt, ich kann nicht mehr fordern, die Mieter bekommen aber auch nichts zurück. Jetzt habe ich gelesen, dass man Heizen und Wasser zumindest zu einem Teil verbrauchsabhängig abrechnen muss.
Meine Frage: Wenn ein Mieter den Nebenkosten nun widerspricht, was kann dann im Schlimmsten Fall passieren? Muss ich unter Umständen die gesamten Nebenkosten zurückzahlen oder nur einen Teil? Wie lange rückwirkend kann ein Mieter den Nebenkosten widersprechen?


Sie haben eine Frage an eine*n Anwält*in? Nutzen Sie unsere Anwaltshotline:
0900-1010 999 anrufen
Kennung eingeben: 18537
» Sie werden sofort mit einem*einer Anwält*in verbunden!

Einen wunderschönen guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Der Einfachheit halber können wir gerne in der Sache telefonieren und die Sache ausführlich besprechen. So können auch Rückfragen etc. schnell & unkompliziert beantwortet werden. 

Wenn Sie mir Ihre Telefonnummer (vorzugsweise Festnetz) geben, rufe ich Sie gerne zeitnah an. Alternativ können Sie mir natürlich auch hierzu Terminwünsche mitteilen. 

Sofern Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, wickeln Sie die Sache direkt mit Ihrer Versicherung ab. 

Der Pauschalpreis ist auf etwaige weitere Tätigkeiten nicht anrechenbar. Mein Angebot ist freibleibend.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Schnelle und verständliche Antwort, alles Bestens!

Kommentare

Insgesamt 3 Kommentare
Bernhard Schulte
25.11.2020 15:15 Uhr
Ansonsten erhalten Sie hier über die Kommentarfunktion innerhalb der von Ihnen gesetzten Deadline eine Antwort von mir.

Mit freundlichen Grüßen
Schulte
Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)
Bernhard Schulte
25.11.2020 16:25 Uhr
Sehr geehrte (r) Fragesteller (in),

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten.

Das kommt entscheidend auf Ihren Mietvertrag an. Wenn dort - und so habe ich Sie verstanden - tatsächlich wirksam eine Betriebskostenpauschale (keine Vorauszahlung) vereinbart wurde, sind in der Tat Abrechnungen nicht geschuldet. Nachzahlungen und Gutschriften können in diesem Falle nicht verlangt werden.

Sollte hingegen eine Vorauszahlung im Ergebnis vereinbart sein, ist jährlich abzurechnen. Geschieht dies nicht innerhalb von 12 Monaten nach dem Abrechnungszeitraum, bleiben sie verpflichtet abzurechnen. Nebenkostenvorauszahlungen sowie Gutschriften können dann vom Mieter zurück verlangt werden. Nachzahlungen können aber nicht vom Vermieter verlangt werden.

Insgesamt gilt dann als mögliche Grenze aber die Regelverjährungsfrist von 3 Jahren. Diese beginnt aber erst mit Ablauf des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist. Das können also de facto auch knapp 4 Jahre sein. Bsp. Ansprüche aus 2016 dürften zwischenzeitlich verjährt sein. Jüngere Ansprüche aber noch nicht. Auf die Verjährung müssten Sie sich aber aktiv berufen.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Über eine positive Bewertung von z.B. 5 Sternen würde ich mich freuen. Falls Sie künftig neue Fragen haben, können Sie mich gerne erneut kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt, externer Datenschutzbeauftragter (TÜV) & Datenschutzauditor (TÜV)
Kunde
03.12.2020 08:40 Uhr
Sehr geehrter Herr Schulte,
vielen Dank für die Antwort.
Beste Grüße
J. H.

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
erreichbar
Frage ab 29 €
Tel. 1,98 € / Min
Chat 2,49 € / Min
Termin vereinbaren
1071 Bewertungen

"Schnelle & einfache Hilfe vom Anwalt & Datenschutzbeauftragten (TÜV)! Nutzen Sie die Telefonhotline o. den Chat & erhalten direkt eine Beratung für Ihr Problem! Viele Rechtsfragen zB Coaching, DSGVO, Inkasso, Miet-, Kauf-, Urheber-, Vertragsrecht & m"
1707 Antworten | 12 Fachartikel
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 89.999 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche