E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Behebung 1 Absenden verhindernden Fehlers in der ST-erklärung WISO-Steursparb

| Preis: 150 € | Einkommensteuererklärung
Beantwortet von Steuerberater Bernd Thomas

Die P r o b l e m s t e l l u n g scheint mit für Kompetentere als mich überschaubar

Die Erklärung ist vor der Erkrankung mit WISO- Steuersparbuch bis auf e i n e n Fehler zu Ende erstellt:
Der Fehler (rotes Dreieck) verhindert Zustellung an das Finanzamt.
Kann ein Berater erklären, wie ich diesen offenbar kleinen Fehler rechtzeitig ausmerzen kann.
Wegen Erkrankung wurde die Abgabefrist auf den 3 1 . 1 2. 20 2 0 verlängert
Im April 2020 erkrankte ich bis vor wenigen Tagen. .

Ich habe für meine Psychotherapiepraxis im Jahre 2017 einen Investitionsabzugsbetrag von
6000.-€, das sind 40% der geplanten Anschaffungen im Wert von 16000 € in Anspruch genommen.
Er wurde in der Steuererklärung 2017 berücksichtigt.

Erst im Jahre 2 0 1 9 habe ich d a f ü r real im Wert von 12593.- in Anschaffungen i n v e s t i e r t:

Der mir unverständliche verhindernde F E H L E R wird durch Ausrufezeichen markiert , wenn ich den
„V O R 2 0 1 9 IN A n s p r u c h genommenem Z U R E C H N U N G B E T R A G : m i t 0,00 €
a n s e t z e, (rote Ausrufezeichen im Dreieck)
Dieser“ FEHLER“, d e n ich n i c h t v e r s t e h e, verhindert die elektronische Zustellung an das Finanzamt

Was verstehe ich hier falsch oder gebe ich falsch an
Wie merze ich diesen Fehler so aus, dass ich die Erklärung absenden kann.
Gibt es etwa eine andere Lösung

Die geplante Investitionssumme von 16000.- wurde um 3407.-€ unterschritten.

dass ich nun für 2 0 1 7
die Differenz zu den gewährten 40% als IAB von der geplanten Investitionssumme 16000 = 6000€
Realinvestition = 12593.- davon 40% = 5037,2 aus IAB,
Das sind 962, 8- € weniger als der 2017 in Anspruch genommene IAB von 6000.-€
Diese 962,8 € wären 2017 nachträglich z u z u r e c h n e n
um so den Investitionsabzugsbetrag auf die reale Investitionssummer zu REDUZIEREN.

Habe ich hier einen Denkfehler?

Vor allem das W I E ist mir unklar ? Und sei es, die Erklärung mit einem Restfehler zuzustellen.

Wie wäre die Steuererklärung 2 0 1 7 nun zu um diese geringe Einkommenssteigerung von
962,8 € zu korrigieren.
Genügt es , das per B e g l e i t s c h r e i b en , bezogen auf 2017 in der Erklärung 2019?
Gibt es die Möglichkeit es mit Restfehler zu tun?

Ich hoffe auf eine zielführende Lösung


Sie haben eine Frage an eine*n Steuerberater*in? Nutzen Sie unsere Steuerhotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 17716
» Sie werden sofort mit einem*einer Steuerberater*in verbunden!

Sehr geehrter Fragesteller,

die Angaben zu den vor 2019 in Anspruch genommenen Hinzurechnungsbeträge sind interne Daten Ihres Programms, mit denen Ihre Software jahresübergreifend die Investitionsabzugsbeträge verwaltet. Diese Daten gehen nicht in den Elster-Datensatz mit ein und sind insofern verzichtbar.

Angabe im Elster-Datensatz werden benötigt:

Abschnitt "Hinzurechnung der Investitionsabzugsbeträge nach § 7g Abs. 2 Satz 1 EStG aus 2017"

Einzelnes Wirtschaftsgut, Bezeichnung und Höhe des Hinzurechnungsbetrags

"Bezeichnung" und Betrag (40 % von 12.593 € =) 5.037,20 €

Tatsächliche Anschaffungs-/ Herstellungskosten im Wirtschaftsjahr 12.593 €

Weitere Angaben sind nicht notwendig.

Wenn Ihre Software dies nicht zulässt, können Sie auch die Angaben in der Einkommensteuererklärung (idealerweise im Hauptbogen "Ergänzende Angaben zur Steuererklärung" machen, Sie sollten dann jedoch überprüfen, ob dies tatsächlich im Bescheid berücksichtigt wurde (falls nicht, dann wäre ein Einspruch geboten).

Gerne stehe ich Ihnen für eine Rückfrage zur Verfügung und im Übrigen würde ich mich, für den Fall, dass Sie mit meiner Beratung zufrieden waren, über eine positive Bewertung hier auf yourXpert sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Thomas
Steuerberater

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Einkommensteuererklärung?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen


yourXpert:
(Steuerberater)
online
Frage ab 42 €
Tel. 2,29 € / Min
Chat 2,80 € / Min
Termin vereinbaren
843 Bewertungen

"Freundlich, schnell und zuverlässig. Steuerliche Antworten für Arbeitnehmer, Rentner, Vermieter und Selbständige. Ich nehme mir Zeit, Ihre Lebenssituation und Ihr Anliegen genau anzuschauen, damit Sie die optimale steuerliche Lösung finden."
2409 Antworten
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche