E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Facebook Login mit Google
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
erreichbar





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Schnelle & unkomplizierte Hilfe vom Anwalt & Datenschutzbeauftragten (TÜV)! Nutzen Sie die Telefon-Hotline oder den Chat & erhalten direkt eine Einschätzung für Ihr Problem! Rechtsanwalt für alle Rechtsfragen zB DSGVO, Urheber-, Miet-, Vertragsrecht"
Beratungsschwerpunkte: Datenschutzrecht, Erbrecht, Forderungseinzug / Inkasso, Gewerblicher Rechtsschutz, Immobilienrecht, IT Recht, Kaufrecht, Markenrecht, Medienrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht, Schadensersatz, Internetrecht
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.493 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

MPU

12.10.2018 | Preis: 34 € | Verkehrsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte

Fragestellung

Sehr geehrter Herr Schulte,

ich absolviere momentan eine MPU und muss Alkohol-Abstinenznachweise bringen. Da ich schonmal einen Alkoholentzug gemacht habe und es nicht angegeben habe und auch nicht möchte, würde ich gerne wissen ob das Straßenverkehrsamt, Führerscheinstelle oder der Psychologe mit dem ich mein Gespräch führe, Zugang zu meinen medizinischen Unterlagen hat? Also ob es auf irgendeinem Weg rauskommen könnte, dass ich einen Entzug gemacht habe?

Mit freundlichen Grüßen

Thiemo Bahr

Antwort des Experten

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

aufgrund meines Kurzurlaubes komme ich leider erst jetzt, Ihnen zu antworten.

Sofern noch Interesse besteht, können wir der Einfachheit halber gerne telefonieren und Ihre Angelegenheit besprechen. So können auch Rück- und Verständnisfragen einfacher und schneller geklärt werden.

Teilen Sie mir hierzu bitte Ihre Telefonnummer (vorzugsweise Festnetz) mit, dann rufe ich Sie gerne zeitnah an. Alternativ können Sie gerne auch einen Terminvorschlag für das Telefonat unterbreiten.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt und Datenschutzbeauftragter (TÜV

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

489 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

1 Kommentar
Bernhard Schulte - 19.10.2018 07:24:

Sehr geehrte (r) Fragesteller (in),

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten.

Hier gilt grundsätzlich die ärztliche Schweigepflicht, d.h. ohne eine entsprechende Einwilligung zur Entbindung der ärztlichen Schweigepflicht dürfen Berufsgeheimnisträger wie hier Ärzte die medizinischen Unterlagen nicht herausgeben. Daher sollte hier ein Einsehen in Ihren alten medizinischen Unterlagen nicht möglich sein.

Nur wenn Sie damals bereits eine Einwilligung erteilt hatten, dürfen diese medizinischen Unterlagen herausgegeben werden bzw. eingesehen werden.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Über eine positive Bewertung von z.B. 5 Sternen würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt und Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Ähnliche Fragen