E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Tierärztin)
Termin?




zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Im Mittelpunkt meines Interesses steht die Gesundheit Ihres Tieres! Meine über 20-jährige Erfahrung als Tierärztin und regelmäßige veterinärmedizinische Fortbildungen qualifizieren mich Ihrem Tier kompetent zu helfen. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 71.209 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Hündin 11 Jahre

| Preis: 24 € | Tierarzt
Beantwortet von Tierärztin Dr. med. vet. Pia Comtesse

Meine Hündin hat eine Wucherung an der Pfote.... Seit ca. 6 Wochen..... Keine Veränderung bisher... War plötzlich da....


Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage! Ich habe mir das angehängte Foto von der Pfote Ihrer Hündin genau angeschaut. Die Schwellung erscheint mir wirklich sehr groß. Hat Ihre Hündin damit Probleme beim Laufen? Leckt sie sich dort vermehrt, besteht also Juckreiz an dieser veränderten Stelle?

Für diese Umfangsvermehrung kommen mehrere Ursachen in Frage. Mir erscheint es sehr wahrscheinlich, dass es sich hier um einen Tumor handelt, der sowohl gutartig als auch leider bösartig sein kann. Es wäre auch ein Abszeß denkbar, der z.B. durch das Eintreten eines Fremdkörpers (Granne, Glasscherbe oder ähnliches) entstanden sein kann. Sie müssen mit Ihrer Hündin unbedingt zu einem Tierarzt, der diese Zubildung dringend untersuchen, abtasten und röntgen muss! Eventuell kann auch eine Gewebeprobe entnommen werden um genau herauszufinden worum es sich bei dieser "plötzlich" entstandenen Wucherung handelt. Da Ihre Hündin schon seit 6 Wochen diese Zubildung hat, bitte ich Sie so schnell wie möglich eine Tierarztpraxis aufzusuchen! Denn wenn es sich hier um einen bösartigen Prozess handelt, muss sehr schnell eine Therapie erfolgen!

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie sich gerne jederzeit wieder an mich wenden. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Hündin alles Gute und vor allem gute Besserung!

Mit freundlichen Grüssen

Ihre Dr. Pia Comtesse

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!