E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?

Erbrecht

Anwalt für Erbrecht online fragen

Wer seinen Nachlass rechtzeitig und in Ruhe regelt, schläft nicht nur ruhiger, er erspart auch unter Umständen den Erbenden eine Menge Ärger. Bei der Erstellung des Testaments, aber auch beim Inkrafttreten der Erbschaft tauchen oft viele Fragen auf, mit denen man besser nicht alleine bleibt.
Auf der Online-Beratungsplattform yourXpert, die in der ZDF Sendung WISO als Testsieger im Bereich Online-Rechtsberatung ausgezeichnet wurde, stehen Ihnen fachkundige Experten zum Thema Erbrecht zur Verfügung. Gehen Sie bei Rechtsfragen auf Nummer sicher und holen Sie sich jetzt fachkundigen Rat eines Anwalts für Erbrecht ein!

Weitere allgemeine Informationen zum Erbrecht finden Sie auch in unserem Ebrecht-Online-Ratgeber.

Erbrecht: Unsere Rechtsanwälte sind jetzt für Sie da!
Unentschlossen?
Alle Experten fragen »
  1. Frage stellen
  2. Preis selbst festlegen
  3. Antwort erhalten
Unentschlossen?
Alle Experten fragen »
  1. Frage stellen
  2. Preis selbst festlegen
  3. Antwort erhalten
Filtern




Bewertung ab:


Mind. 0 Bewertungen:
So funktioniert's: 1 Frage stellen 2 Preis bestimmen 3 Rat einholen
So funktioniert's: 1 "Telefon" klicken 2 Zahlungsart wählen 3 Lostelefonieren
So funktioniert's: 1 0900-1010 999 anrufen 2 Kennung eingeben 3 Rat einholen
So funktioniert's: 1 "Chat" klicken 2 Zahlungsart wählen 3 Loschatten
Experten 1-31 von 31
Rechtsanwältin Silvana Grass online
Experte jetzt anrufen! 93067 Kennung
1,99 €/Min*
Einfach 0900-1010 999 anrufen und Kennung eingeben! Wir verbinden Sie sofort mit Ihrem Wunschexperten! Die Kosten werden über Ihre Telefonrechnung abgerechnet.
zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Schnelle,verständliche und kompetente Hilfe erhalten Sie von erfahrener Rechtsanwältin. Bei mir steht der Kunde und seine Probleme im Mittelpunkt ! Mehr...

Frage ab 28 € Tel. 1,99 € / Min Chat 1,99 € / Min

Rechtsanwalt Tim Greenawalt online
Experte jetzt anrufen! 40558 Kennung
1,99 €/Min*
Einfach 0900-1010 999 anrufen und Kennung eingeben! Wir verbinden Sie sofort mit Ihrem Wunschexperten! Die Kosten werden über Ihre Telefonrechnung abgerechnet.
zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Rechtsanwalt für alle Bereiche des Steuer- und Zivilrechts Mehr...

Frage ab 80 € Tel. 3,50 € / Min Chat 3,50 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Unsere lokal vertretene Kanzlei ist Teil einer Kooperation, die Ihnen quer durch Deutschland eine rechtsanwaltliche Beratung und Vertretung bietet – auch in Ihrer Nähe.Profitieren Sie als Mandant/In von dem kollektiven Wissen unseres Netzwerks. Mehr...

Frage ab 32 € Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert
Unsere bundesweit agierende Kanzlei stellt die außergerichtliche Einigung in den Vordergrund. Von A wie Abmahnung bis Z wie Zwangsvollstreckung suchen wir die für Sie sinnvollste und kostengünstigste Lösung – Testen Sie uns. Mehr...

Frage ab 39 € Recht-Shop

zertifiziert
Rechtsberatung und Vertretung - Meine Kanzlei arbeitet deutschlandweit und hat sich auf die Beratung über das Internet spezialisiert. Eine anschließende Vertretung ist in vielen Fällen möglich. Mehr...

Frage ab 39 € Tel. 1,99 € / Min Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Mein Ziel: Ihr Vertrauen - Ihre Zufriedenheit. Mein Weg: Schnelle und individuell zugeschnittene Beratung und Vertretung. Mehr...

Frage ab 39 € Tel. 1,79 € / Min Chat 1,79 € / Min Recht-Shop

zertifiziert
Ich arbeite für Sie sorgfältig und präzise unter anderem auf dem Gebiet des Vertrags-, IT-, Erb-, Steuer- und Wirtschaftsrechts, stets dem Interesse meiner Mandanten verpflichtet. Mehr...

Chat 2 € / Min

zertifiziert
Schnelle & unkomplizierte Hilfe vom Anwalt! Nutzen Sie die Telefon-Hotline oder den Chat & erhalten direkt eine Einschätzung für Ihr Problem! - Rechtsanwalt für alle Rechtsfragen, z.B. des Internet-, Miet-, Urheber-, Vertrags-, Zivilrechts & mehr. Mehr...

Frage ab 29 € Tel. 1,97 € / Min Chat 1,98 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Rechts- und Steuerberatung für alle - Effektive online Beratung in allen Angelegenheiten. z.B. Buchführung, Bilanzen, Steuererklärungen deutschlandweit durch effiziente Kanzlei ! Sie rufen an und ich löse Ihren Fall - es gibt immer eine Lösung ! Mehr...

Frage ab 36 € Tel. 2,69 € / Min Chat 2,19 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Als Mandant stehen Sie mit Ihrem Rechtsproblem immer an erster Stelle. Auf dieser Grundlage berate ich Sie juristisch fundiert, interessengerecht, wirtschaftliche Gesichtspunkte nicht außer Acht lassend. Mehr...

Frage ab 28 € Tel. 1,99 € / Min Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Fachanwältin für Familienrecht und zertifizierte Testamentsvollstreckerin (AGT) - Unsere Kanzlei hat sich auf die Gebiete Familienrecht, Erbrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht und Zivilrecht spezialisiert. Mehr...

Frage ab 32 € Tel. 1,70 € / Min Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Schnelle, umfassende, kompetente Rechtsberatung in vielen Sie betreffenden Situationen. Z.B.:- Ihre Rechte als Mieter & Vermieter, Internetauktionen, Verbraucherecht, Strafrecht, Sozialrecht Mehr...

Frage ab 28 € Tel. 1,99 € / Min Chat 1,29 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
"Damit in Ihrer Familie alles geregelt ist" . Fachanwältin Familienrecht Hülsemann - Maßgeschneiderter Ehevertrag - Scheidung - Unterhalt - Rechtsanwältin Erbrecht - Wirtschaftsmediatorin(IHK) - Mediatorin Mehr...

Tel. 1,40 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Ich bin schwerpunktmäßig im Zivilrecht tätig, insbesondere im Arbeitsrecht, Mietrecht, Internetrecht, Vertragsrecht, sowie auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes. Mehr...

Frage ab 31 € Chat 2,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Ich berate Sie gern zu folgenden Themen: Schuldnerberatung, Privatinsolvenz, Trennung & Scheidung, Erben & Vererben, Markenanmeldung (D & EU), Urheberrecht, Abmahnung wegen File-Sharing, Arbeitsrecht und Mietrecht. Mehr...

Frage ab 32 € Tel. 2 € / Min Chat 2 € / Min Recht-Shop

zertifiziert
Sie erhalten eine schnelle und fachlich fundierte Antwort, die Ihnen eine Einschätzung Ihrer Situation ermöglicht. Mehr...

Frage ab 55 € Chat 2,49 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Die Kanzlei Newerla beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Internet- und Computerrecht, dem Abmahnungsrecht , dem Wettbewerbs-, Urheber- und Markenrecht sowie dem allgemeinen Zivilrecht. Mehr...

Tel. 2,29 € / Min Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Fundierte Online-Rechtsberatung in kurzer Zeit und auf solidem Niveau. Mehr...

Frage ab 49 € Chat 2,19 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Ich biete Ihnen eine umfassende fundierte Rechtsberatung ohne versteckte Kosten. Eine hohe Erreichbarkeit meiner Kanzlei bei Fragen/Wünschen dank moderner Telekommunikationsmittel ist stets garantiert. Mehr...

Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Rechtsanwältin seit dem Jahr 1994, zusätzlich Fachanwältin für Familienrecht und Fachanwältin für Arbeitsrecht Erste Vorsitzende des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg Korrespondenzsprachen: Deutsch und Englisch Mehr...

Chat 1,99 € / Min

zertifiziert
Als Fachanwalt für Arbeitsrecht kann ich Ihnen auf diesem Rechtsgebiet kompetent zur Seite stehen. Weitere meiner Schwerpunkte sind das Familien- und Erbrecht. Mehr...

Frage ab 46 € Tel. 2,20 € / Min Chat 2,20 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Kompetent, freundlich und mit viel Empathie für Ihren individuellen Beratungsbedarf kümmere ich mich als Allgemeinanwältin um Ihre rechtlichen Probleme. Mehr...

Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert
Meine Einzelkanzlei steht Ihnen bei Fragen zum Erbrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht und dem Handels- und Gesellschaftrecht mit Rat und Tat zur Seite. Hier sind Sie gut beraten. Mehr...

Frage ab 200 € Tel. 2,99 € / Min Chat 2,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Ich bin ihr kompetenter Ansprechpartner im Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht und Zivilrecht. Meine besondere Expertise unterstreicht der Fachanwaltstitel im Steuerrecht, der Fachanwaltstitel im Strafrecht und der Doktortitel im Steuerstrafrecht. Mehr...

Frage ab 80 € Tel. 1,89 € / Min Chat 1,89 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Zuhören, verstehen, helfen. Für Ihre Vorsorge gestalte ich Testamente, Vorsorgevollmachten, Patienten- und Betreuungsverfügungen. Nach ca. 5000 Telefonberatungen helfe ich Ihnen über die Hotline u.a. auch im Miet-, Arbeits-, Kauf- und Verkehrsrecht. Mehr...

Frage ab 39 € Tel. 1,99 € / Min

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Die Kernkompetenzen der Kanzlei Varol liegen im Steuerrecht, Steuerstrafrecht, allgemeinen Zivilrecht, Verkehrsrecht sowie Strafrecht. Mehr...

Chat 1,99 € / Min

zertifiziert
Ich biete Ihnen umfassende Beratung und Auskunft für Ihre Rechtsfragen Mehr...

Frage ab 39 € Tel. 1,99 € / Min Chat 1,99 € / Min

zertifiziert
Meine Kanzlei bietet Ihnen deutschlandweit anwaltliche Beratung und Unterstützung in sämtlichen relevanten Rechtsgebieten unter Einsatz und Verwendung modernster Kommunikationsmitel. Mehr...

Frage ab 36 € Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Sie erhalten kompetente, umfassende und schnelle Beratung in den genannten Rechtsgebieten. Mehr...

Chat 1,99 € / Min

4,7 von 5 Sterne auf der Grundlage von 2461 Bewertungen
* Alle Preise sind Endpreise inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer. Gebühr aus dem deutschen Festnetz. Preise bezüglich Mobilfunk und Ausland können abweichen.

Erbrecht Online Beratung

Während gut ein Drittel der deutschen Bevölkerung in den letzten Jahren bereits geerbt hat, steht dies vielen noch bevor. Und wohl jeder wird sich irgendwann die Frage stellen müssen, was mit dem eigenen Hab und Gut nach dem Ableben passiert. Häufig werden dann folgende Argumente vorgebracht: „Ich habe sowieso kaum etwas zu vererben.“ „Meine Familie versteht sich so gut, die werden sich sicher nicht streiten.“ Oder: „Das regelt sich dann schon von alleine.“ Dem ist leider meist nicht so. Und selbst wenn man sich entschlossen hat, ein Testament aufzusetzen, warten auch hier noch einige Hürden. Denn viele Testamente, die ohne fachkundige Beratung zustande gekommen sind, weisen gravierende Fehler auf.

Gute Gründe also, die Hände nicht in den Schoß zu legen. Lesen Sie jetzt unseren Erbrecht-Ratgeber und informieren Sie sich über die wichtigen Themen rund ums Erben und Vererben:

Online Ratgeber Erbrecht

(Lesezeit: ca. 8 Minuten)

Mit erbrechtlichen Vorschriften kann jeder, unabhängig von einem Verschulden oder von besonderer Streitlust, zu tun bekommen. Die Grundlagen des Erbrechts in Deutschland sind in den §§ 1922 ff BGB geregelt. Es geht dabei um die Abwicklung von Erbfällen, um die Gestaltung von Testamenten und Erbverträgen und um die Versorgung von Hinterbliebenen, die aufgrund gesetzlicher Unterhaltsansprüche dem Erblasser gegenüber als besonders schutzwürdig gelten. Solche Personen, namentlich Kinder und Ehegatten, können einen Pflichtteil beanspruchen, wenn sie nicht zum Erben eingesetzt sind.

Wer zum Erben eingesetzt wird, ist Gesamtrechtsnachfolger (§ 1922 BGB). Er kann nicht nur Forderungen stellen, sondern muss auch für die Verbindlichkeiten des Erblassers aufkommen. Die Haftung ist grundsätzlich nicht auf den Nachlasswert beschränkt.

Inhalt

  1. Was ist Erbrecht?
    1. Erben einsetzen – letztwillige Verfügungen
    2. Erbe sein – Erbfolge und Ausschlagungsfrist
    3. Ansprüche gegen Erben stellen - Pflichtteil und Vermächtnis
  2. Vorteile der Online-Beratung im Erbrecht
  3. Erbrecht-Themen im Überblick
    1. Testament
    2. Erbschaftssteuer
    3. Gesetzliche Erbfolge
    4. Vorweggenommene Erbfolge
    5. Schenkung
    6. Rückforderungsrecht
    7. Testamentsvollstreckung
    8. Erbschein
    9. Enterbung
    10. Pflichtteil
    11. Erbschaft ausschlagen
    12. Internationales Recht

1. Was ist Erbrecht?

1.1 Erben einsetzen – letztwillige Verfügungen

Viele verschiedene Gründe sprechen dafür, das Erbe rechtzeitig selbst zu regeln. In manchen Fällen wollen Menschen ihren Kindern oder Ehegatten Streit ersparen. In einer Zeit der Patchwork-Familien kommt es immer häufiger zu Auseinandersetzungen zwischen Kindern aus mehreren Ehen des Erblassers, die alle direkt vom Erblasser abstammen, aber nur Halbgeschwister sind. Hinterlassen Vater oder Mutter dann auch noch einen Ehepartner, der selbst nicht Elternteil der Kinder ist, kommt es immer wieder zu erbitterten Auseinandersetzungen über Häuser, Wohnrechte und Vermögenswerte.

Andere Zeitgenossen quält der Gedanke, was mit ihrem Unternehmen, einem sozialen Hilfsprojekt oder sogar den Haustieren werden soll, wenn sie plötzlich sterben würden.

Für Personen, die sich ihrer Verantwortung für den Nachlass bewusst sind, sieht das deutsche Erbrecht eine Fülle von Gestaltungsmöglichkeiten vor. Die einfachste Möglichkeit, vorzusorgen, ist ein Testament zu errichten.

Ein Testament kann jederzeit „persönlich“ aufgesetzt werden (§ 2064 BGB). Ein eigenhändiges Testament ist rechtlich nur gültig, wenn der Verfasser es persönlich komplett mit der Hand geschrieben hat (§ 2247 BGB). Schon eine vorgedruckte Datumsangabe nimmt der letztwilligen Erklärung ihre Rechtswirksamkeit. Wer nicht mit der Hand schreiben will oder kann, muss bei der Errichtung eines öffentlichen Testaments den Notar hinzuziehen (§ 2232 BGB). Der Notar schreibt das Testament nach den Angaben des Testierenden auf. Er wird dabei darauf hinweisen, dass die Testierfreiheit dort endet, wo die Sittenwidrigkeit beginnt. Im Gespräch über den Inhalt des gewünschten Testaments stellt der erfahrene Notar fest, ob sein Gegenüber geistig in der Lage ist, die Wichtigkeit der von ihm abgegebenen Erklärungen zu erfassen.

Verzichtet man auf die Mithilfe des Notars, ist es wichtig, dass im Testament der Begriff „Erbe“ für eine oder mehrere Personen benutzt wird.

1.2 Erbe sein – Erbfolge und Ausschlagungsfrist

Manchmal weiß ein Erbe schon vor dem Erbfall, was auf ihn zukommen wird. Vor Überraschungen ist dennoch keiner sicher. Häufig zeigt sich nach dem Erbfall, dass die betagte Nachbarin, die niemals Besuch bekam, tatsächlich über Kinder und Enkel verfügt, die, angelockt von einer möglichen Erbschaft, nach ihrem Tod erscheinen.

Kinder beerben ihre Eltern, wenn diese nicht anderweitig verfügt haben. In einigen Fällen beerben Eltern verstorbene Kinder. Ist der direkte Abkömmling selbst schon verstorben, bevor sein Elternteil verstirbt, tritt dessen Kind, also der Enkel des Erblassers, in die Erbfolge ein (§ 1924 BGB). Enkel erben neben ihren Onkels und Tanten gleichberechtigt und zu gleichen Teilen.

Ein überlebender Ehegatte erbt neben den Abkömmlingen zu einem Viertel (§ 1931 BGB). Lebten die Ehegatten in Scheidung, sollte unbedingt ein im Erbrecht erfahrener Rechtsanwalt eingeschaltet werden. Es kommt dann auf die Abgabe übereinstimmender Erklärungen zu Trennung und Scheidung an. Haben beide der Ehescheidung bereits zugestimmt, ist das Ehegattenerbrecht erloschen.

Besteht ein Nachlass nur aus Schulden, kann es für die wirtschaftliche Situation des Erben gefährlich werden, dass er unbeschränkt haftet. Innerhalb der ersten 6 Wochen nach Kenntnis vom Erbfall ist die Erbausschlagung möglich (§ 1944 BGB). Später kann in Ausnahmefällen im Wege der Nachlassinsolvenz eine Beschränkung erreicht werden.

1.3 Ansprüche gegen Erben stellen - Pflichtteil und Vermächtnis

Ist ein gesetzlich Erbberechtigter der 1. Ordnung oder ein Ehegatte im Testament nicht bedacht worden, kann er den Pflichtteil beanspruchen (§ 2303 BGB). Der Pflichtteilsanspruch ist nicht mit der Übernahme von Verantwortung verbunden. Der Pflichtteil wird immer in Geld berechnet. Der Pflichtteilsberechtigte hat zunächst einen Anspruch darauf, dass ihm Auskunft über den Bestand des Nachlasses zum Zeitpunkt des Erbfalls erteilt wird. Zur Auskunfterteilung sind der Erbe oder die Erbengemeinschaft verpflichtet. Weil möglicherweise ein Pflichtteilsergänzungsanspruch in Betracht kommt, wenn der Nachlasswert durch Schenkungen dezimiert worden ist, sollte der Auskunftsanspruch auf die vergangenen 10 Jahre ausgedehnt werden. Die Berechnung des Pflichtteils erfolgt nach Abzug von Beerdigungskosten und Erbschaftssteuern. Der Wert des Pflichtteils wird mit 50 % des gesetzlichen Erbteils angesetzt.

In einem Testament kann der Erblasser anordnen, dass eine Person einen Gegenstand oder eine Geldsumme erhält, ohne dabei die Verantwortung eines Erben zu übernehmen. Den Anspruch aus einem Vermächtnis muss der Begünstigte an den oder die Erben stellen. Sie sind zur Herausgabe verpflichtet.

2. Vorteile der Online-Beratung im Erbrecht

Mit der Einsetzung als Erbe entstehen viele Fragen. Wer ein Testament errichtet, sollte deshalb daran denken, als Erben jemanden einzusetzen, der in der Lage ist, sich mit organisatorischen Vorgängen und rechtlichen Vorschriften auseinanderzusetzen. Im Zweifelsfall hilft der Rechtsanwalt. Bei der Auswahl des Juristen sollte darauf geachtet werden, dass dieser ausreichende Erfahrung im Bearbeiten von erbrechtlichen Angelegenheiten hat. Der yourXpert-Anwalt berät schnell und unproblematisch online. Jeder Rechtssuchende kann sich in aller Ruhe den passenden Anwalt aus den Profilen (LINK) heraussuchen. Der Kontakt ist schnell hergestellt.

Gerade in erbrechtlichen Angelegenheiten tauchen oft Fragen auf, die schnell geklärt werden müssen.

  • Wie viel Zeit habe ich, um das Erbe auszuschlagen?
  • Hafte ich für Nachlassverbindlichkeiten, wenn ich das Erbe nicht ausdrücklich angenommen habe?
  • Wie viel Zeit habe ich, um einen Pflichtteilsanspruch geltend zu machen?
  • Kann ich mir meinen Pflichtteil auszahlen lassen, wenn mein Vater meinen Bruder im Testament als Erben einsetzt?
  • Wer bestimmt, wenn mehrere Erben vorhanden sind?
  • Wie hoch sind die Erbschaftssteuern?

Solche Fragen lassen sich vom auf Erbrecht spezialisierten Rechtsanwalt schnell und gründlich online klären. Ohne Terminvereinbarung und Anreise zum Rechtsanwaltsbüro können Erben, Pflichtteilsberechtigte und Personen, die ein Testament aufsetzen wollen, Rat erhalten, der sie vor schwerwiegenden Fehleinschätzungen und den damit verbundenen, meist wirtschaftlichen, Schwierigkeiten bewahrt.

3. Erbrecht-Themen im Überblick

3.1 Testament

Ein Testament regelt die Erbfolge. Der Erblasser kann darin festlegen, welche Person nach dem eigenen Ableben sein Vermögen erhalten soll. Hilfreich ist es, neben dem Erben im Testament auch eine Person zu benennen, die dann Erbe werden soll, wenn der vorgesehene Erbe die Erbschaft nicht antritt.
Mehr Informationen zum Thema Testament finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

3.2 Erbschaftssteuer

Wenn man in einem Testament oder Erbvertrag als Erbe eingesetzt wurde oder als gesetzlicher Erbe zum Zuge kommt – und die Erbschaft annimmt – muss man auf das Vermögen, das man als Erbe erhält, Erbschaftsteuer bezahlen. Wie hoch der Betrag ist, richtet sich nach dem Wert der Erbschaft und der zugehörigen Steuerklasse. Dabei werden drei gesetzliche Steuerklassen unterschieden, die sich am Grad der Verwandtschaft orientieren.  
Mehr Informationen zum Thema Erbschaftssteuer finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

3.3 Gesetzliche Erbfolge 

Die gesetzliche Erbfolge ist in den § 1924 bis § 1936 BGB geregelt. Sie tritt dann in Kraft, wenn vom Erblasser kein Testament oder Erbvertrag vorliegt. Die Verwandten erben entsprechend ihrem Verwandtschaftsgrad: Verwandte 1. Ordnung sind Kinder und Enkel, 2. Ordnung: Eltern und Geschwister, 3. Ordnung: Großeltern sowie Onkel und Tanten. Solange ein Verwandter der ersten Ordnung zu finden ist, kommen Verwandte der 2. Ordnung nicht als Erbe infrage. Entsprechendes gilt für weiter entfernte Verwandte.
Mehr Informationen zum Thema Gesetzliche Erbfolge finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

3.4 Vorweggenommene Erbfolge

Unter Umständen kann es sinnvoll sein, sich bereits zu Lebzeiten von Geld, Wertpapieren oder Immobilien zu trennen – man spricht dann von einer „vorweggenommenen Erbfolge“, die meist als Schenkung erfolgt.
Mehr Informationen zum Thema Vorweggenommene Erbfolge finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

3.5 Schenkung

Eine Schenkung gemäß § 516 BGB ist eine Erbschaft, die der Erblasser bereits zu Lebzeiten tätigt. Sie kann dabei helfen, den Erben die Abwicklung der einst anstehenden Erbschaft zu erleichtern und Streitfälle innerhalb der Familie auszuschließen. Die Schenkung kann widerrufen werden, wenn sich der Beschenkte des groben Undanks schuldig macht.
Ausführliche Informationen zum Thema Schenkung finden Sie in unserem Schenkungs-Ratgeber, sowie in den Antworten unserer Rechtsanwälte.

3.6 Rückforderungsrecht

Das gesetzliche Rückforderungsrecht tritt gemäß § 528 BGB in Kraft, wenn der Erblasser nach einer Schenkung in finanzielle Schwierigkeiten gerät. Dann muss der Beschenkte dazu beitragen, dass der Erblasser seinen Lebensunterhalt wieder selbst bestreiten kann. Der gesetzliche Anspruch gilt jedoch lediglich die ersten zehn Jahre nach der Schenkung und kann nur realisiert werden, wenn der Beschenkte noch über das Vermögen verfügt!
 

3.7 Testamentsvollstreckung

Eine Testamentsvollstreckung findet nur dann statt, wenn dies der Erblasser schriftlich angeordnet hat. Der Erblasser entscheidet dabei auch, welche Aufgaben dem Testamentsvollstrecker obliegen.
 

3.8 Erbschein

Ein Erbschein ist ein vom Nachlassgericht ausgestelltes Zeugnis, in dem steht, wer Erbe geworden ist. Ein Erbschein wird hauptsächlich dann benötigt, wenn der Erblasser keine letztwillige Verfügung hinterlassen hat. In diesem Fall benötigt ein Erbe den Erbschein zu Legitimationszwecken im Geschäftsverkehr.
Mehr Informationen zum Thema Erbschein finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

3.9 Enterbung

Wer ein Testament verfasst, hat laut §1938 BGB darin auch die Möglichkeit, bestimmte Personen ausdrücklich von der Erbfolge auszuschließen. Enterbt man die eigenen Kinder, den Ehepartner oder die Eltern, steht diesen jedoch ein Pflichtteil zu.
Mehr Informationen zum Thema Enterbung finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

3.10 Pflichtteil

Nahe Angehörige, die im Testament von der Erbfolge ausgeschlossene wurden, erwerben einen Geldanspruch gegen den oder die Erben. Als nahe Angehörige gelten dabei Kinder, Partner und Eltern, nicht jedoch Geschwister und weiter entfernte Verwandte.
Ausführliche Informationen zum Thema Pflichtteil finden Sie in unserem Pflichtteil-Ratgeber, sowie in den Antworten unserer Rechtsanwälte.

