Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Katze Kira Heilung oder einschläfern?

| Preis: 28 € | Tierarzt
Beantwortet von Tierarzt Dr. Stephan Schroth

Hallo. Ich habe eine Katze(9Jahre) und weder der Tierarzt noch ich wissen was ihr fehlt.
Zum Verlauf: vor 2Monaten hat sie ca.30x gebrochen,Essen und Trinken verweigert.
Bluttest ergab schlechte Werte der Bauchspeicheldrüse und Parasitenbefall.
Durch Medikamente hat sie wieder etwas gefressen was teilweise wieder erbrochen wurde.
Infusion hat sie bekommen gegen die Austrocknung.
Wurmkur bekam sie auch.
Danach hat sie ab und zu etwas gegessen und getrunken.
Vor 1Monat hat sie gelb erbrochen, wieder essen und trinken verweigert.
Nach Medikamenten und Infusion ging es wieder etwas besser und das brechen hörte auf.
Sie viel auf einmal vom Kratzbaum,danach lahmte ihr linkes Hinterbein.Seit dem kann sie nicht mehr laufen und schleicht geduckt.
Bei der Ultraschalluntersuchung stellte man vergrößerte Lymphknoten am Magen fest. Einen großen Knubbel unter der Haut am rechten Hinterbein fand man auch.
Tumor an der Bauchspeicheldrüse wurde nicht entdeckt.Ein gebrochenes Bein oder Bänderriss wurde auch ausgeschlossen. Nach der Behandlung mit Infusion,Schmerzmittel und Medikamenten die den Appetit anregen hat sie sich versteckt. Gefressen hatte sie nur am Tag der Behandlung. An den darauffolgenden Tagen hat sie wieder essen und trinken verweigert.Katzenkrankheit fiv-an und felv wurden ausgeschlossen.
Momentan liegt sie an einem Platz.Platzwechsel erfolgt nur wenn ich sie umlege. Isst nur wenn ich es ihr vor die Nase stell,sie trinkt wenig.
Sie schnurrt wenn ich sie streichel. Sie hat in den letzten 2Monaten ca.3kg abgenommen.
Kann der Knubbel im Hinterbein schuld an allem sein?ist dies ein Tumor?Falls ja wie hoch sind die Heilungschancen? Hatte sie vorher Parasitenbefall? (Dies könnte durch altes Katzenfutter mit Maden passiert sein) zum Verlauf vor den 2Monaten kann ich nichts sagen da sie 4Monate beim Freund zur pfleg waren. Der hatte auch das Futter ziemlich lange stehen und als ich die Katzen abholte war in den Futter Naden und Schimmel.
MfG Mandy

Sehr geehrter Ratsuchender,

das ist ja wirklich ein verzwickter Fall.

Ich denke das mit dem Beinchen hat nichts mit der Magen-/Darmproblematik zu tun, vielleicht ist sie vor Schwäche von dem Kratzbaum gefallen und hat sich dabei verletzt.

Die Laborwerte lassen keine sichere Diagnose zu. Sie zeigen einfach eine Austrocknung. Ich würde aber empfehlen zur Sicherheit die Schilddrüse nach einer Überfunktion zu kontrollieren, dies wurde wohl bisher nicht gemacht. Des weiteren sollte nochmals nach einem Lymphom gesucht werden, dies ist der häufigste Darmtumor, welcher u.a. zu einer Erhöhung der eosinophilen Zellen führt - wie bei Ihrer Katze im Blutbild auch zu sehen ist.

Maden im Futter sind zwar ekelig, lösen solch nachhaltige Probleme aber nicht aus.

Ansonsten ist an eine chronische Magen-/Darmentzündung zu denken. Hierzu könnte mal der SAA Wert gemessen werden, welcher u.a. bei chronischen Entzündungen erhöht ist. Therapeutisch, aber auch zur Diagnose könnte - nach Absprache mit Ihrem Haustierarzt - an eine Prednisolontherapie gedacht werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Stephan Schroth

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Tierarzt?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen


ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche