E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
Sicherer Server
Mehr Infos
Kundenservice: 0761 21 609 789-0

Anwalt beauftragen gegen Erfolgshonorar

 

Erfolgshonorar

Ab dem 01.Oktober 2021 ist es möglich, Geldschulden vom Anwalt auf Basis von Erfolgshonoraren eintreiben zu lassen. Jemand schuldet Ihnen Geld? Setzen Sie jetzt Ihre Rechte durch, ohne eigenes Kostenrisiko!

  • Sofort
    Antwort des Anwalts innerhalb kurzer Zeit! In dringenden Fällen: Beantwortung auch innerhalb von 24h möglich!
  • Rechtssicher
    Wir bieten Ihnen eine rechtssichere Prüfung/Beratung von zertifizierten Rechtsanwälten des ZDF-WISO Testsiegers yourXpert.
  • Einfach
    Die umfassende Prüfung Ihrer Geldforderung durch Anwälte bei yourXpert ist unkompliziert und schnell.
  • Datensicherheit
    Wir nehmen Datensicherheit ernst! Alle Informationen werden mit SSL (Secure Socket Layer) geschützt und wir geben Ihre persönlichen Daten NICHT an Dritte weiter!
  • Ohne eigenes Risiko
    Hinter dem Angebot verstecken sich keine zusätzlichen Kosten, Abos oder Mitgliedsbeiträge. Wir garantieren Transparenz. Nur wenn Sie ihr Geld erhalten haben, zahlen Sie das Honorar.

Anwalt beauftragen gegen Erfolgshonorar

1. Angaben

  • Kontaktdaten der Person, die Ihnen Geld schuldet

  • Ihre Kontaktdaten

2. Zusatzinfos 

  • Situation schildern

  • Zusätzliche Informationen und Fragen formulieren

3. Dokumente hochladen

  • Schriftverkehr 

  • Verträge

  • Rechnungen oder Mahnungen

4. Unser*e Anwält*innen werden für Sie tätig!

  • Ihr*e Schuldner*in erhält eine Zahlungsaufforderung.

5. Kostenlose Rückfragen

  • Gerne beantworten unsere Anwält*innen kostenlose Rückfragen.

6. OPTIONAL: Weitergehende Beauftragung eines*einer Anwält*in

  • Auf Wunsch können auch Zusatzvereinbarungen über weitere Beratungen abgeschlossen werden, die gesetzlich nicht durch Erfolgshonorar abgerechnet werden können.

Beauftragung ab dem 01.10.21

Ratgeber: Anwalt beauftragen gegen Erfolgshonorar

(Lesezeit ca. 5  Minuten)

Normalerweise muss man sich bei Geldforderungen leider immer fragen, ob es sich lohnt eine*n Anwält*in zur Durchsetzung seiner Forderung einzuschalten. Im Zweifelsfall ist man bisher auf den Kosten sitzengeblieben. Dies ändert sich jedoch mit dem neuen Legal Tech Gesetz zum 01.10.21. Gemäß Artikel 2 des „Gesetzes zur Förderung verbrauchergerechter Angebote im Rechtsleistungsdienstmarkt“ ist es nun möglich, ein Erfolgshonorar mit einem Anwalt zu vereinbaren. Lernen Sie jetzt alles Wissenswerte rund um diese neue Möglichkeit kennen!

Das Wichtigste in Kürze

  • Unter bestimmten Voraussetzungen kann man jetzt dank des neuen Gesetzes Erfolgshonorare vereinbaren.

  • Bei einem Erfolgshonorar bezahlt man im Falle des Unterliegens den*die Rechtsanwält*in gar nicht oder geringer, als eigentlich im Rechtsanwalts-Vergütungsgesetz bisher vorgesehen.

  • Kann der*die Anwält*in die Forderung jedoch durchsetzen, zahlt man einen Teil des so erlangten Geldes als Erfolgshonorar an den*die Anwält*in.

  • Da das Risiko für Erfolg oder Misserfolg somit bei dem*der Anwält*in liegt, ist das Erfolgshonorar natürlich höher als die gewöhnliche Vergütung laut RVG.

  • Als Mandant tragen Sie weiter das Risiko für Prozesskosten, sollte es zu einer Klage vor Gericht kommen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Welche Änderungen sieht das neue Gesetz vor?
  2. Die neuen Möglichkeiten mit yourXpert nutzen!
  3. Wann kann ich einen Anwalt gegen Erfolgshonorar beauftragen?
  4. Warum sollte ich eine*n Anwält*in beauftragen?
  5. Was gilt für Prozesskosten?
  6. Wie hoch ist das Erfolgshonorar?
  7. Fazit: Jetzt Anfrage stellen und Angebot erhalten!

Welche Änderungen sieht das neue Gesetz vor?

Obwohl es seit 2008 ein Gesetz über außergerichtliche Rechtsdienstleistungen gibt, war es bisher nur in seltenen Ausnahmefällen möglich eine*n Anwält*in gegen Erfolgshonorar zu beauftragen. Viele Menschen wandten sich deshalb an Inkassounternehmen, die aber einige Nachteile mit sich bringen. Wollte man dennoch die kompetente Beratung durch eine*n Anwält*in in Anspruch nehmen, musste diese*r seine*ihre Leistungen nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz abrechnen.

Das neue „Gesetz zur Förderung verbrauchergerechter Angebote im Rechtsleistungsdienstmarkt“ räumt auch Anwält*innen die Möglichkeit ein gegen Erfolgshonorar Ihre Forderung für Sie durchzusetzen. Außerdem enthält es neue Informationspflichten für die oft undurchsichtige Preispolitik von Inkassounternehmen. 

Die neuen Möglichkeiten mit yourXpert nutzen!

Neben der altbewährten Funktion von yourXpert, sich erst einmal eine kostenlose Ersteinschätzung von unsren Expert*innen holen, ist es jetzt auch möglich Anwält*innen gegen Erfolgshonorar zu beauftragen.
Was heißt das? Wenn Ihr Fall die unten aufgezählten Voraussetzungen erfüllt, können Sie Ihren Fall an eine*n Anwält*in weiterleiten und zahlen nur, wenn Sie aufgrund seiner*ihrer Hilfe Ihr Geld auch erhalten haben!

Wann kann ich eine*n Anwält*in gegen Erfolgshonorar beauftragen?

Laut dem neuen Gesetz eignet sich ihr Anliegen hierfür, wenn Sie eine Geldforderung eintreiben möchten und diese Forderung auch pfändbar ist. Dies ist meist der Fall - unsere Expert*innen geben Ihnen dazu gern Auskunft! Ihr Anliegen ist in jedem Fall geeignet, wenn die Forderung 2.000 € nicht überschreitet und Sie sie vorrangig außergerichtlich geltend machen wollen.
 

Ihr Fall erfüllt die Voraussetzungen nicht? Kein Problem. Schildern Sie uns Ihr Problem und unsere Expert*innen unterbreiten Ihnen gern ein individuelles Angebot!

Grafik

Was ist eine Inkassodienstleistung?


Das neue Gesetz präzisiert die Definition folgendermaßen:
- Einziehung fremder oder abgetretener Forderungen
- Rechtliche Prüfung und Beratung, soweit sie auf die Einziehung bezogen ist
- Die Forderungseinziehung muss als eigenständiges Geschäft betrieben werden

Somit können auch Anwält*innen Inkassodienstleistungen anbieten, nur sie sich bei ihrer Beratung nicht auf Fragen beschränken müssen, die im direkten Zusammenhang mit der Einziehung der Forderung stehen.

Warum sollte ich eine*n Anwält*in beauftragen?

Die anwaltliche Betreuung Ihres Anliegens hat gegenüber der Beauftragung eines Inkassounternehmens einige Vorteile:

  • Sie bleiben Inhaber Ihrer Forderungen und müssen sie nicht, wie bei Inkassounternehmen, an diese abtreten.
    Sollte der gewünschte Erfolg ausbleiben, können Sie jederzeit versuchen die Forderung mit anderen Mitteln durchzusetzen.
     
  • Der*die Anwält*in ist der Rechtsexperte. Er oder sie prüft, ob Ihre Forderung besteht und wie man sie am besten durchsetzen kann.
    Außerdem kann er oder sie auch andere Rechtsdienstleistungen erbringen, die dem Inkassounternehmen mit dem neuen Gesetz verboten sind.
     
  • Sollte es zu einer Klage kommen haben Sie Ihre*n vertraute*n Expert*in direkt an Ihrer Seite und erhalten eine kompetente Beratung auch zu weiteren Problemen - alles aus einer Hand!
     
  • Sie haben die volle Kontrolle darüber was passiert. Anwält*innen unterliegen der Verschwiegenheitspflicht und handeln nur in Absprache mit Ihnen und in Ihrem Willen. Gerade bei Forderungen, die auf sensibleren Sachverhalten beruhen, ist dies von Vorteil.
     
  • Oft genügt schon ein Schreiben vom Anwalt, um einen zahlungsunwilligen Vertragspartner zum handeln zu zwingen – machen Sie sich das zu Nutze!
     
  • Beim Inkassounternehmen „verkaufen“ Sie Ihre Forderung. Die Beauftragung eines*einer Anwält*in hingegen eröffnet die Möglichkeit, die Rechtsanwaltskosten bis zu einer bestimmten Höhe der gegnerischen Partei aufzuerlegen oder von einer Rechtsschutzversicherung erstatten zu lassen.

Rechts-Tipp:


Ein Inkassounternehmen geht gegen Sie vor? So können Sie eine Inkasso-Forderung abwehren.

Was gilt für Prozesskosten?

Die Anwält*innen können, im Fall eines Prozesses vor Gericht, nicht für die Prozesskosten in Vorlage gehen. Dies wurde zwar diskutiert, hat es am Ende aber nicht ins Gesetz geschafft.
Somit tragen Sie, wenn Sie in Absprache mit ihrem*ihrer Anwält*in vor Gericht ziehen, die Gerichtskosten und eventuell Kosten des Gegeners, sollten Sie unterliegen. Das Kostenrisko für den eigenen Anwalt tragen Sie aber nicht. 
Allerdings gibt es je nach Dienstleitungsart im Einzelfall Einschränkungen. Sollte Ihre Forderung über 2.000 € liegen und unter die Definition einer Inkassodienstleistung fallen, kann Ihr Anwalt sie auf Honorarbasis nur in den Fällen vertreten, in denen auch ein Inkassounternehmen vor Gericht ziehen kann. Dies liegt daran, dass das neue Gesetz die Rechtsanwaltschaft gleichstellen, aber nicht bevorzugen möchte.

Wie hoch ist das Erfolgshonorar?

Dies kommt auf Ihren Fall an. In der Regel erhält Ihr*e Anwält*in, wenn die anwaltliche Intervention Erfolg hatte, einen Teil des so erlangten Geldes als Honorar. Sie können dazu einen bestimmten Prozentsatz oder eine feste Provision vereinbaren. Unsere Expert*innen schlagen Ihnen ein Erfolgshonorar vor. Der*die Anwält*in erhält das Honorar nur, wenn die Schulden beglichen wurden. Sie tragen somit nicht das Risiko für die Anwaltskosten!

Fazit: Jetzt Anfrage stellen und Angebot erhalten!

Stellen Sie schon jetzt Ihre Anfrage auf yourXpert und erhalten Sie ab dem 01.Oktober 2021 anwaltliche Rechtsleistungen ohne eigenes Risiko! Nutzen Sie die neuen Möglichkeiten und setzen Sie Ihr Recht durch!

War dieser Ratgeber hilfreich?

Beauftragung ab dem 01.10.21
Bereits beantwortete Fragen Bereich Datum Bewertung
4,8 von 5 Sterne auf der Grundlage von 14949 Bewertungen Mehr...

Häufige Fragen

Weshalb macht es Sinn, einen Anwalt bei uns zu buchen?

  • Zertifizierte Anwälte
  • Profile und bisherige Bewertungen der Anwälte einsehbar
  • Kein eigenes Kostenrisiko

Durch wen wird die Überprüfung vorgenommen?

Die Überprüfung wird von zertifizierten Rechtsanwälten des ZDF-WISO Testsiegers yourXpert vorgenommen. Sie können alle Anwaltsprofile und deren Qualifikationen hier einsehen.

Welche Leistungen erhalte ich?

Der*die Anwält*in wird alles tun, um Ihre Forderung durchzusetzen. Je nach Sachlage könnte dies u.a. folgende Leistungen umfassen:

  • Prüfung des Anspruchs
  • Mahnschreiben verfassen
  • Vergleichsverhandlungen führen
  • Gerichtliche Mahnverfahren 
  • Beratung zum weiteren Vorgehen

Welche Unterlagen werden zur Beratung benötigt und wie kann ich sie übermitteln?

Folgende Unterlagen helfen Ihrem Experten bei der Prüfung Ihrer Forderung:

  • Forderungen
  • Falls vorhanden, Antwortschreiben
  • Rechnungen
  • Mahnungen

Für die Prüfung wird Ihr Vertrag und alle Dokumente, die den Streitgegenstand belegen bzw. aufzeigen benötigt. Beschreiben Sie weitere etwaig relevante Fakten oder relevante nicht-schriftliche Kommunikation mit Ihrem Schuldner in Ihrer Prüfauftrag. Die Übermittlung der Unterlagen funktioniert absolut sicher (SSL-verschlüsselt) und völlig unkompliziert über die Upload-Funktion. Hier können Sie Ihre Unterlagen ganz einfach hochladen und können dann direkt von Ihrem Anwalt eingesehen werden.

Was kostet die eine anwaltliche Vertretung?

Da dies eine neue Funktion ist, bleibt es vorerst den Experten vorbehalten einen Vorschlag zu machen, zu welchem Erfolgshonorar sie Sie vertreten möchten. Von der Forderung anhängig wird bei Zahlungseingang ein prozentuales Honorar fälllig. Die Höhe des Prozentsatzes wird individuell mit Ihnen vereinbart.

Wer kann meine Anfrage lesen? Wird meine Anfrage öffentlich sichtbar sein?

Lediglich Sie und Ihr Anwalt können Ihre Anfrage lesen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist Ihre Anfrage zu keiner Zeit öffentlich einsehbar.

Bildnachweis: © fotolia.com – Fotograph

Anwalt beauftragen gegen Erfolgshonorar
Beauftragung ab dem 01.10.21
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 100.942 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier
Zahlungsarten
Zahlungsarten: Sofort, PayPal, VISA, MasterCard, Vorkasse
Fragen?
Rufen Sie uns an!
Mo-Fr 9:00-17:00 Uhr:
0761 21 609 789-0

Oder schicken Sie uns eine E-Mail an
service@yourxpert.de

» Kundenservice / Häufige Fragen