3.11 Erbschaft ausschlagen

Innerhalb von sechs Wochen nach in Kenntnissetzung über die Erbschaft, hat der Erbe die Möglichkeit, das Erbe auszuschlagen. Ist die Erbschaft einmal angenommen, kann sie nicht wieder ausgeschlagen werden.
Mehr Informationen zum Thema Erbe ausschlagen finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

3.12 Internationales Erbrecht

Seit August 2015 ist die neue Europäische Erbrechtsverordnung in Kraft getreten, die regelt, welches nationale Erbrecht anzuwenden ist, wenn Vermögen in mehreren EU-Staaten vererbt wird.

Sie haben eine spezielle Frage, die unser allgemeiner Erbrecht-Ratgeber nicht beantworten konnte? Dann nutzen Sie jetzt unsere Online Rechtsberatung. Unsere erfahrenen Rechtsanwälte für Erbrecht beantworten Ihnen Ihre Fragen zum Erbrecht zuverlässig und rechtssicher.

Eine Erbrecht-Online-Beratung

  • ist rechtssicher durch qualifizierte, zertifizierte und erfahrene Rechtsanwälte                                          
  • ist i.d.R. kostengünstiger als eine Rechtsberatung beim Anwalt vor Ort
  • bleibt vertraulich
  • spart Zeit
  • und hilft sofort.

Jetzt einen Anwalt für Erbrecht online fragen.

Häufige Fragen

Welche Vorteile hat eine Online-Rechtsberatung im Bereich Erbrecht?

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Einfacher: Sie sind es leid sich nach unflexiblen Beratungs- und Öffnungszeiten zu richten? Holen Sie sich Ihren Expertenrat im Bereich Erbrecht bequem von Zuhause aus und lernen Sie die Vorzüge gegenüber einer Vor-Ort-Beratung zu schätzen.

Günstiger: Sparen Sie neben Zeit auch Geld! Eine Onlineberatung im Bereich Erbrecht ist in der Regel deutlich preisgünstiger als eine Vor-Ort-Beratung.

Schneller: Die Beratung eilt? Durch eine eigens von Ihnen festgelegte Frist ist eine rechtzeitige Beratung garantiert.

Diskreter: Nutzen Sie den Vorteil einer Online Beratung im Bereich Erbrecht und bleiben Sie anonym!

Wie nutze ich das Online-Beratungsportal yourXpert im Bereich Erbrecht?

yourXpert bietet Ihnen die Möglichkeit, direkt mit Experten für Erbrecht Kontakt aufzunehmen, sei es schriftlich oder telefonisch. Wie die Kontaktaufnahme funktioniert, erfahren Sie im nächsten Abschnitt unter Wie kontaktiere ich einen Experten für Erbrecht auf yourXpert?.

Eine Online-Rechtsberatung können Sie überall in Anspruch nehmen.
Was Sie benötigen:
- PC, Laptop, Smartphone oder Tablet, um ins Internet zu gelangen
- ein Telefon, wenn Sie die telefonische Beratung wünschen

Gleichzeitig können Sie yourXpert auch als Informationsportal für Erbrecht nutzen. Zum einen mit Hilfe des obigen Ratgebers für Erbrecht, zum anderen durch unsere Wissensdatenbank yourXpertise, auf der Sie zahlreiche veröffentlichte Antworten, sowie Fachartikel im Bereich Erbrecht erwarten.

Wie kontaktiere ich einen Experten für Erbrecht auf yourXpert?

Auf yourXpert stehen Ihnen folgende Beratungsarten zur Verfügung:

Email-Beratung
Nutzen Sie die Möglichkeit einer persönlichen Email-Beratung und wählen Sie Ihren persönlichen Experten für Erbrecht an Hand der Expertenprofile und Kundenbewertungen auf yourXpert aus. Ihr Anliegen wird direkt per Email an Ihren persönlichen Experten gesendet.

Schwarzes Brett
Stellen Sie Ihre Frage an alle Experten für Erbrecht am Schwarzen Brett. Ihre Frage wird an den Expertenpool versendet und ein passender Experte antwortet Ihnen innerhalb kürzester Zeit per Email. Der einfachste Weg zur kompetenten Antwort: 1. Frage stellen 2. Preis selbst festlegen 3. Kompetente Antwort erhalten.

Telefonberatung
Nutzen Sie die Vorteile einer anonymen und schnellen Telefonberatung. Telefonieren Sie völlig unkompliziert über die 0900-Nummer mit Ihrem Experten für Erbrecht. Wählen Sie hierfür die Nummer 0900-1010 999 und geben Sie im Anschluss die Kennung Ihres Experten ein, welche Sie im Profil des jeweiligen Experten finden. Infos zur yourXpert-Anwaltshotline finden Sie hier. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit Ihr Guthaben auf Ihrem yourXpert Konto aufzuladen um dieses für die telefonische Beratung zu verwenden.

