E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Facebook Login mit Google
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Schnelle & unkomplizierte Hilfe vom Anwalt & Datenschutzbeauftragten (TÜV)! Nutzen Sie die Telefon-Hotline oder den Chat & erhalten direkt eine Einschätzung für Ihr Problem! Rechtsanwalt für alle Rechtsfragen zB DSGVO, Urheber-, Miet-, Vertragsrecht"
Beratungsschwerpunkte: Datenschutzrecht, Erbrecht, Forderungseinzug / Inkasso, Gewerblicher Rechtsschutz, Immobilienrecht, IT Recht, Kaufrecht, Markenrecht, Medienrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht, Schadensersatz, Internetrecht
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.388 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Betrugsfall ebay / Ware nicht geliefert

14.08.2018 | Preis: 34 € | Kaufrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte in unter 1 Stunde

Fragestellung

Sehr geehrter Herr Schulte,

wir haben am 02.08.2018 einen Dyson-Ventilator bei ebay gekauft und per Banküberweisung bezahlt.
Der Verkäufer hatte 100% positive Bewertungen, war zu diesem Zeitpunkt noch alles seriös.

Nun bekommen wir keine Ware geliefert. Der Verkäufer ist bei ebay schon gesperrt worden.
Eine google-Suche ergibt dutzende weitere Fälle zu exakt dieser GMBH. (alle haben keine Ware erhalten...).

Nun die Frage: Was können wir tun? Anzeige bei der Polizei? Übernehmen Sie auch solche Fälle weiter?

Im Anhang finden Sie alles wissenswerte hierzu.

Vielen Dank

Freundliche Grüße
K. A.

Antwort des Experten

Guten Tag,

der Einfachheit halber können wir gerne in der Sache telefonieren. So können auch Rückfragen etc. schnell & unkompliziert beantwortet werden.

Wenn Sie mir Ihre Telefonnummer (vorzugsweise Festnetz) geben, rufe ich Sie gerne zeitnah an. Alternativ können Sie mir natürlich auch hierzu Terminwünsche mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt & Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

487 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

Insgesamt 4 Kommentare
Kunde - 14.08.2018 14:36:

Guten Tag, können Sie mir bitte die Antwort in schriftlicher Form mitteilen? Ich wollte etwas schwarz auf weiß haben, ein Telefonat hätte ich auch bei der Rechtsschutzversicherung gratis haben können. Ich bedanke mich im Voraus.

Ach ja: Anbei ein Zeitungsauschnitt bzgl. des Themas.

MfG

Kunde - 14.08.2018 14:36:

Ich habe soeben die Datei "ebaybetrug.pdf" hochgeladen.

Bernhard Schulte - 14.08.2018 14:48:

Gut, dann erhalten Sie innerhalb der von Ihnen gesetzten Deadline eine Antwort von mir hier über die Kommentarfunktion.

MfG
Schulte

Bernhard Schulte - 14.08.2018 14:57:

Sehr geehrte (r) Fragesteller (in),

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten.

Sie sollten hier 2-gliedrig vorgehen.

1. Strafrechtlich
Sie sollten zunächst entsprechende Strafanzeige bei der nächsten Polizeidienststelle wegen Betruges und aller weiter in Betracht kommenden Delikte nebst ggf. erforderlichen Strafanträgen stellen. Die Strafanzeige sollte sich insbesondere - auch - gegen den Kontoinhaber richten, wohin Sie den Kaufpreis hin überwiesen haben. Dieser Kontoinhaber sollte zumindest Mittäter sein.

2. Zivilrechtlich
Daneben sollten Sie auch zivilrechtlich gegen diese Firma vorgehen, um Ihre zivilrechtlichen Ansprüche zu sichern. Hierzu sollten Sie den Verkäufer unter Fristsetzung nachweislich (Einwurfeinschreiben) zur Lieferung der Ware innerhalb von 14 Tagen (konkretes Datum als Fristende) auffordern. Sollte diese Frist ergebnislos verstreichen, was anzunehmen ist, ist der Verkäufer in Verzug. Vorsorglich sollten Sie dann den Verkäufer erneut unter Fristsetzung von 10 Tagen mit Einwurfeinschreiben zur Lieferung auffordern und den Rücktritt sowie weiteren Schadensersatz androhen. Im Anschluss können Sie (ebenfalls mit Einwurfeinschreiben) den Rücktritt vom Vertrag erklären und den geleisteten Kaufpreis unter Fristsetzung von 14 Tagen zurück fordern.

Gerne können Sie sich nach fruchtlosem Ablauf der 1. Fristsetzung auch anwaltlicher Hilfe bedienen. Die Anwaltskosten sind dann vom Gegner als Verzugsschaden zu ersetzen. Hierzu sollten Sie sich dann eines Anwaltes bei sich vor Ort bedienen.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Über eine positive Bewertung von z.B. 5 Sternen würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt & Datenschutzbeauftragter (TÜV)