E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Facebook Login mit Google
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwältin)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Meine Kanzlei bietet Ihnen schnelle und kompetente Rechtsberatung sowie außergerichtliche und gerichtliche Vertretung. Dank moderner Kommunikationsmittel ist Beratung und Vertretung problemlos deutschlandweit möglich! "
Beratungsschwerpunkte: Familienrecht, Mietrecht, Reiserecht, Strafrecht
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.372 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Mietrecht

18.06.2015 | Preis: 50 € | Mietrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Bianca Rönn

Fragestellung

Darf ein Vermieter nach Abschluss, d.h. Unterzeichnung des Mietvertrages, ein polizeiliches Führungszeugnis verlangen, und das Mietverhältnis davon abhängig machen, bzw. diese Klausel nachträglich in den Mietvertrag einfügen.

Antwort des Experten

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Ihre Frage beantworte ich Ihnen anhand der mir zur Verfügung stehenden Informationen verbindlich wie folgt:

Sie sprechen von der Unterzeichnung des Mietvertrages, sodass ich davon ausgehe, dass der Mietvertrag bereits von Mieter und Vermieter unterzeichnet wurde.
In dem Fall ist bereits ein Mietvertrag zu den im Vertrag näher bezeichneten Konditionen (immer die Gültigkeit der einzelnen Klauseln unterstellt) zustande gekommen.

Der Vermieter kann daher von Ihnen verlangen, dass Sie Ihren Pflichten aus dem Mietvertrag nachkommen. Aus Ihren Schilderungen schließe ich, dass eine Klausel, die Ihnen vorgibt, Ihrem Vermieter ein polizeiliches Führungszeugnis vorzulegen, im Mietvertrag nicht enthalten ist.

Dann müssen Sie Ihrem Vermieter auch kein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.

Ihr Vermieter kann auch nicht nachträglich einseitig den Mietvertrag um eine entsprechende Klausel ergänzen. Hierzu bedürfte es Ihrer Zustimmung.


Ich hoffe, Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben. Sollten Unklarheiten bestehen, benutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.


Mit freundlichen Grüßen,

Bianca Rönn
-Rechtsanwältin-

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

487 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Sehr schnelle und kompetete Berating

Ähnliche Fragen