Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Lugano finanz gmbh

| Preis: 28 € | Vertragsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Michael Pilarski

Ich habe einen vermittlervertrag unterschrieben und einige tage spaeter den widerruf. Zu allem unglueck habe ich alles vernichtet, da ich gewarnt wurde. Die gebuehren habe ich nicht bezahlt 297,50 euro. Jetzt erhielt ich die letzte aussergerichtliche mahnung mit androhung des einschaltens eines inkassounternehmens. Bei einem telefonat heute wurde ich nur beschimpft und als ich nach dem namen der dame fragte, sagte sie " frau wuenschdirwas" und tschuess!!!

Meine nerven liegen blank! Ich kann auch nicht sagen, warum ich mich an diese leute gewandt habe!!
Ist es moeglich, aus dieser angelegenheit noch rauszukommen???

Herzlichst!

Kerstin Dietzel

Sie haben eine Frage im Bereich Vertragsrecht? Nutzen Sie unsere Anwaltshotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 18537
» Sie werden sofort mit einem*einer Anwält*in verbunden!


Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Frage:

Meiner Ansicht nach ist dieses Unternehmen nicht seriös. Ich habe bereits andere Fälle gegen dieses Unternehmen. Das zeigt sich insbesondere daran, wie Sie selbst sagen, dass die Verbraucher von den eingeschalteten Inkassounternehmen durch derartige Anrufe eingeschüchtert werden.

Meiner Meinung nach handelt es sich um Verbraucherdarlehensvermittlungsverträge, die besonderen Regelungskomplexen des BGB unterliegen. Dort dürfen derart hohe Nebenentgelte vor Auszahlung des angefragten Kredits gar nicht erhoben werden. Hierzu können Sie meinen Ratgeber auf dieser Plattform lesen.

Ich empfehle daher, die Zahlung zu verweigern. Dies sollte in einem außergerichtlichen Schreiben klargestellt werden. Sodann würde ich die übrigen Schreiben und Drohungen ignorieren. Erst wenn ein Schreiben vom Gericht kommt, muss zwingend reagiert werden. Allerdings bleibt darauf hinzuweisen, dass mir noch kein Fall bekannt ist, dass Lugano Finanz es tatsächlich hat vor Gericht kommen lassen. Vielmehr habe ich es schon erreicht, dass gezahlte Beträge von dem Unternehmen sogar zurückgebucht wurden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Sorgen nehmen. Nutzen Sie die Kommentarfunktion, falls Unklarheiten bestehen, damit ich diese gegebenenfalls ausräumen kann.


Mit freundlichen Grüßen


Pilarski
(Rechtsanwalt)
War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Vertragsrecht?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen


yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?
Frage ab 49 €
Tel. 1,99 € / Min
Chat 1,99 € / Min
Termin vereinbaren
133 Bewertungen

"Gerne berate ich Sie entweder im Rahmen der Beantwortung Ihrer eingestellten Rechtsfrage oder aber auch im Wege der Email- oder Telefonberatung. Ich suche die effektivste und zugleich kostenschonendste Lösung Ihres Rechtsfalls nur in Ihrem Interesse."
315 Antworten | 10 Fachartikel
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche