E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Facebook Login mit Google
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)
online





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Freundlich, schnell und zuverlässig. Steuerliche Antworten für Arbeitnehmer, Rentner, Vermieter und Selbständige. Ich nehme mir Zeit, Ihre Lebenssituation und Ihr Anliegen genau anzuschauen, damit Sie die optimale steuerliche Lösung finden."
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.926 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Sofortauszahlung Riester Rente, steuerlich günstiger Zeitpunkt

30.12.2018 | Preis: 49 € | Lohnabrechnung
Beantwortet von Steuerberater Bernd Thomas

Fragestellung

Vielen Dank für Ihr Angebot, welches ich hiermit gerne annehme. Bitte kontaktieren Sie mich schnellstmöglich, um die Details abzustimmen.

Kontaktdaten:
0178-9772190
LKernder@online.de

~~~~~~

Meine ursprüngliche Anfrage:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin z. Z. beschäftigt als Angestellter und habe eine ruhende Riester-Rente (seit einigen Monaten werden keine Beiträge mehr bezahlt.
Für meine Frau gilt das gleiche.
Ich plane den Rentenbeginn zum 1. 8. 19.; kurz nach meinem 65. Geburtstag, 8 Monate vor dem Erreichen der regulären Altersgrenze.
Meine Frau plant ihren Rentenbeginn entweder zum 1. 12. 19 oder in 2020, auch vor dem Erreichen ihrer regulären Altersgrenze.

Da unser Haus noch nicht bis zum Rentenbeginn ganz abgezahlt sein wird, habe ich den Gedanken, einer teilweisen Sofortauszahlung (es ginge ja jeweils 20%) zu Beginn der Riester Renten.
Dieses Geld würde dann reichen, um die Reste der Abbezahlung des Hauses zu gewährleisten und die monatliche Rentenauszahlung davon zu verschonen.
Meine Frage ist nun, was der günstigste Zeitpunkt für den Beginn der Riester-Rente sein würde.
Ich weiß, dass die Direktauszahlung versteuert werden muss.
Nach dem allgemeinen Rentenbeginn darf man ja, wenn man die reguläre Altersgrenze noch nicht erreicht hat, nur beschränkt hinzuverdienen, ohne dass die Rente gekürzt wird.
Heißt dass, dass man die Direktauszahlung vor dem Rentenbeginn machen sollte oder ist es sogar für die Rente schädlich, wenn man die Direktauszahlung noch vor Rentenbeginn, aber im Jahr des Rentenbeginns terminieren würde.

Mit freundlichen Grüßen

Lambert Kernder

~~~~~

Ihr Angebot:

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Mit den besten Grüßen
Steuerberater Bernd Thomas

Antwort des Experten

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage aufgrund Ihrer Angaben im Rahmen einer Erstberatung auf yourXpert. Die Beantwortung erfolgt gemäß der von Ihnen gemachten Sachverhaltsangaben. Fehlende oder fehlerhafte Angaben können das rechtliche Ergebnis beeinflussen.

Die Auszahlung des Riestervertrages zählt nicht als Hinzuverdienst bei der Rente (als Hinzuverdienst gelten das monatliche Bruttoarbeitsentgelt, der monatliche steuerrechtliche Gewinn bei den Einkünften aus Gewerbebetrieb, aus selbstständiger Arbeit und aus Land- und Forstwirtschaft und vergleichbares Einkommen, zum Beispiel Vorruhestandsgeld). Zur Information füge ich eine Broschüre der Deutschen Rentenversicherung als PDF bei.

Somit ist eine Auszahlung für die Rente unschädlich.

Nach dem EigRentG dürfen künftig entweder bis zu 75% oder 100% des in einem Altersvorsorgevertrag angesparten und steuerlich geförderten Altersvorsorgevermögens für die Anschaffung bzw.--beziehungsweise Herstellung oder Entschuldung einer selbstgenutzten Wohnimmobilie (eigenes Haus oder Eigentumswohnung) im Inland verwendet werden. Eine Verpflichtung zur Rückführung des entnommenen Betrags in einen Altersvorsorgevertrag besteht dabei nicht. Diese Erleichterung gilt auch für bereits bestehende Verträge. Allerdings sind die Anträge dazu noch während der Ansparphase zu stellen. Bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrem Riesteranbieter, ob dies noch fristwahrend möglich ist (bei Ihrer Frau sollte dies möglich sein, bei Ihnen wäre das zu prüfen). Auch hierzu lade ich Ihnen ein Dokument der Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen hoch, dem Sie weitere Details entnehmen können.

Gerne stehe ich Ihnen für eine Rückfrage zur Verfügung und im Übrigen würde ich mich, für den Fall, dass Sie mit meiner Beratung zufrieden waren, über eine positive Bewertung hier auf yourXpert sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Thomas
Steuerberater

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Klare und deutliche Antwort zu Riester und Steuer

Antwort des Experten: Vielen Dank!