E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Wohnungsverkauf

| Preis: 30 € | Immobilienbesteuerung
Beantwortet von Steuerberater Knut Christiansen in unter 1 Stunde

Wir, ein älteres Ehepaar möchten eine unserer Eigentumswohnungen verkaufen.
Die Wohnung wurde 2016 gekauft und ist seitdem möbliert vermietet. Die Möbel waren aus unserem Bestand, als wir unser großes Haus aufgelöst haben. Der dazugehörige Kfz-Parkplatz soll mit verkauft werden.
Wie hoch wäre denn der Anteil, den wir als Einkommen zu versteuern hätten.

Verkaufspreis der WE 140.000,00 €

Anschaffungspreis Wohnung 79.358,00 €
Anschaffungspreis Parkplatz 4.000,00 €
Rücklagenanteil 2.000,00 €
Einbauküche und komplette Möblierung 25.000,00 €

Mit freundlichen Grüßen

G.C.



Guten Tag Herr C.

vielen Dank für die Beauftragung bei yourXpert!

Ihre Frage möchte ich Ihnen gerne im Rahmen einer Erstberatung beantworten. Bitte beachten Sie, dass die Berechnung nicht 100%-ig erfolgen kann, weil ich z.B. die seit dem Jahr 2016 geltend gemachten Abschreibungen nicht kenne. Die Abschreibungen müssen wieder hinzugerechnet werden, weil diese schon das Einkommen des laufenden jahres gemindert haben. Wenn man diese nicht dem Gewinn hinzurechnen würde, wären diese doppelt als Aufwand berücksichtigt (einmal als laufender Aufwand, einmal im Rahmen des vollen Ansatzes der Anschaffungkosten).

Grundsätzlich ermittelt sich der Verkaufsgewinn wie folgt:

Veräußerungspreis
abzgl. Anschaffungskosten (inkl. Anschaffungsnebenkosten)
zzgl. geltend gemachte Abschreibung
abzgl. Veräußerungskosten

Sofern Sie für die Einbauküche und Möbel die Anschaffungskosten nach nachweisen können, können Sie diese, ggfs. unter Hinzurechnung der Abschreibungen, ebenfalls noch geltend machen. 

Sie müssten also mind. versteuern:
Verkaufspreis 140.000 EUR
abzgl. Anschaffungskosten 83.358 EUR
zzgl. Abschreibung, geschätzt 6.000 EUR (bitte genau nachschauen, siehe oben)
= ca. 62.642 EUR

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst melden Sie sich gerne noch einmal mit Ihren Rückfragen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater


 

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Immobilienbesteuerung?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Kommentare

Insgesamt 3 Kommentare
Knut Christiansen
30.12.2020 17:04 Uhr
Noch eine Ergänzung. Die Instandhaltungsrücklage, die der Erwerber übernimmt, mindert ebenfalls noch den Gewinn.
Kunde
30.12.2020 17:18 Uhr
Hallo, welche Abschreibungen meinen Sie??? die auf das Wohneigentum oder auf die Einrichtung???
Knut Christiansen
30.12.2020 17:23 Uhr
Hallo!

Ich meinte die Abschreibungen auf das Wohneigentum.

Ähnliche Fragen


yourXpert:
(Steuerberater)
Frage
Frage ab 42 €
532 Bewertungen

"Ihr Ansprechpartner bei: Vermietung, Immobilienbesteuerung, GmbH, Einkommensteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer, Umsatzsteuer, Gewerbesteuer oder Finanzbuchhaltung: Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich einfach!"
1179 Antworten
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche