E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Schnelle & einfache Hilfe vom Anwalt & Datenschutzbeauftragten (TÜV)! Nutzen Sie die Telefonhotline oder den Chat & erhalten direkt eine Beratung für Ihr Problem! Viele Rechtsfragen zB CORONA, DSGVO, Inkasso, Miet-, Reise-, Urheber-, Vertragsrecht ua"
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 75.945 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Möbeln in möbliert vermieteter Wohnung

| Preis: 37 € | Mietrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte in unter 1 Stunde

Hallo Mietrechtexpertinnen und -experten,

ich hätte ein Anliegen bzgl. Möbeln bzw. Auslegware, die Bestandteil meiner aktuellen Mietwohnung sind.
Die entsprechende Wohnung bewohne ich seit 17.09.2009 (=Datum Übergabeprotokoll).

Die Auslegware war auch gebraucht, aber bereits mit deutlichen Gebrauchsspuren/ Verunreinigungen (wie z.B. kleinere Wachs- und Weinflecken) versehen.
Hier kenne ich eine Nutzungsdauer von 10 Jahren.

Bei den Möbeln handelt es sich genauer gesagt um Küchenmöbel, jedoch keine Einbauküche. Es sind alles einzel zu stellende Elemente, welche nicht mit einer durchgehenden Arbeitsplatte verbunden sind.
Alle Möbel waren in einen gebrauchten, aber sehr gut erhaltenem Zustand. Alter zu dem Zeitpunkt unbekannt.
Diese wurden vom Vermieter bereitgestellt. Im Mietvertrag gibt es keine separate Auflistung für eine monatliche Mietpauschale der Möbel.

4x Küchenelemente IKEA VÄRDE bestehend aus
1x Kombielement Elektroherd/Einbaubackofen, Ceranfeld, Spüle und Mischbatterie. Edelstahl+Holz
1x Wandvitrine zum Hängen, Holz+Glas
1x Schubladenelement, Edelstahl+Holz
1x Dunstabzugshaube, Edelstahl

Weiterhin waren in der Küche vorhanden:
2x IKEA Tisch NORDEN, Holz, klar lackiert
2x IKEA Stuhl HENRIKSDAL, Holz+Stoff, gepolstert, mit weißem Bezug

Zur Küche sind im Anhang die Bilder zu finden.

Meine Frage wären wie folgt:
Was ist die Nutzungsdauer der einzelnen Möbelstücke? 10 Jahre? (siehe weiteren Anhang)
Kann ich die Möbelstücke nach Ende der Nutzungsdauer ggf. entsorgen/ersetzen?
Wie werden die entsorgten/ersetzten Möbelstücke verrechnet?
Alle typischen Küchenmöbel (ohne Stühle und Tische) stehen ungenutzt in einer Abstellkammer und wurden durch eine druch mich gestellte Einbauküche ersetzt.
Kann die durch mich gestellte Einbauküche (umfangreichere Elemente zum Hängen und Stellen) mit den vorhanden Küchenelementen gegengerechent werden?

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen


Einen wunderschönen guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Mein Name ist Rechtsanwalt Schulte. Der Einfachheit halber können wir gerne in der Sache telefonieren. So können auch Rückfragen etc. schnell & unkompliziert beantwortet werden.

Wenn Sie mir Ihre Telefonnummer (vorzugsweise Festnetz) geben, rufe ich Sie gerne zeitnah an. Alternativ können Sie mir natürlich auch hierzu Terminwünsche mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Sehr ausführliche Antwort, auch zusätzliche Frage wurden beantwortet. Sehr gerne die 5 Sterne und klare Weiterempfehlung.

Kommentare

Insgesamt 6 Kommentare
Bernhard Schulte
20.09.2020 18:45 Uhr
Einen wunderschönen guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Mein Name ist Rechtsanwalt Schulte. Der Einfachheit halber können wir gerne in der Sache telefonieren. So können auch Rückfragen etc. schnell & unkompliziert beantwortet werden.

Wenn Sie mir Ihre Telefonnummer (vorzugsweise Festnetz) geben, rufe ich Sie gerne zeitnah an. Alternativ können Sie mir natürlich auch hierzu Terminwünsche mitteilen. Mein Angebot ist freibleibend.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)
Bernhard Schulte
20.09.2020 19:06 Uhr
Ansonsten erhalten Sie hier über die Kommentarfunktion innerhalb der von Ihnen gesetzten Deadline eine Antwort von mir.

Mit freundlichen Grüßen
Schulte
Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)
Bernhard Schulte
20.09.2020 19:14 Uhr
Sehr geehrte (r) Fragesteller (in),

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten.

1. Möbel haben meiner Ansicht nach eine Nutzungsdauer von 10-15 Jahren. Das hängt aber sicherlich auch von der Qualität der Möbel ab, hier eher meiner Ansicht nach 10 -12 Jahre.

2. Nein, die Möbel stehen im Eigentum des Vermieters und müssen daher zurückgegeben werden.

3. Wegen Nummer 2 erübrigt sich das. Ansonsten machen Sie sich ggü. dem Vermieter und Eigentümer der Möbel schadensersatzpflichtig.

4. Die Einbauchküche muss der Vermieter nicht übernehmen. Zwingen können Sie den Vermieter hierzu nicht. Daher müsste diese von Ihnen bei Auszug im Zweifel rückgebaut bzw. ausgebaut und von Ihnen mitgenommen werden.

Die alten Küchenmöbel, die derzeit ungenutzt gelagert werden, sollten dann wieder bei Rückgabe der Wohnung mit zurückgegeben werden.

Natürlich steht es Ihnen frei, im Einvenehmen mit dem Vermieter anderweitige Vereinbarungen zur Übernahme der Einbauküche und Rückgabe der alten Möbel zu treffen. Eine solche vertragliche Vereinbarung wäre sicherlich auch am Sinnvollsten.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Über eine positive Bewertung von z.B. 5 Sternen würde ich mich freuen. Falls Sie künftig neue Fragen haben, können Sie mich gerne erneut kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt, externer Datenschutzbeauftragter (TÜV) & Datenschutzauditor (TÜV)
Kunde
21.09.2020 10:05 Uhr
Sehr geehrter Herr Schulte,

danke für die ausführliche Antwort.
Zwei Frage hätte ich doch noch:
In welchen Zusatnd dürfen sich den Möbel (inkl. der Stühle und Tische) nach 12 Jahren befinden?
Die Bezüge der Stühle sind langsam etwas abgewetzt (tägliche Nutzung) und auf den Tischplatten gibt es den ein oder andren Kratzer.
Verstehe ich das mit der Nutzungsdaer so, dass nach 12 Jahren die Möbel ihr theoretisches "End of Life" erreicht haben und der Vermieter hier keinen Schadensersatz gelten machen kann, wenn die Möbel nicht mehr von einen anderen, zukünftigen Vermieter weiterverwendet werden können?

wenn Sie mir diese beiden Fragen bitte noch beantworten könnten, wäre ich sehr zufrieden und dankbar.

Danke und Gruß

R. K.
Bernhard Schulte
21.09.2020 10:17 Uhr
Das sind jetzt aber 2 zusätzliche Fragen mit neuem Sachvortrag, die über die ursprüngliche Anfrage hinausgehen.

Daher nur ganz kurz:

Sofern die Möbel einen normalen Abnutzungsgrad nach 12 Jahren aufweisen, kann meiner Ansicht nach der Vermieter keine Ansprüche stellen. Damit dürfte dann Frage 2 ebenfalls beantwortet sein.

Über eine positive Bewertung von z.B. 5 Sternen zum Abschluss würde ich mich nun freuen.

MfG
Schulte
Kunde
21.09.2020 10:49 Uhr
Danke vielmals für die Beratung.
5 Sterne wurden vergeben.
MfG