E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
Sicherer Server
Mehr Infos
Kundenservice: 0761 21 609 789-0
Testament nach Scheidung anpassen
Testament nach Scheidung anpassen
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.877 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier
Zahlungsarten
Zahlungsarten: Sofort, PayPal, VISA, MasterCard, Vorkasse
Fragen?
Rufen Sie uns an!
Mo - Fr 9:00 bis 18:00 Uhr:
0761 21 609 789-0

Oder schicken Sie uns eine E-Mail an
kundenservice@yourxpert.de

» Kundenservice / Häufige Fragen
Nur 189 €

Testament nach Scheidung anpassen

Testament nach Scheidung anpassen

Haben Sie und Ihr Partner während der Ehe ein gemeinschaftliches Testament errichtet, lassen sich nun aber scheiden?

Dann sollten Sie jetzt Ihr Testament prüfen lassen und sicherstellen, dass Ihre letztwilligen Verfügungen noch Ihren derzeitigen Wünschen entsprechen, denn mit der Auflösung der Ehe sieht das Gesetz automatisch die Unwirksamkeit von gemeinschaftlich errichteten Testamenten vor.

  • Individuell

    Ihr Rechtsanwalt passt Ihr Testament nach Ihren Wünschen an.

  • Sofort

    Ihr Anwalt schickt Ihnen innerhalb von drei Tagen nach Ihrem Telefongespräch einen Entwurf Ihres angepassten Testaments zu.

  • Rechtssicher

    Das Testament wird von zertifizierten Rechtsanwälten des ZDF-WISO Testsiegers yourXpert geprüft.

  • Preisgünstig
    Die Anpassung Ihres Testaments durch Anwälte bei yourXpert ist preisgünstig und unkompliziert.
  • Festpreis

    Testament erstellen lassen ohne Kostenorientierung am Wert der Erbmasse – ohne versteckte Kosten oder Abos zum günstigen Festpreis von yourXpert!

  • Datensicherheit

    Wir nehmen Datensicherheit ernst! Alle Informationen werden mit SSL (Secure Socket Layer) geschützt und wir geben Ihre persönlichen Daten NICHT an Dritte weiter.

  • Kostenlose Rückfragen

    Bei Unklarheiten steht Ihnen unsere kostenlose Rückfrage-Möglichkeit zur Verfügung!

Leistungsumfang

Testament nach Scheidung anpassen
Telefonisches Beratungsgespräch mit einem Anwalt, um Ihr Anliegen und Ihre Anpassungswünsche zu besprechen.
Entwurf eines angepassten Testaments durch einen spezialisierten Anwalt.
Möglichkeit, das Testament durch Abschreiben und anschließendes Unterzeichnen inklusive Angabe von Datum und Ort, geltend zu machen.

So einfach funktioniert's: Testament nach Scheidung anpassen

1. Benötigte Dokumente und Informationen hochladen.

  • Eigenhändig formuliertes Testament in Kopie hochladen.

  • Darlegung, welche Teile des Testaments übernommen und geändert werden sollen.

2. Kontaktdaten angeben

  • E-Mail-Adresse und Telefonnummer zur Beantwortung Ihrer Anfrage angeben.

3. Zahlungsmodalität auswählen

  • Paypal, Sofortüberweisung, Kreditkarte (VISA, Mastercard), Vorkasse

4. Kontaktaufnahme durch einen yourXpert-Anwalt

  • In einem Beratungsgespräch können Sie Ihre Wünsch darlegen.

  • Dauer bis zur Kontaktaufnahme: 3 Tage.

5. Erstellung des Testaments durch einen yourXpert-Anwalt

  • Bearbeitungszeit: 3 Tage.

6. Rückfragen inklusive

  • Gerne beantwortet Ihnen Ihr Anwalt Rückfragen.

Testament nach Scheidung anpassen für 189,00 €

zzgl. 3,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt.

Ratgeber

(Lesezeit: ca. 4 Minuten)

Nach einer Scheidung müssen einige Änderungen besonders in persönlichen Dokumenten vorgenommen werden. In diesem Ratgeber finden Sie die wichtigsten Fakten und Informationen zu den Folgen einer Scheidung auf ein gemeinschaftliches Testament.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Scheidung der Ehe hat die sofortige Auflösung des Ehegattentestaments zur Folge.
  • Nach einer Scheidung ändern sich häufig die testamentarisch veranlassten Absichten des Erblassers, weswegen eine Anpassung des Testaments sinnvoll sind.
  • Ebenso können einige Klauseln des Testaments fortbestehen, die es anwaltlich zu prüfen gilt.

Inhalt

  1. Warum Sie nach der Scheidung Ihr Testament anpassen sollten
  2. Was passiert mit dem gemeinschaftlichen Testament nach der Scheidung?
  3. Sicherstellung der Unwirksamkeit des Testaments
  4. Wie der Ex-Ehepartner dennoch Erbe werden kann

1. Warum Sie nach der Scheidung Ihr Testament anpassen sollten

Den Bund fürs Leben eingehen - Das stellen sich die meisten Menschen bei einer Ehe vor. Die Realität sieht jedoch häufig anders aus. Statistiken zufolge werden in Deutschland die Hälfte aller Ehen geschieden. Hatten sich die Eheleute während der Ehe für ein gemeinschaftliches Testament entschieden, so hat die Auflösung der Ehe automatisch die Nichtigkeit dieses Testaments zur Folge.

Dies beruht auf der logischen Konsequenz, dass solche Verfügungen in Erwartung des Fortbestehens der Ehe und im besten Einvernehmen des anderen Ehegatten getroffen wurden. Mit der Scheidung liegen diese Voraussetzung nicht mehr vor.

Aus diesem Grund sollten Sie nach der Scheidung Ihr Testament unbedingt überprüfen und anpassen lassen, um so nicht nur Klarheit über Ihre bisher verfassten letztwilligen Verfügungen zu erhalten, sondern auch um sicherzustellen, dass der Ex-Partner nicht doch noch auf Umwegen durch testamentarische Zuwendungen begünstigt bleibt.

2. Was passiert mit dem gemeinschaftlichen Testament nach der Scheidung?

Haben Sie und Ihr Ehepartner sich während Ihrer Ehe für ein gemeinschaftliches Testament entschieden, so wird dieses mit Auflösung der Ehe seinem ganzen Inhalt nach nichtig (§ 2268 Abs. 1 BGB). Dies geschieht automatisch, auch ohne Zutun der Eheleute. Dies ist ebenso der Fall, wenn zur Zeit des Todes des Erblassers die Voraussetzungen für die Scheidung der Ehe gegeben waren und der Erblasser die Scheidung beantragt oder ihr zugestimmt hat.

Allerdings schreibt das Gesetz dieser Regelung gewissen Ausnahmen zu (§ 2268 Abs. 2 BGB). Es gelten nämlich diejenigen getroffenen Verfügungen weiter, bei denen anzunehmen ist, dass sie auch für den Fall der Scheidung von den Eheleuten getroffen wurden. Darunter fallen besonders die Verfügungen, welche für gemeinsame Kinder gelten sollten. Für eine solche Annahme reicht nicht aus, dass die ehemaligen Ehepartner sich nach der Trennung noch gut verstehen oder einen gesitteten Umgang pflegen.

3. Sicherstellung der Unwirksamkeit des Testaments

Um sich der Unwirksamkeit des gemeinschaftlichen Testaments vollkommen sicher zu sein und möglichen Auslegungsschwierigkeiten vorzubeugen, können auch folgende Maßnahmen unternommen werden:

  • Widerruf des einseitigen Testaments
  • Widerruf von wechselseitigen Verfügungen (Berliner Testament) durch notarielle Urkunde
  • Rücktritt vom Erbvertrag, falls möglich
  • Aufhebung des Erbvertrags durch gemeinschaftliche Erklärung mit dem Ex-Ehepartner

Schließlich sollte Ihnen bewusst sein, dass nach der Auflösung der Ehe Ihr gesetzliches Erbrecht (Pflichtteil, Voraus) ebenso wegfällt.

4. Wie der Ex-Ehepartner dennoch Erbe werden kann

Gleichwohl kann es über Umwege möglich bleiben, dass Ihr geschiedener Ehepartner durch gesetzliche Erbfolge auf Ihr Vermögen zugreifen kann. Nämlich dann, wenn im Todesfall Ihr gemeinsames Kind beerbt wird. In Fällen, wo Ihr Kind unverheiratet und kinderlos bleibt und kein Testament errichtet hat, tritt Ihr Vermögen kraft Gesetzes auf den Ex-Ehepartner über, welcher Alleinerbe des gemeinsamen Kindes wurde.

Liegt dies nicht in Ihrem Sinne, gibt es die Möglichkeit einen Nacherben des gemeinsamen Kindes zu bestimmen, an den Ihr Vermögen bei Todesfall des Vorerben (Ihrem Kind) fällt. Ein Anwalt von yourXpert kann Ihnen in diesem Fall persönlich mit Rat zur Seite stehen und Sie rechtlich unterstützen.

Testament nach Scheidung anpassen für 189,00 €

zzgl. 3,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt.

Bereits beantwortete Fragen Bereich Datum Bewertung
Erbvertrag Erbrecht 04.10.2019
Erbrecht, Pflichtteilsanspruch einer damals geschenkten Immobilie Erbrecht 25.09.2019
Prüfung Antwortschreiben Testamentvollstrecker und Auswirkung auf das Pflichttei Erbrecht 04.09.2019
Konto vom Verstorbenen weiter genutzt Erbrecht 31.08.2019
Gehen Schadenersatzforderungen an die Erben über Erbrecht 26.08.2019
Erbrecht hier Pflichtteilsanspuch Erbrecht 16.08.2019
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung erstellen Erbrecht 16.08.2019
Zukünftige Landwirtschaftliche Übernahme, Erbrecht Erbrecht 14.08.2019
Erbrecht Erbrecht 14.08.2019
Erbengemeinschaft - nochmal Auflösung Konten Erbrecht 03.08.2019
4,8 von 5 Sterne auf der Grundlage von 9729 Bewertungen Mehr...

