E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)

zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Verständliche Rechtsberatung vom Profi, insbesondere bei Problemen mit Mietern/Vermietern, den (lieben) Nachbarn und bei Online-Käufen oder Filesharing-Abmahnungen, sowie bei der Prüfung von Immobilienkaufverträgen und Bauträgerverträgen."
543 Antworten
Beratungsschwerpunkte: Forderungseinzug / Inkasso, Rechtsanwaltsgebühren, Gewerblicher Rechtsschutz, Immobilienrecht, IT Recht, Markenrecht, Medienrecht, Mietrecht, Nachbarschaftsrecht, Sonstiges, Urheberrecht, Vereinsrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, WEG Recht, Pachtrecht
yourXpert wurde ausgezeichnet
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Weiteres unter servicevalue.de
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 11.471 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Einspruch gegen VU

15.04.2018 | Preis: 39 € | Sonstiges
Beantwortet von Rechtsanwalt Robert Weber in unter 1 Stunde

Fragestellung

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der letzten Woche wurde gegen mir ein VU ergangen, jetzt will ich einen Einspruch erheben. Ich kann jedoch gar nicht herausfinden, ob ein Einspruch bezahlt werden soll und woraus ergibt sich ev. dieses Gerichtsgebühr. Soll ich schon bei der Einreichung einzahlen, falls ja, viewiel?

Ich würde mich sehr über Ihre Antwort freuen.


hochachtungsvoll

Antwort des Experten

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Der Einspruch selbst muß nicht direkt bezahlt werden, Sie können den Einspruch einfach so erheben, ohne dafür zahlen zu müssen.

Es kann höchstens passieren, dass Sie für das Versäumnisurteil bezahlen müssen, wenn Sie z.B. einen Vergleich schließen. Normalerweise würden bei einem Vergleich nur eine Gerichtsgebühr anfallen, nach einem Versäumnisurteil fallen aber in jedem Fall drei Gerichtsgebühren an. Die Höhe einer Gerichtsgebühr richtet sich dabei nach dem Streitwert. Aber auch dann sind die Kosten erst nach Erlaß des Endurteils zu zahlen, NICHT bei Einspruchserhebung.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

484 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!