E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Schnelle und zuverlässige Beratung in den ausgewählten Gebieten, basierend auf jahrelanger aktiver Berufserfahrung. Lebensnahe und allgemeinverständliche Ratschläge und keine akademischen Ausführungen."
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.470 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Garantie / Schaenersatz

| Preis: 39 € | Vertragsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Reinhard Otto in unter 1 Stunde

Hallo,
kurze Schilderung meines Problems:
Im Juni letzten Jahres wurde bei uns der Fussboden im Wohn-Ess-Küchenbereich (ca. 90 qm) neu verlegt (Design-Vinyl-Belag auf Fliesen). Im Dezember wurde dieser reklamiert, da er sich überall löste. Es wurde festgestellt das der aufgetragene Spachtel unter dem Belag sich löste. Seit 10. Februar versucht man nun diese Schäden zu beseitigen. Der gesamte Bodenbelag wurde wieder entfernt und der Boden neu verspachtelt. Der Spachtel löst sich aber immer wieder. Bereits viermal wurde neu gespachtelt. Seit nunmehr fast 6 Wochen wohnen wir jetzt in einer Baustelle weil wir immer wieder vertröstet werden und man firmenseitig keinerlei Termine einhält. Immer wieder mussten die Möbel umgestellt werden, von dem entstandenen Schmutz ganz zu schweigen. Wir sind nicht bereit diese Situation noch länger hinzunehmen. Wir haben die Firma jetzt aufgefordert die Anglegenheit bis Jetzt meine Frage: Haben wir einen Anspruch auf Entschädigung wegen der langen Dauer und den entstandenen Unannehmlichkeiten die wir nicht zu verantworten haben? Wir haben jetzt die Firma aufgefordert die Angelegenheit bis zum 25. 03.16 fertigzustellen.
Mit freundlichen Grüßen
K. Verspeek


Guten Tag,

ich beantworte Ihre Anfrage auf der Grundlage der dazu mitgeteilten Informationen wie folgt:

Im Rahmen eines Werkvertrages haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen Schadensersatzansprüche gemäß § 634 BGB. Sofern die von Ihnen gesetzte Frist ergebnislos abläuft, dürften die Voraussetzungen dafür vorliegen, weil die Gegenseite sich ab dann in Verzug befindet.

Ob Sie schon früher durch entsprechende Mahnungen Verzug ausgelöst haben, kann ich Ihrem Sachverhalt nicht entnehmen.

Ab Eintritt des Verzuges schuldet der Unternehmer Ihnen Ersatz der eintretenden Schäden.


Allerdings erhalten Sie in diesem Zusammenhang nur materielle Schäden ersetzt, also z.B. Nutzungsausfall, Mehrkosten, Reinigungskosten etc, nicht aber eine Entschädigung für die Unannehmlichkeiten selber. Das wäre ja quasi ein Schmerzensgeld, was in solchen Fällen jedoch nicht zu zahlen ist.


Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Otto
Rechtsanwalt

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!