Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Abriss einer Scheune angrenzend an eine Brandschutzmauer zum Nachbarn

| Preis: 39 € | Nachbarschaftsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

Sehr geehrter Herr RA Hesterberg,

wir planen den Abriss einer baufälligen Scheune (s. Flurplan). Die Scheune ist mit dem Dach des Nachbarhauses verbunden. Der Nachbar ist damit einverstanden. Unsere Scheune geht direkt bis zur Brandschutzmauer des Nachbarn.
Für uns ist klar, dass wir die Schäden am Dach auf unsere Kosten übernehmen müssen, inkl. der Herstellung eines wasserabweisenden Orthganges.

Der Nachbar ist nun aber auch der Ansicht, dass wir die Brandschutzmauer, die ja derzeit noch durch unsere Scheune vor Witterungseinflüssen geschützt wird, entsprechend verputzen müssen, damit seine Brandschutzmauer nicht feucht wird. Die Brandschutzmauer steht auf seinem Grundstück. Balken unsere Scheune sind auf Vorsprüngen der Mauer nur draufgelegt.

Das Haus des Nachbarn ist baustatisch unabhängig zu betrachten, durch den Abriss der Scheune entsteht diesbezüglich kein Schaden.

Könnten Sie mir hierzu eine Information zukommen lassen?

Bundesland ist Niedersachsen.

Vielen Dank und Grüße
S. B.
31311 Uetze OT Obershagen

Sie haben eine Frage im Bereich Nachbarschaftsrecht? Nutzen Sie unsere Anwaltshotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 18537
» Sie werden sofort mit einem*einer Anwält*in verbunden!

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Soweit die Scheune erst später an die Grenze und an das Nachbarhaus gesetzt wurde, was ich zunächst bis auf das Weitere unterstelle, so gilt nach dem Niedersächsischen Nachbarrechtsgesetz :

§ 18 Abs. 3 Anbau an eine Grenzwand
i. V. m.

§ 10 Abs. 3 Unterhaltung der Nachbarwand

(3) Wird eines der beiden Gebäude abgebrochen und nicht neu errichtet, so hat der Eigentümer des abgebrochenen Gebäudes die Außenfläche des bisher gemeinsam genutzten Teiles der Wand in einen für eine Außenwand geeigneten Zustand zu versetzen. Bedarf die Wand gelegentlich des Gebäudeabbruches noch weiterer Instandsetzung, so sind die Kosten dafür gemeinsam zu tragen. Die künftige Unterhaltung der Wand obliegt dem Eigentümer des bestehen gebliebenen Gebäudes.

Der Nachbar müsste also

- nachweisen das die Brandschutzwand einer Grenzwand gleichzusetzen ist;
- eine Grenzwand mit Anbau durch die Scheune vorliegt;
- Feuchtigkeitsschutz überhaupt notwendig ist;
- und ansonsten keine Außennutzung möglich wäre (andernfalls wäre nämlich eine Kostenteilung angebracht, s. o.);

Diese Voraussetzungen scheinen mir hier nicht ohne Weiteres erfüllt zu sein.

Fordern Sie unter Bezugnahme auf die oben genannten §§ und die vier von mir in Spiegelstrichen genannten Voraussetzungen Nachweise von Ihrem Nachbarn an.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Bewertung meiner Antwort. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Hesterberg
Rechtsanwalt

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Nachbarschaftsrecht?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen


yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?
Frage ab 49 €
Tel. 2,50 € / Min
Chat 2,50 € / Min
1019 Bewertungen

"Unsere lokal vertretene Kanzlei ist Teil einer Kooperation, die Ihnen quer durch Deutschland eine rechtsanwaltliche Beratung und Vertretung bietet – auch in Ihrer Nähe.Profitieren Sie als Mandant/In von dem kollektiven Wissen unseres Netzwerks."
3170 Antworten | 24 Fachartikel
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche