E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Die wichtigsten Fragen zum Coronavirus (COVID-19)
Wir sind auch in Zeiten von Corona für Sie da!
Jetzt informieren
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Beratung zu den jährlichen Steuererklärungen sowie Beantwortung von Fragen zur Gewinnermittlung und zur Einnahmen-Überschussrechnung. Hilfe bei Prüfung von Steuerbescheiden. Beratung auch zu Fragen zu Doppelbesteuerungsabkommen und Steuergestattung."
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 65.369 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Lohnsteuer/Rentensteuer

| Preis: 39 € | Einkommensteuererklärung
Beantwortet von Steuerberater Prof. Achim Nettelmann

Sehr geehrter Professor Nettelmann,
meine Frau und ich sind derzeit noch berufstätig, im Lohnsteuersplitting.
Ich in Steuerklasse III, meine Frau in Steuerklasse V.

Meine Frau wird zum 01.08.2020 in Rente gehen, ich gehe erst zum 01.01.2021 in Rente.

Um einmal die große Witwenrente zu bekommen, wollen wir Einzelbesteuerung unserer Altersrente, also kein Rentensplitting.
Uns wurde gesagt, wer einmal Rentensplitting gewählt hat, der kann nicht mehr in die Einzelveranlung zurück und die große Witenrente wäre damit futsch.

Muss ich dazu bereits mit Renteneintritt meiner Frau, also ab 01.08.2020, aus Steuerklasse III raus und in welche Steuerklasse? Oder kann ich noch bis Jahresende drin bleiben?
Meine Frau möchte also bereits ab 01.08.2020 Renteneinzelbesteuerung.

Für uns alles sehr konfus, wie müssen wir verfahren.

Mit freundlichem Gruß
Jürgen Mittelstädt


Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich mit:

Die Mögllichkeit des Rentensplitting als besondere Möglichkeit der gesetzlichen Rentenversicherung hat keinen Einfluss auf das Besteuerungsverfahren. Es bleibt also bei der Einkommenbesteuerung weiterhin die Wahlmöglichkeit zwischen Zusammenveranlagung und getrennter Veranlagung, wobei die Zusammenveranlagung regelmäßig die günstigere Veranlagungsform für Eheleute ist.

Ich hoffe, dass Ihnen diese Hinweise weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

1 Kommentar
Kunde
07.02.2020 21:15 Uhr
Meine Frage war eine andere. ich wollte wissen, ob ich ab Renteneintritt meiner Frau, also ab 01.08.20, noch bis zu meinem Renteneintritt, am 01.01.21, in steuerklasse III bleiben kann, oder ob dies dazu führt, dass dann meine frau im rentensplitting landet, was sie nicht will;