E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
Sicherer Server
Mehr Infos
Kundenservice: 0761 21 609 789-0
Qualifizierte Experten
Bereits 68.094 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier
ZDF WISO Testsieger

So läuft es ab:

  1. Sachverhalt schildern
  2. Kontaktdaten angeben
  3. Ersteinschätzung mit unverbindlichem Angebot erhalten
  4. Steuerberatung in Anspruch nehmen
Frage stellen

Die wichtigsten Steuerfragen zum Coronavirus (COVID-19)

Steuer Corona

Die Auswirkungen des Corona-Virus stellt Unternehmer*innen vor große Hürden. Viele Unternehmen befinden sich aufgrund von Geschäftsschließungen aktuell in einer wirtschaftlichen Notsituation.
Bei yourXpert können Sie sich unverbindlich und kostenlos eine Ersteinschätzung zu Ihren steuerrechtlichen Fragen einholen.

 

1. Wie beantragt man die Sofort-Hilfe?

Die aktuelle Corona-Krise stellt viele Unternehmer*innen vor wirtschaftliche Herausforderungen. Abhilfe soll der Bundeszuschuss in Form einer „Sofort-Hilfe“ für betroffene Unternehmen schaffen. Diese kann von gewerblichen und gemeinnützigen Unternehmen, Solo-Selbstständigen und von Angehörigen der Freien Berufe, einschließlich Künstler, beantragt werden. Voraussetzung hierfür ist das Vorliegen einer wirtschaftlichen Notsituation bedingt durch die Auswirkungen des Corona-Virus. Der Schaden darf somit nicht vor dem 11. März 2020 eingetreten sein. Die tatsächliche Höhe des Zuschusses richtet sich nach dem jeweiligen Bundesland. Sie wird jedoch grundsätzlich an der Anzahl der Mitarbeiter*innen bemessen. Der Zuschuss muss in der Regel nicht zurückgezahlt werden. Für jedes Bundesland gelten jedoch eigene Bestimmungen.

Hier kommen Sie zu den offiziellen Antragsseiten:

Auf den jeweiligen Internetseiten finden Sie alle Informationen rund um die Antragsstellung. Falls Sie darüber hinaus noch Hilfe benötigen, stehen Ihnen die Steuerberater*innen von yourXpert gerne zur Verfügung.

2. Welche steuerlichen Entlastungen gibt es?

Es gibt einige Maßnahmen, die Unternehmen in der aktuellen Zeit steuerlich entlasten sollen. Darunter fällt u.A. die zinslose Stundung von Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer für betroffene Steuerpflichtige bis zum 31.12.2020 durch eine Antragsstellung der Betroffenen. Auch eine Stundung der Gewerbesteuer ist möglich, diese muss jedoch bei der jeweiligen Gemeinde beantragt werden. Des Weiteren werden z.B. Vollstreckungsmaßnahmen bis Ende des Jahres ausgesetzt, solange der*die Schuldner*in unmittelbar und nicht unerheblich von den Folgen des Corona-Virus betroffen ist.

3. Finden Außenprüfungen weiterhin statt?

In welchem Umfang die Finanzämter aktuell arbeiten, ist vom jeweiligen Bundesland abhängig. Generell kann man davon ausgehen, dass die Außenprüfungen gerade nicht stattfinden. Jedoch sind die Finanzämter noch telefonisch oder schriftlich erreichbar.

4. Wie wirkt sich die aktuelle Lage auf die Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge aus?

Die für März und April 2020 fälligen Sozialversicherungsbeiträge können gestundet werden. Dies ist jedoch erst möglich, wenn alle Hilfen (KUG, Fördermittel, Kredite) bereits ausgeschöpft wurden.

Falls Sie noch weitere steuerrechtliche Fragen haben oder Hilfe bei der Antragsstellung brauchen, helfen Ihnen die Steuerberater*innen von yourXpert gerne weiter. Stellen Sie jetzt Ihre kostenlose und unverbindliche Anfrage!

Kostenlose Ersteinschätzung erhalten
Bereits beantwortete Fragen Bereich Datum Bewertung
Neuer Mietvertrag Mietrecht 05.06.2020
Ermittlung Kaufpreis von Eigentumswohnung mit Nießbrauch + Schenkung Immobilienbesteuerung 04.06.2020
Rechtsfrage Veranstaltungsstornierung wegen Coronavirus Vertragsrecht 04.06.2020
Steuerbescheid prüfen Einkommensteuererklärung 04.06.2020
Bauvertrag prüfen Immobilienkauf-/ Grunstückskauf-/ Bau(träger)vertrag 04.06.2020
Arbeitszeugnis prüfen lassen - Pro Arbeitszeugnis / Arbeitsvertrag prüfen 04.06.2020
Verschiedene steuerliche Fragen zu einer Photovoltaik-Anlage Einkommensteuererklärung 04.06.2020
Abfindung Kirchensteuer Steuererklärung 04.06.2020
Arbeitsvertrag prüfen Arbeitszeugnis / Arbeitsvertrag prüfen 03.06.2020
Immobilienkaufvertrag prüfen Vertragsrecht 03.06.2020
Mehr...

Häufige Fragen

Wie funktioniert die kostenlose Ersteinschätzung?

Mit der yourXpert-Funktion "Kostenlose Ersteinschätzung" finden Sie ganz einfach den passenden Experten für Ihre Frage. Sie müssen nicht weiter suchen, die Experten senden Ihnen individuelle Beratungsangebote zu und Sie wählen einfach den passenden Experten aus:

  1. FALL SCHILDERN

    Beschreiben Sie Ihren Fall und geben Sie alle relevanten Informationen an. Wir leiten Ihre Anfrage an unsere Experten weiter.

  2. ERSTEINSCHÄTZUNGEN ERHALTEN

    Sie erhalten unverbindliche und individuelle Angebote unserer Experten und können diese in Ruhe vergleichen und sich dann für den passenden Experten entscheiden.

  3. EXPERTEN BEAUFTRAGEN

    Sobald Sie sich für ein Angebot entschieden haben, können Sie den jeweiligen Experten direkt über yourXpert beauftragen. Ihr Experten beginnt dann umgehend mit der Bearbeitung Ihres Falles.

Wann empfiehlt es sich die kostenlose Ersteinschätzung in Anspruch zunehmen?

Wann immer Sie eine kompetente Rechts- oder Steuerberatung benötigen, stehen Ihnen unsere zertifizierten Experten zur Verfügung. Insbesondere bei komplexeren Fragestellungen ist es sinnvoll, sich von Experten vorab ein Preisangebot einzuholen. Sie erhalten dann individuelle Angebote und können sich für eines der Angebote entscheiden. Selbstverständlich zum festgelegten Festpreis und innerhalb der vereinbarten Bearbeitungsdauer.

Was ist der Unterschied zwischen einer Steuerberatung und einer kostenlosen Ersteinschätzung?

Eine Ersteinschätzung soll Ihnen eine Orientierungshilfe sein. Sie erfahren hier Beispielsweise, ob Ihr Anliegen Aussichten auf Erfolg hat, welche nächsten Schritte bzw. welcher Aufwand in Ihrem Fall notwendig wäre, oder welche Möglichkeiten Sie haben weiter vorzugehen.

Bitte beachten Sie, dass in Einzelfällen eine Ersteinschätzung nicht möglich ist, da diese Beispielsweise einer umfangreichen Prüfung bedürfen welche nicht im kostenlosen Rahmen möglich ist.

Eine Steuerberatung hingegen stellt eine fundierte rechtssichere Beratung dar, welche auf jeden einzelnen Aspekt eingeht und eine umfangreiche Prüfung Ihres Anliegens beinhaltet. Diese Steuerberatung muss auch als solche vergütet werden.

Im Rahmen der Ersteinschätzung erfahren Sie, wie hoch die Kosten für eine solche Beratung zu Ihrem Anliegen im Falle einer Beauftragung sind.

Welche Kosten entstehen?

Die Ersteinschätzung ist kostenlos und unverbindlich. Der Preis für die Prüfung Ihres Anspruches wird individuell im Angebot angegeben. Kosten entstehen für Sie somit erst, wenn Sie nach der Ersteinschätzung das individuelle Festpreisangebot des*der Steuerberater*in annehmen.

Wer kann meine Anfrage bzw. meine Dokumente lesen? Wird meine Anfrage öffentlich sichtbar sein?

Lediglich Sie und Ihr*e Steuerberater*in können die Dokumente lesen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist Ihre Anfrage zu keiner Zeit öffentlich einsehbar.

Sie haben keine kostenlose Ersteinschätzung erhalten?

Bitte beachten Sie, dass in Einzelfällen eine Ersteinschätzung nicht möglich ist, da diese Beispielsweise einer umfangreichen Prüfung bedürfen welche nicht im kostenlosen Rahmen möglich ist.

Wann erhalte ich die Ersteinschätzung?

Die Ersteinschätzungen auf Ihre Anfrage erhalten Sie in der Regel bereits nach wenigen Stunden. Der Experte teilt Ihnen im Preisangebot auch die für Ihre Anfrage benötigte Bearbeitungszeit mit, sodass Sie sicher sein können, dass Ihr Auftrag auch innerhalb der Frist bearbeitet wird. Sollte Ihre Anfrage sehr zeitkritisch sein, vermerken Sie dies bitte gleich beim Einstellen Ihrer Anfrage, sodass die Experten hierauf entsprechend reagieren können.