E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Facebook Login mit Google
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?




zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Als schwerpunktmäßig im Mietrecht tätiger Rechtsanwalt und Rechtsberater des Deutschen Mieterbundes berate ich Sie gern unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung zu allen Themen des Mietrechts, aber gern auch zu anderen Themen des Zivilrechts."
Beratungsschwerpunkte: Forderungseinzug / Inkasso, Rechtsanwaltsgebühren, Immobilienrecht, Kaufrecht, Maklerrecht, Mietrecht, Nachbarschaftsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafrecht, Zivilrecht, WEG Recht, Pachtrecht, Schadensersatz
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.007 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Härtefall Sozialklausel

07.11.2018 | Preis: 49 € | Mietrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Steve Laurenz

Fragestellung

Soll ich einer Mietaufhebungsvereinbarung zustimmen oder es zur Räumungsklage kommen lassen

Anwalt von Vermieter schreibt das es keine Gründe gibt in meinem Widerspruch die nach BGB 547 ein Härtefall begründen.

Tochter macht im Juli 19 ihren Schulabschluss .Ich bin seit heute arbeitslos ,alleinerziehend und hab bisher wegen zu geringem Einkommen nur Absagen bekommen

Es gibt in meinem Landkreis Wohnungsmangel und 3 Zimmerwohnungen kosten über 1000 Euro.

Der Vermieter will eine 150 qm Doppelhaushälfte als Altersruhesitz ,besitzt 2 Autos und hat das Haus wo er jetzt wohnt seit 30 Jahren.

Beim Einzug hatte er mitgeteilt das er in ca 10 Jahren Eigenbedarf anmelden wird ,aber nun sind erst 7 vergangen und der Wohnungsmarkt hat sich verändert

Wie groß ist meine Chance bei Klage Zugewinnen und eine Fortsetzung zu erhalten .Es ist nicht absehbar wann ich Ersatzwohnraum finde ,außerdem hab ich mit meinen Mann das gemeinsame Aufenthaltsbestimmungsrecht und er will das die Kinder im selber Ort leben wie er

Antwort des Experten

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Anfrage beantworte ich gern wie folgt:

Grundsätzlich werden von den Gerichten sehr sehr hohe Anforderungen an die Härteeinwände gestellt. Der Mieter muss in einem möglichen Räumungsrechtstreit ganz konkret unter Beweisantritt darlegen, weshalb es für ihn unzumutbar ist, die Wohnung zu räumen. Dies ist beispielsweise gegeben, wenn Sie auf Grund körperlicher oder seelischer Gebrechen nicht in der Lage sind sich eine Wohnung zu suchen bzw. einen Umzug zu oragnisieren / durchzuführen. Oder wenn die Wohnung beispielsweise ganz spezielle Einbauten aufweist, die Sie auf Grund körperlicher Gebrechen brauchen, um Ihren Alltag zu bewältigen und ein Rückbau und Neueinbau in eine andere Wohnung unverhältnismäßig teuer wäre. 

Dementsprechend halte ich Ihre Härtefalleinwände für nicht ausreichend, was den bevorstehenden Schulabschluss der Tochter angeht. Der Abschluss steht einem Umzug nicht im Wege.

Die Tatsache, dass Sie auf Grund Ihres geringen Einkommens bisher nur Absagen bekommen haben und auf Grund des Aufenthaltsbestimmungsrechtes auf einen lokal begrenzten Wohnungsmarkt beschränkt sind, kann als Härtefalleinwand dergestalt Berücksichtigung finden, dass Ihnen beispielsweise eine längere Räumungsfrist anerkannt wird, damit Sie genügend Zeit haben eine neue Wohnung zu finden. Dazu müssen Sie die Absagen am besten in schriftlicher Form gut aufheben und im Zweifel dann konkret vortragen, dass Sie eine hohe Anzahl von Wohnungen angeschaut haben bzw. sich dafür beworben haben, aber nur Absagen erhalten haben. Hier sind Sie in der Beweispflicht. 

Wenn Sie keine schriftliche Zusicherung vom Eigentümer haben, dass er für 10 Jahre ab Mietbeginn auf die Geltendmachung von Eigenbedarf verzichtet, sind nur geringe Erfolgschancen mit diesem Argument gegeben. 

Die Erfolgsaussichten sind also eher als gering einzuschätzen.

Ich empfehle die Argumente dem Vermieter vorzutragen, nachzufragen ob er Ersatzwohnraum für Sie hat und ggf. um eine Abfindung als Umzugshilfe bitten (einen Anspruch hierrauf haben Sie nämlich nicht).

Mit freundlichen Grüßen

Steve Laurenz

Rechtsanwalt

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

486 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

1 Kommentar
Kunde - 08.11.2018 21:57:

Ich habe erst eben wieder eine Antwort erhalten das das 3 fache des Nettoverdienst gewünscht wird und das ist ohne Einkommen,mir wurde gekündigt bzw.mit Teilzeit ja nie für mich machbar . Eine Wohnung im Umkreis kostet hier um 1000 Euro kalt und der Markt im Umkreis von München ist leer ,Das meine Tochter noch vor dem Schulabschluss die Schule wechselt ist sie sie ein seelisches Probleme.und meine jüngste Tochter leidet unter der Trennung der Eltern und die momentane Situation trägt nicht dazu bei das sie besser wird . Mir fehlt momentan wegen dem Verlust der Arbeit ,der ständigen Streitereien mit dem Vater der Kinder und dem Wohungssuchdruck ohne Erfolg die Kraft .Aber muss ich mir die Seelische Überforderung erst ärztlich Bescheinigen lassen .Ohne neue Arbeit bekomme ich keine Wohnung .Und im Landkreis Erding ist die Warteliste für Dringlichkeit bei Sozialwohnungen 3 Jahre nur darf ich ohne Scheidungsantrag nichtmal einen WBS Schein beantragen .was wäre den eine längere Räumfrist .Mein Exmann hat 33 Jahre gesucht bis er als alleinerziehender Vater mit gutem Einkommen eine Zusage hatte .Auf eine Wohnung kommen um die 80 Interessenten derzeit