E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwältin)
online


zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Unsere bundesweit agierende Kanzlei stellt die außergerichtliche Einigung in den Vordergrund. Von A wie Abmahnung bis Z wie Zwangsvollstreckung suchen wir die für Sie sinnvollste und kostengünstigste Lösung – Testen Sie uns. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.900 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

gewerbe mietrecht nebenkosten

| Preis: 44 € | Mietrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Rechtsanwälte,
bittehelfen sie mir zur Beantwortung folgender Rechtsfrage(n):
ich vermiete an einen autohändler eine autoplatz und ein büroraum in meinem firmengebäude. wir streiten uns gerade um die gebäudeversicherung. ich lege bei allen mietern die kosten für die nebenkosten über die anteiligen qm um. dieser mieter ist der meinung, für den autoplatz könne ich die gebäudeversicherung nicht umlegen (obwohl im mietvertrag steht alle nebenkosten laut §2)


Sehr geehrter Ratsuchender,


nach Ihrer Schilderung hat der Mieter Recht:


Wenn es keine Vereinbarung über den Umlageschlüssel gibt, sind Betriebskosten nach § 556a Abs. 1 BGB grundsätzlich nach Wohnfläche umzulegen. Jeder andere Umlageschlüssel erfordert eine Vereinbarung.


Ausnahmen gibt es bei den Heiz- und Warmwasserkosten und Betriebskosten, die von einem erfassten Verbrauch oder einer erfassten Verursachung abhängen.

Die Gebäudeversicherung fällt unter keine dieser Ausnahmen, so dass dann mangels Vereinbarung nach Wohnfläche umzulegen ist.



Und zur Wohnfläche gehören Garagen und Autoplätze nun einmal (für Sie leider) nicht.


Dann aber können diese Flächen nicht bei der Abrechnung auf den Mieter umgelegt werden.



Sie müssten dann für die Zukunft eventuell den Mietvertrag ändert.




Für Rückfragen stehe ich zur Verfügung.





Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!