E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater FBf.IStR)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Steuerberater und Fachberater für internationales Steuerrecht beantwortet gerne Ihre Fragen im nationalen und internationalen Steuerrecht. Ich helfe unkompliziert in schwierigen Situation wie Betriebsprüfungen, Vollstreckungen und Strafverfahren."
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 74.273 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Abrechnung für kurzzeitigen Job eines Deutschen ohne Meldung in Deutschland

| Preis: 80 € | Lohnabrechnung
Beantwortet von Steuerberater FBf.IStR Marc Ehlers in unter 2 Stunden

Ich möchte wissen, wie es sich verhält, wenn man eine Abrechnung für einen kurzzeitigen Job in Europa für eine deutsche Firma ausübt aber nicht in Deutschland gemeldet ist.

Ich war bis vor kurzem in Chile gemeldet und hatte ein Visum an meinen Freund gebunden. Nun ist es so, dass wir nach Argentinien ziehen und sich mein Visumsprozess noch etwas hinzieht. Das heißt, ich bin bis Mitte des Jahres in keinem Land gemeldet. Möchte aber meinen Job in Europa ausführen.
Dabei handelt es sich um:

Surflehrer für einen Zeitraum von 7 Wochen
in Portugal für eine deutsche Firma
erwünscht ist Gewerbeschein, aber ich denke, das wird in meinem Fall nicht möglich sein.

Was für Möglichkeiten habe ich, eine Rechnung zu stellen? Oder gibt es eine Art "kurzzeitige" Anstellung?

Vielen Dank!
Ilka Müller


gemäß Anlage

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare
Kunde
27.03.2018 15:20 Uhr
Danke Herr Ehlers.

leider ist Ihre Antwort sehr oberflächlich gehalten.

Ich bin, wie in der Überschrift geschrieben, deutscher Staatsbürger.
und möchte als Deutsche für eine Deutsche Firma in Portugal arbeiten.

habe aber zurzeit keinen Wohnsitz in Europa.

Welche kurzzeitige Anstellung gibt es und was setzt diese vorraus? wie nennt sich diese genau? Kann ich auch in Deutschland in dieser Situation kuzzeitig angestellt werden oder muss dies in Portugal stattfinden?

ich danke Ihnen im Vorraus für eine Antwort
Ilka Müller

Marc Ehlers
27.03.2018 20:12 Uhr
Sehr geehrte Ratsuchende,
sehr gerne beantworte ich Ihr Nachfrage wie folgt:
Soweit Sie als deutsche Staatsbürgerin in Portugal arbeiten möchten, ist dies rechtlich kein Problem. Als deutsche Staatsbürgerin haben Sie das Recht in der EU arbeiten zu dürfen.
Es gilt für Sie das Arbeitsortsprinzip, d.h. Sie werden in Portugal angestellt nach den dort geltenden Regelungen. Dies kann Ihnen der zukünftige Arbeitgeber an Hand seines Gewerbes aufzeigen.
Wie sich die tatsächliche Besteuerung darstellen wird, ist vom tatsächlichen Verlauf des Jahres 2018 abhängig und kann erst nach Ende 208 rechtssicher beurteilt werden.
Bei Rückfragen senden Sie mir auch gerne eine WhatsApp +491795399111.
Mit freundlichen Grüßen
Marc Ehlers