E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Schnelle & unkomplizierte Hilfe vom Anwalt & Datenschutzbeauftragten (TÜV)! Nutzen Sie die Telefon-Hotline oder den Chat & erhalten direkt eine Einschätzung für Ihr Problem! Rechtsanwalt für alle Rechtsfragen zB DSGVO, Urheber-, Miet-, Vertragsrecht"
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.900 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Erschütterung der Vollständigkeits und Richtgkeitsvermutung?

| Preis: 40 € | Vertragsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte in unter 2 Stunden

Guten Tag Herr RA Schulte,

Wir sind eine kleine Unternehmensberatung für IT. Bei einem mittelständischen Kunden ist das Projekt aufgrund fehlender Mitarbeit des Kunden nicht erfolgreich. Wir haben dem Kunden den Entwurf eines Aufhebungsvertrags vorgelegt, sowie unsere Abschlußrechnung bisher nicht gezahlter Leistungen (€2062,50 zzgl. MwSt). Der Entwurf enthält noch den vorläufigen Ausgleichs-Betrag von €2237,50 zzgl. MwSt, da wir ihn vor der exakten Abschluß-Rechnung erstellt hatten.
Der Kunde verweist nun darauf, dass unsere vom Entwurf des Aufhebungsvertrags abweichende Rechnung zur Folge habe, dass die Vollständigkeits- und Richtigkeitsvermutung erschüttert sei. Aufgrund der Abweichung von €175 seien wir nunmehr darlegungs- und beweislastig und die in Rechnung gestellten 13 Einzel-Leistungen müssen detailliert zugeordnet werden. Dies haben wir getan, aber das reicht ihnen plötzlich nicht aus und sie verlangen weit mehr Details. Den Aufwand, der uns daraus entstehen wird ($210 zzgl MwSt), wollen sie jedoch nicht bezahlen mit der o.a. Begründung (Erschütterung der Vollständigkeits- und Richtigkeitsvermutung).
Ich bitte um Ihren rechtlichen Rat, ob der Kunde zu unentgeltichen weiteren Leistungen berechtigt ist oder ob wir diese Anforderung zurückweisen können.

Mit freundlichen Grüßen,
W. S.
Diplom-Volkswirt, Geschäftsführer
Productive Vision Ltd & Co KG
Bretzfeld 01575-5922 341


Gut, dann melde ich mich jetzt bei Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

1 Kommentar
Bernhard Schulte
25.09.2019 14:20 Uhr
Danke für das angenehme Telefonat von eben. Schön, dass ich helfen konnte. Über eine Bewertung würde ich mich freuen.

Falls Sie künftig wieder einen anwaltlichen Rat brauchen, können Sie mich gerne hier direkt bei yourXpert über mein Profil: https://www.yourxpert.de/xpert/rechtsanwalt/bernhard.schulte

oder

die yourXpert Telefonhotline: Tel.: 0900 1010 999 unter Angabe meiner Kennung: 63827 direkt erreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)