Häufige Fragen

Durch wen wird die Testamentserstellung vorgenommen?

Die Erstellung Ihres Testaments wird von zertifizierten Rechtsanwälten des ZDF-WISO Testsiegers yourXpert vorgenommen. Alle Anwaltsprofile und deren Qualifikationen können Sie hier einsehen.

Welche Leistungen sind mit inbegriffen?

In einem ersten telefonischen Beratungsgespräch können Sie Ihre Fragen und Anliegen mit Ihrem Anwalt besprechen und Ihre Wünsche für das neue Testament übermitteln. Ihr Anwalt wird Ihnen daraufhin einen ausgearbeiteten Entwurf für das neue Testament zukommen lassen. Diese gedruckte Version entfaltet jedoch nur dann Rechtswirkung, sofern Sie es von einem Notar beurkunden lassen. Andernfalls können Sie, unter Einbeziehung von Ort und Datum, das Testament handschriftlich abschreiben und unterschreiben.

Welche Dokumente/Informationen benötigt mein Anwalt?

Ihr Anwalt benötigt eine Version Ihres alten Testaments. Darüber hinaus sollten Sie dem Anwalt darlegen, ob Sie Teile des alten Testaments übernehmen wollen und welche Parts definitiv entfernt werden sollen. Auch die Verfügungen, die Sie beabsichtigt haben neu einzufügen, sollten dem Anwalt kurz dargestellt werden.

Was kostet die Anpassung des Testaments?

Die Anpassung Ihres alten Testaments nach der Scheidung kostet 189,00 € zzgl. 3,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt. Es handelt sich hierbei um einen Festpreis und es fallen keine weiteren Kosten an.

Welche Unterlagen werden zur Prüfung benötigt? Welche zusätzlichen Informationen braucht mein Anwalt?

Ihr Anwalt benötigt für die Überprüfung Ihr eigenhändig geschriebenes Testament. Darüber hinaus sollten Sie in näheren Erklärungen angeben, was Sie mit den niedergeschriebenen Verfügungen beabsichtigt haben. Nur so ist es möglich, dass Ihr Anwalt eine formgerechte Überprüfung vornehmen und zweideutige Formulierungen identifizieren kann.

Wann kann ich mit dem neuen Entwurf meines Testaments rechnen?

Ihr Anwalt wird sich innerhalb von drei Tagen auf Wunsch mit Ihnen telefonisch in Verbindung setzen. Für die Ausarbeitung eines neuen Testaments hat Ihr Anwalt weitere drei Tage Zeit Ihnen einen Entwurf zukommen zu lassen.

Wer kann meine Anfrage lesen? Wird meine Anfrage öffentlich sichtbar sein?

Lediglich Sie und Ihr Anwalt können Ihre Anfrage lesen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist Ihre Anfrage zu keiner Zeit öffentlich einsehbar.

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Auf yourXpert stehen Ihnen folgende Zahlungsarten zur Verfügung:

  • Klarna Sofort Überweisung (Online Banking)
  • Kreditkarte (VISA, MasterCard)
  • PayPal
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Rechnung

Sie können am Ende des Bestellprozesses Ihre gewünschte Zahlungsart auswählen. Für die einzelnen Zahlungsarten fallen keine zusätzlichen Gebühren für Sie an.

Bitte beachten Sie, dass die Zahlungsarten Vorkasse, Lastschrift und Rechnung nicht für alle Aufträge geeignet sind. Sollten Sie eine dieser drei Zahlungsarten bevorzugen, wenden Sie sich bitte VOR der Beauftragung an unseren Kund*innenservice unter 0761 21 609 789-0 oder kundenservice@yourxpert.de. Dieser steht Ihnen Mo-Fr von 9-18 Uhr zur Verfügung. Hierbei können Sie klären, ob die gewünschte Zahlungsart für Ihren Auftrag geeignet ist, beziehungsweise ob wir Ihnen diese in Ihrem Fall anbieten können.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Infoseite zu den Zahlungsarten.

Übernimmt meine Rechtsschutzversicherung die Kosten für meine Beratung?

Welche Leistungen von Ihrer Versicherung abgedeckt werden, entnehmen Sie am besten Ihrer Police oder erfragen sie bei Ihrer Versicherung. Hier finden Sie weitere Informationen zur Kostenübernahme durch Ihre Versicherung.

Testament nach Scheidung anpassen für 189,00 €

zzgl. 3,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt.

Bildnachweis: © fotolia.com - Gajus