E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Einkommens- und Umsatzsteuererklärungen

| Preis: 49 € | Einkommensteuererklärung
Beantwortet von Steuerberater Bernd Thomas in unter 1 Stunde

Ich habe am 13.06.2018 meine Einkommens- und Umsatzsteuererklärungen für die Jahre 2015/2016/2017 eingereicht! Diese Bearbeitung der Erklärungen wurde mir per Schreiben am 27.06 vom Finanzamt verweigert da die Schätzungsbescheide ihre Gültigkeit haben. Laut Aussage des Finanzamtes wäre eine Bearbeitung meiner Unterlagen bei vermuteter Nachzahlung möglich aber bei vermutetem Guthaben werden meine Unterlagen nicht berücksichtigt. Da in diesen Bescheiden ja auch die private Einkommenssteuer meiner Frau mit veranlagt ist und dies eine Menge Rückzahlung auf Grund unserer Behinderten Tochter beinhaltet, würde ich gerne von Ihnen wissen wie die Möglichkeiten sind dagegen vorzugehen bzw. ob dieser Bescheid so in der Form seine Gültigkeit hat? Des Weiteren wird von mir verlangt für mein vergangenes Gewerbe (ein Gewerbe mit einer Steuernummer) für jeden einzelnen Zweig meiner Tätigkeit, (es waren zwei verschiedene, einmal Handel und einmal Dienstleistung) eine einzelne EÜR zu erstellen. Dies ist mit meinem Abrechnungsprogramm aber gar nicht möglich und in meinen Augen auch völliger Schwachsinn denn ein Gewerbe ist ein Gewerbe. Meine Frage dazu, ist dieses Verlangen der einzelnen EÜR zulässig?


Sie haben eine Frage an eine*n Steuerberater*in? Nutzen Sie unsere Steuerhotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 17716
» Sie werden sofort mit einem*einer Steuerberater*in verbunden!

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage aufgrund Ihrer Angaben im Rahmen einer Erstberatung auf yourXpert. Die Beantwortung erfolgt gemäß der von Ihnen gemachten Sachverhaltsangaben. Fehlende oder fehlerhafte Angaben können das rechtliche Ergebnis beeinflussen.

Wenn bestandskräftige Bescheide vorliegen, ist eine Änderung nur noch möglich, wenn die Voraussetzungen einer Änderungsnorm der Abgabenordnung vorliegen. DIes könnten beispielsweise neue Tatsachen, die zu einer höheren Steuer führen, sein. Andere neue Tatsachen werden nur berücksichtigt, wenn kein grobes Verschulden vorliegt.

Zu prüfen wäre somit, ob die geschätzten Bescheide bestandskräftig geworden sind, oder ob aufgrund von beispielsweise Problemen des Zugangs, einer fehlenden Rechtsbehelfsbelehrung oder offensichtlicher Unrichtigkeit noch eine Änderung möglich ist.

Bei Schätzbescheiden sind diese Änderungsmöglichkeiten jedoch nach Ablauf der Einspruchsfrist nur in eng begrenzten Ausnahmefällen vorhanden.

Wenn zwei Gewerbebetriebe vorliegen, ist auch für jeden Gewerbebetrieb eine eigene Gewinnermittlungen anzustellen. Dies ist auch für Sie von Vorteil, da der Gewerbesteuerfreibetrag bei zwei Gewerbetrieben doppelt zu gewähren ist.

Die Vorlage der EÜRs kann das Finanzamt aufgrund von Mitwirkungspflichten nach der Abgabenordnung von Ihnen verlangen, ab dem Veranlagungszeitraum 2017 auch in fast allen Fällen in elektronischer Form. Aus Vereinfachungsgründen kann das Finanzamt gegebenenfalls darauf verzichten, dies wäre jedoch eine Ermessensentscheidung. Hierzu sollten Sie Rücksprache mit dem veranlagenden Beamten nehmen.

Gerne stehe ich Ihnen für eine Rückfrage zur Verfügung und im Übrigen würde ich mich, für den Fall, dass Sie mit meiner Beratung zufrieden waren, über eine positive Bewertung hier auf yourXpert sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Thomas

Steuerberater

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Einkommensteuererklärung?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen


yourXpert:
(Steuerberater)
erreichbar
Frage ab 42 €
Tel. 2,29 € / Min
Chat 2,80 € / Min
Termin vereinbaren
962 Bewertungen

"Freundlich, schnell und zuverlässig. Steuerliche Antworten für Arbeitnehmer, Rentner, Vermieter und Selbständige. Ich nehme mir Zeit, Ihre Lebenssituation und Ihr Anliegen genau anzuschauen, damit Sie die optimale steuerliche Lösung finden."
2937 Antworten
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche