E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)

zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: Wurden Sie nicht fachkompetent beraten, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Gerne berate ich Sie entweder im Rahmen der Beantwortung Ihrer eingestellten Rechtsfrage oder aber auch im Wege der Email- oder Telefonberatung. Ich suche die effektivste und zugleich kostenschonendste Lösung Ihres Rechtsfalls nur in Ihrem Interesse."
243 Antworten
Beratungsschwerpunkte: Arbeitsrecht, Forderungseinzug , Rechtsanwaltsgebühren, Gewerblicher Rechtsschutz, Immobilienrecht, IT Recht, Kaufrecht, Maklerrecht, Mietrecht, Nachbarschaftsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Öffentliches Recht, Reiserecht, Schmerzensgeld, Strafrecht, Sportrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Wettbewerbsrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht, WEG Recht, Verwaltungsrecht, Schadensersatz
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 6.890 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Hausratversicherung

14.02.2016 | Preis: 39 € | Versicherungsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Michael Pilarski

Fragestellung

Bei einem Einbruch wurden Wertgegenstände entwendet. Meine Hausratversicherung hat von mir sämtliche Belege erhalten. Jetzt wurde mir mitgeteilt, dass ich ein Wertermittlungformular für den gesamten Hausrat zum Zeitpunkt vor Schadeneintritt ausfüllen soll. Ich habe eine Versicherungssume mit Unterversicherungsverzicht vereinbart.
Muss ich dieses Formular trotrzdem ausfüllen und zahlt die Versicherung auch wenn der Wert des Hausrates möglichweise höher als die Versicherungssumme ist

Antwort des Experten

Sehr geehrter Ratsuchender,

eingangs möchte ich Ihnen mitteilen, dass eine abschließende Beurteilung ohne die Einsicht in den Versicherungsvertrag nicht möglich ist.

Regelmäßig ist in den allgemeinen Versicherungsbedingungen geregelt, welche Obliegenheiten der Versicherungsnehmer im Versicherungsfall hat. Ein Wertermittlungsformular zur Ermittlung der Werte der entwendeten Gegenstände dürfte hier durchaus sachgerecht sein. Sollte dies eine Obliegenheit Ihres Versicherungsvertrags sein und Sie verletzen diese, dann kann im Extremfall der Verlust des Versicherungsschutzes drohen.

Der Fall der Unterversicherung ist in § 75 VVG geregelt und besagt: Ist die Versicherungssumme erheblich niedriger als der Versicherungswert zum Zeitpunkt des Eintritts Versicherungsfalls, ist der Versicherer nur verpflichtet, die Leistung nach dem Verhältnis der Versicherungssumme zu diesem Wert zu erbringen.

Dies würde grundsätzlich dazu führen, dass der Wert der entwendeten Sachen lediglich anteilig durch den Versicherer wertmäßig ersetzt werden würde. Wenn der Versicherer einen Unterversicherungsverzicht erklärt hat, dann verzichtet der Versicherer im Schadensfall darauf, eine mögliche Unterversicherung zu prüfen. Die Entschädigung ist dann in der Regel auf die Versicherungssumme begrenzt.

Wenn der Wert des Hausrats höher als die Versicherungssumme war, dann dürfte die Entschädigung in der Regel vorbehaltlich der Einsicht Ihres Vertrags auf die Versicherungssumme beschränkt sein, sodass Ihnen nicht alles ersetzt werden würde.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Nutzen Sie die Kommentarfunktion, falls Unklarheiten bestehen, damit ich diese gegebenenfalls ausräumen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Pilarski
(Rechtsanwalt)

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

418 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

Insgesamt 3 Kommentare
Kunde - 14.02.2016 22:11:

Der Wert des entwendeten Hausrat es ist niedriger als die Versicherungssumme. Es wurde im Vertrag die Vetsicherungssumme durch qm Wohnfläche x € 610.--vereinbart bei Unterversicherungsverzicht.
Muss ich trotzdem den Wertermittlungsbogen ausfüllen in welchem der gesamte Hausrat aufgeführt werden muss das wäre sehr aufwendig

Kunde - 15.02.2016 09:18:

Ich bitte Sie nochmals kurz um Ihre Antwort, vielen Dank!

Michael Pilarski - 15.02.2016 12:05:

Sehr geehrter Ratschender,

ich denke, es wird erforderlich sein, das Formular auszufüllen, weil der Versicherer ja dennoch prüfen muss, ob die Versicherungssumme überschritten ist. Wie gesagt kann ohne Einsicht aber keine abschließende Stellungnahme erfolgen. Ich kann Ihnen gerne anbieten, die Prüfung bei direkter Beauftragung meiner Person unter Vorlage der Unterlagen abschließend durchzuführen.

Gruß

Pilarski
Rechtsanwalt