E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Individuelle und persönliche Beratung bildet für uns die Grundlage einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Unser Ziel ist eine Problemlösung, die nicht nur juristisch fundiert, sondern auch wirtschaftlich vernünftig und entsprechend umsetzbar ist. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 73.746 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Neueinbau eines Badezimmers in einem gemeisam Einfamilienhaus ohne meine Zustimm

| Preis: 37 € | Zivilrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Marcus Schröter

Meine Frau will in unserem Einfamilienhaus, das uns beide zur Hälfte gehört, ein neues Badezimmer zu einem Preis von 27.000,- Euro einbauen lassen. Ich finde das weithin überflüssig, Eine kleine Reparatur würde genügen.
Und zwar von dem zusammen erarbeiteten und gesparten Geld.

Wie kann ich diese Ausgabe und diesen Umbau des Hauses verhindern?


Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich nachfolgend auf Grundlage Ihrer Angaben beantworte:

1. Es handelt sich bei dem gemeinsamen Eigentum an dem Grundbesitz um Bruchteilseigentum, welches der gemeinsamen Verwaltung obliegt.

Danach kann jeder Bruchteilseigentümer die zur Erhaltung des gemeinsamen Grundbesitzes notwenigen Maßnahmen alleine treffen, § 744 BGB. Dies wären in Ihrem Falle die Reparaturen zur Erhaltung des Badezimmers.

2. Eine Modernisierung des Badezimmers übersteigt die im Rahmen des § 744 BGB bestehende Befugnis für jeden Bruchteilseigentümer und bedarf daher eines gemeinsamen Beschlusses, § 747 BGB.

3. Sollte Ihre Frau danach die Modernisierung des Bades beauftragen und dies zur Durchführung anstehen, können Sie gegen Ihre Ehefrau die Unterlassung der baulichen Maßnahme einfordern. Im Falle einer gerichtlichen Klärung wäre eine einstweílige Verfügung zu beantragen bzw. auf Unterlassung klagen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen einen hilfreichen Überblick verschaffen.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter

Rechtsanwalt

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Ich bin voll zufrieden.
Die Auskunft kam im verabredeten Zeitrahmen und war schlüssig. Mit Bezug auf BGB-Paragrafen.