Online Chat-Beratung
Entscheiden Sie sich für eine Live-Beratung per Chat. Erhalten Sie eine persönliche und anonyme 1-zu-1 Beratung von einem Experten für Erbrecht direkt per Online Chat.

Wann empfiehlt es sich eine Online Rechtsberatung im Bereich Erbrecht über yourXpert in Anspruch zu nehmen?

Wann immer Sie eine kompetente Rechtsberatung im Bereich Erbrecht benötigen, stehen Ihnen unsere zertifizierten Erbrechtsanwälte zur Verfügung. Lassen Sie Ihre Rechtsfragen durch einen unserer, in der örtlichen Anwaltskammer eingetragenen, Erbrechtsanwälte lösen und stehen Sie im Falle eines Rechtsstreites sicher da!

Woher weiß ich, welches der richtige Experte für mich ist?

Vielleicht haben Sie sich schon auf unserer Homepage umgeschaut und unter den Profilen der Erbrechtsanwälte jemanden gefunden, an den Sie sich gerne wenden möchten. Dabei hilft Ihnen das Durchsehen des Expertenprofils, die Bewertungen anderer Mandanten, die bisherigen Antworten des Anwalts und ggf. dessen Ratgeber. Auswahl getroffen? Dann können Sie direkt mit Ihrem Experten per X-Mail, Chat oder Telefon Kontakt aufnehmen.

Vielleicht wissen Sie aber auch nicht genau, wie Sie sich für einen unserer Experten entscheiden sollen. Kein Problem, denn dann machen wir das für Sie. Stellen Sie Ihre Anfrage einfach an unser Schwarzes Brett, nutzen Sie die Angebot-einholen-Funktion oder rufen Sie bei unserer Anwaltshotline an und schon wird Ihnen ein passender Experte für Erbrecht zugewiesen.

Wer sind die Experten für Erbrecht auf yourXpert?

Die Rechtsberatung im Bereich Erbrecht wird von zertifizierten Rechtsanwälten des ZDF-WISO Testsiegers yourXpert.de vorgenommen. Alle Profile der Anwälte für Erbrecht und deren Qualifikationen sowie bisherige Kundenbewertungen können Sie oben einsehen.

Was kostet die Beratung im Bereich Erbrecht?

Da es sich bei jeder Beratung von yourXpert um eine individuelle Leistung handelt, werden die meisten Preise vom Rechtsanwalt individuell festgesetzt. Ihr Vorteil: Dies geschieht stets vor einer Beratung. Viele Beratungsprodukte können zum Festpreis angeboten werden D.h. Sie haben stets absolute Kostentransparenz und erleben keine böse Überraschung wie es bei einer Anwaltsberatung vor Ort nicht selten der Fall ist.

Eine telefonische Rechtsberatung im Bereich Erbrecht bei yourXpert dauert im Durchschnitt neun Minuten und die Gesprächsminute kostet dabei 1,99 Euro.

Einem Anwalt für Erbrecht schriftlich eine Frage zu stellen ist ab 37 Euro möglich.

Wann erhalte ich eine Antwort?

Bei einer E-Mail-Beratung im Bereich Erbrecht garantieren wir ein Prüfergebnis innerhalb von 24h, in dringenden Fällen ist auch eine Beantwortung innerhalb von 12h oder 4h möglich! Wer direkt Antwort wünscht, ist mit einem Telefonat oder einem Chatgespräch mit einem Experten für Erbrecht gut beraten.

Wer kann meine Anfrage lesen? Wird meine Anfrage öffentlich sichtbar sein?

Ob Sie Ihre Anfrage öffentlich sichtbar machen möchten, entscheiden Sie selbstverständlich selbst. In Ihrem yourXpert-Account haben Sie hierfür nach dem Absenden der Frage die Möglichkeit, die Einstellung so vorzunehmen dass lediglich Sie und Ihr Anwalt Ihre Anfrage lesen können.

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Auf yourXpert stehen Ihnen alle relevanten Zahlungsweisen zur Verfügung:

  • Paypal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte (VISA, MasterCard)
  • Vorkasse
  • Bei den 0900-Anrufen haben Sie zudem die Möglichkeit, den Anruf über Ihre reguläre Telefonrechnung abrechnen zu lassen.