E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?




zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Als Mandant stehen Sie mit Ihrem Rechtsproblem immer an erster Stelle. Auf dieser Grundlage berate ich Sie juristisch fundiert, interessengerecht, wirtschaftliche Gesichtspunkte nicht außer Acht lassend."
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 15.861 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Felgen

| Preis: 44 € | Zivilrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Karlheinz Roth

Schönen guten tag.
Und zwar geht es um Felgen die von dem Grundstück von einem freund gestohlen wurden. Sie waren imme in einer großen Art Scheune gelagert. Er hat sie dann in den Hof gestellt, über Nacht wurden sie dann gestohlen. Bei der Polizei wurde alles aufgenommen. Wo sie standen, wann es ungefähr passiert sein muss. Der Freund fühlt sich in keiner Schuld und möchte mir die Felgen nicht ersetzen. Wie geht es nun weiter? Was kann ich rechtlich machen?

Mfg Benedikt König


Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:

Nach Ihrer Darstellung des Sachverhalts ist von einem sog. (unentgeltlichem) Verwahrungsverhältnis auszugehen, vgl. § 688 BGB. Allerdings ist die Abgrenzung zu einem bloßen Gefälligkeitsverhältnis, aus dem Sie keine Ansprüche herleiten können, schwierig.

Für das Bestehen eines wirksamen Verwahrungsvertrages tragen Sie jedenfalls die Darlegungs- und Beweislast.

Wird die Aufbewahrung unentgeltlich übernommen, so hat der Verwahrer nur für diejenige Sorgfalt einzustehen, welche er in eigenen Angelegenheiten anzuwenden pflegt, vgl. § 690 BGB.

Die Haftung Ihres Freundes beschränkt sich insoweit auf die eigenübliche Sorgfalt. Hier hat er aber schon grob fahrlässig gehandelt, weil er die Felgen über Nacht in den Hof gestellt hat, von wo sie dann entwendet worden sind.

Vor diesem Hintergrund können Sie einen Schadensersatzanspruch gegenüber Ihrem Freund geltend machen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte. Fragen Sie gerne nach, wenn etwas unklar geblieben ist, damit Sie hier zufrieden aus der Beratung gehen.

Einer positiven Bewertung sehe ich entgehen.

Gerne höre ich von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Karlheinz Roth

- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Ähnliche Fragen