E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater Dipl.-Kfm.)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Diplom-Kaufmann Universität Dr. Rainer Schenk (PhD.), 20 Jahre Erfahrung als Steuerberater; Alleinstellungsmerkmal: "Zweifach zertifizierte Steuerkanzlei". Wir beraten sogar andere Steuerberater! Effektive und präzise Beratung auf höchstem Niveau. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.413 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Steuererstattung 2013

| Preis: 37 € | Einkommensteuererklärung
Beantwortet von Steuerberater Dipl.-Kfm. Dr. Rainer Schenk

Guten Morgen,

habe bei Einkommen ca 39.000 14.000 absetzen können...und aber nur etwa an die 2100 (plus Soli) zurückbekommen. Darauf habe ich Einspruch eingelegt-er hat nichts gebracht:

Begründung: die Karankheitskosten (an die 900.-)...übersteigen nicht 1800.- (die Pauschale)-aus dem Grund sind sie nicht berücksichtigt worden.


Möchte wissen,nach ZURÜCKGEZOGENEM Einspruch...kann man ja nichts mehr machen,oder?

Nach Ihrer Tabelle müsste ich bei dem Einkommen von 3900 und abzugsfähige 14.000 etwa an die 4.000 zurückerstattet kriegen. Stimmt das?

Danke im Voraus,

mfG,


Katja Todorowa


Sehr geehrte Frau Todorowa,

Ihre Fragen möchte ich auf Grundlage Ihrer knappen Angaben nach den Regeln des Onlineportals gerne wie folgt beantworten, wobei Änderungen des Sachverhalts oder nicht bekannte Tatsachen eine andere rechtliche Würdigung indizieren können.

Krankheitskosten können Sie generell von der Steuer absetzen, jedoch erst nachdem die Summe der Kosten die sogenannte zumutbare Belastung übersteigt. Die zumutbare Belastung berechnet sich als Prozentsatz vom Gesamtbetrag der Einkünfte. Der Satz ist wiederum abhängig vom Familienstand und liegt bei 1 bis 6 % des Gesamtbetrags der Einkünfte. Daher hat das Finanzamt leider richtigerweise Ihre Krankheitskosten wohl nicht anerkannt. Das hat auch nichts mit einer Pauschale von 1.800 Euro zu tun, die es für Krankheitskosten nicht gibt. Um nähere Angaben zu machen, benötigt man jedoch Ihren Einkommensteuerbescheid. Sobald Sie Ihren Einspruch zurückgenommen haben und die Einspruchsfrist von einem Monate überschritten ist, können Sie grundsätzlich wegen der Rechtskraft des Bescheides keine Änderungen mehr verlangen, zumindest in Ihrem Fall (es gibt einige Spezialnormen, die es ermöglichen, auch nach der Rechtskraft eines Steuerbescheides Änderungen zu erreichen).

Ihre 2. Frage: bei 39.000 Euro Einkommen (ledig, kein Kind) und 14.000 Euro ab "Abzugsbeträgen" ergibt dies ein zu versteuerndes Einkommen von 25.000 Euro. Die Einkommensteuer beträgt hierauf (Annahme: Ihre und meine Angaben sind zutreffend, gerechnet auf das Kalenderjahr 2013) 4.082 Euro zzgl. Soli und ggf. Kirchensteuer. Eine Erstattung würde sich insoweit ergeben, als dass die einbehaltene Lohnsteuer bzw. Vorauszahlungen den Betrag von 4.082 Euro übersteigen.

Ich hoffe, Ihre Fragen soweit beantwortet zu haben. Selbstverständlich stehe ich Ihnen weiterhin in neuen Angelegenheiten gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Rainer Schenk, Steuerberater

www.kanzlei-schenk.eu

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Sehr gute Antwort-

bin sehr zufrieden...und

"AUFGEKLÄRT"

(Hatte "Zumutbare Belastung" bei Krankheitskosten mit

"Pauschale" verwechselt

Vielen dank an den Experten!

Kommentare

Insgesamt 3 Kommentare
Kunde
11.07.2014 08:08 Uhr
Da Auftrag nicht erfüllt,

bitte Zahlung stornieren.

Ich erwarte von Ihnen eine Bestätigung,dass die Zahlung von 37.Euro

über meine Master-Card

NICHT VORGENOMMEN wird,

ansonsten muss ich andere Wäge finden,um mein Geld zurückzubekommen.

MfG,

Katja Todorowa

(alias-Ekaterina Todorowa)
Dr. Rainer Schenk
11.07.2014 09:06 Uhr
Das ist eindeutig mein Verschulden gewesen. Das tut mir leid. Ich befinde mich seit dem 09.07. im Ausland und habe erst heute wieder Internetzugang. Das System im Hotel war defekt. Ich entschuldige mich bei Ihnen, ich habe bereits mit yourXpert Kontakt aufgenommen, Sie erhalten Ihr Geld zurück.

Ich bin bereit, die Frage bis 13.07 , 24:00 kostenlos zu beantworten, falls dies in Ihrem Interesse ist?
Kunde
11.07.2014 10:32 Uhr
Sehr geehrter Herr Schenk,


ich danke für Ihr Schreiben,

das wäre sehr entgegenkommend von Ihnen,
bis 13.07. kostenlos meine Frage zu beantworten.


Vielen dank im Voraus,


MfG


Katja Todorowa