E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Facebook Login mit Google
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)
erreichbar





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Freundlich, schnell und zuverlässig. Steuerliche Antworten für Arbeitnehmer, Rentner, Vermieter und Selbständige. Ich nehme mir Zeit, Ihre Lebenssituation und Ihr Anliegen genau anzuschauen, damit Sie die optimale steuerliche Lösung finden."
Beratungsschwerpunkte: Immobilienbesteuerung, Kapitalvermögen, Lohnabrechnung, Mehrwertsteuer, Steuererklärung, Steuerklassen, Umsatzsteuer, Vereinsbesteuerung / Gemeinnützigkeit, Vermietung / Verpachtung, Vorsteuer, Buchhaltung, Kostenrechnung
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.823 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Nachlassverzeichnis, Erbschaftssteuererklärung, Vorausvermächtnisse

30.11.2018 | Preis: 100 € | Steuererklärung
Beantwortet von Steuerberater Bernd Thomas


Aus Datenschutzgründen ist diese Antwort leider nicht verfügbar.

Bewertung des Kunden

Insgesamt waren meine Fragen gut verständlich und detailliert beantwortet. Bei der Antwort zu Frage 3 musste ich noch etwas googeln, um den "steuerpflichtige Erwerb nach Steuerwerten" zu verstehen. Bei Frage 5 verstehe ich den zweiten Satz der Antwort nicht ganz. Ich wollte wissen, bei wessen Nachlassverbindlichkeiten die getragenen Kosten zugeordnet werden.

Antwort des Experten: Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie einen Begriff nicht verstehen, können Sie kostenfrei eine Nachfrage stellen, ich erkläre es dann.

Meine Antwort ist dahingehend zu verstehen, dass es darauf ankommt, wer die Kosten tatsächlich trägt.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Thomas
Steuerberater

Ähnliche Fragen