E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwältin)


zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Unsere bundesweit agierende Kanzlei stellt die außergerichtliche Einigung in den Vordergrund. Von A wie Abmahnung bis Z wie Zwangsvollstreckung suchen wir die für Sie sinnvollste und kostengünstigste Lösung – Testen Sie uns. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.437 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Bank kauft 1Unze Goldbarren. Sie waren gefälscht

| Preis: 42 € | Betreuungsrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle in unter 1 Stunde

Bank kauft 1ounze Goldbarre, danach informiert mich, dass es sich um Fälschung handelt.

Ich verstehe nicht viel über Gold und wollte eine Schätzung der Bank.
Bei der ersten Barre ruften sie mich an und fragten ob ich sie verkaufen möchte. Ich sagte, wenn die Barre wert ist, warum nicht.
Nachdem habe ich den Verkaufer kontaktiert und weitere Barren gekauft, weil er mir vergewissen hat, dass gute Ware sei.
Ich habe eine Freundin erzählt und sie sagt. dass das nicht stimmen kann, Weil ich die Barren wenig bezahlte, deshalb es sich nich um Gold handeln kann.
Ich bin auch überfragte und bin zu meiner Bank noch einmal um die Barren schätzen lassen gegangen.
Die Bank hat die Barren gekauft ohne mich anzurufen dieses Mal.
Sie haben wieder das Geld auf meinen Konto überwiesen.
Einige Tage später informierte mir die Bank, dass sie das Geld abbuchen mussten, weil es sich um Fälschungen handelt und nach Absprache mit mir, übergaben sie die Polizei die Barren. Sie sagten noch, dass die Polizei mich anrufen wird.
Bin ich hier in Schwierigkeit?
Soll ich selbst zu Polizei gehen um die Situation zu schildern?


Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),


nach Ihrer Schilderung sind Sie strafrechtlich nicht in Schwierigkeiten.

Sie haben keine Kenntnis von der unechtheit gehabt und sogar noch die Bank untersuchen und schätzen lassen.

Wenn die Bank dan die Barren ankauft, kann Ihnen kein strafrechtlich relevanter Vorwurf gemacht werden.

Daher brauchen Sie auch nicht von sich aus zur Polizei gehen.


Zivilrechtlich werden Sie aber tatsächlich die Rückbuchung akzeptieren müssen, wenn es gefälschte Barren sind, die Bank aber offenbar den Preis für echte Barren gezahlt hat, da alle Beteiligten von der Echtheit ausgegangen sind.

Auch bei diesem Irrtum der Bank werden Sie den Betrag daher zurückbuchen lassen müssen.

Voraussetzung dafür ist aber, dass Ihnen die Unechtheit auch zweifelsfrei von der Bank nachgeweisen wird.


Sie wiederum haben dann einen Ersatzanspruch gegen "Ihren Verkäufer", wenn er Ihnen angeblich echte Barren verkauft hat, die sich nun als Fälschung herausstellen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle, Oldenburg

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!